www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik (analoge) Beschleunigungssensoren Theorie und Praxis


Autor: Greg Phil (Firma: IBILI Institut) (greg79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo in Runde,

ich habe ein Problem, das recht banal klingt:
Ich habe einen analogen 3-Achsen-Beschleunigungssensor und ich weiß 
nicht was ich mit den Daten anfangen kann.
Deshalb bin auf der Suche nach einer Quelle (Internet, Buch, ect. )die 
sich mit der Datenverarbeitung/ Analyse beschäftigt, sprich etwas wo ich 
mir zu dem Thema etwas anlesen kann.

Ich hol mal kurz aus.
Wir arbeiten mit Parkinson und Epilepsie-Patienten, wobei wir die dafür 
typischen unkontrollierten Bewegungen untersuchen wollen. In erster 
Linie wäre die Frequenz und die Amplitude für uns von Interesse.
Dass sich der absolut Weg mit Hilfe von Accelerometern nur bedingt, bzw. 
auf Grund des Rauschens gar nicht erfassen lässt habe ich schon 
erfahren.
Meine Messtechnikvorlesung ist jetzt doch wohl schon zulange her um mich 
an die Details erinnern zu können.
Für mich wären Informationen über zur Datenerfassung, Samplingrate, zu 
verwendetende Filter, mögliche Störgrößen, was ist in der Praxis 
tatsächlich messbar, ect. von Interesse.
Meine 1/2 tägige Google-Recherche lieferte eigentlich Infos über 
Vertriebswege und Datenblätter zu den jeweiligen Sensoren.

Danke schon mal im Voraus.
Gregor

Autor: Nero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Greg Phil (Firma: IBILI Institut) (greg79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nett :-)
Hilf aber leider nur bedingt weiter!

Autor: gk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sensor-Typ ? Messbereich ?

gk

Autor: GeraldB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zeitschrift ELV hat in ihrer aktuellen Ausgabe 6/2010 einen Bausatz 
für einen Beschleunigungs-Datenlogger.

http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&de...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch Sensorem mit SPI, die sind weitaus einfacher zu handhaben, als 
analog ausgebende Sensoren. Eine Bandbreite von 50Hz sollte reichen.

http://www.tme.eu/html/DE/beschleunigungssensoren/...
http://zefiryn.tme.pl/dok/a29/MMA7455L.pdf

Autor: Greg Phil (Firma: IBILI Institut) (greg79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm,
danke für die Anregungen, aber ich komme leider nicht weiter.

Ich weiß zwar nicht wieso es denn auf den Sensortyp und dessen 
Messbereich ankommen, wenn ich allgemein gültige Information zur 
Messdatenverarbeitung, wie zum Beispiel zur Analyse der 
Fourier-Transformierten und das Wissen zu diesem Thema mir aneignen 
möchte, aber ich bin kein Fachmann auf dem Gebiet.

Hier die Wenigen Infos die ich habe.
Da die Accelerometer MR-compatible sind und der Hersteller 400 Oecken 
pro Stück verlangt, hält er was die Details angeht ziemlich in Schweigen 
gehüllt.

- The sensors have selectable sensitivity of ± 1.5, 3, or 6g of 
acceleration.
- The accelerometers themselves are analog devices and do not have an 
inherent sampling rate, but are have a 350Hz (-3dB) limit in X and Y and 
150Hz (-3dB) in Z.  The USB-6008 can sample up to 10 kHz if you needed 
that speed for other data acquisition.

Zur Datenerfassung, habe ich bei mir in der Schublade ein NI DAQ 
USB-6008 gefunden. Das sollte für den Anfang auch gut funktionieren 
denke ich.


Beste Gruesse
Gregor

Autor: Greg Phil (Firma: IBILI Institut) (greg79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Knut,
da war ich wohl schon am schreiben....
... die obigen Zeilen erklären den Sachverhalt.

danke trotzdem
Gregor

Autor: Greg Phil (Firma: IBILI Institut) (greg79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

kennt denn tatsächlich niemand etwas, ein Buch oder eine Seite über 
dieses Thema?

Danke Gregor

Autor: gk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Du stellst hier eine ziemlich generalistische Frage über ein doch 
spezielles Thema. Da wird es kein Buch drüber geben.

Zum einen gibts es die Datenerfassung. Das behandelt u.a verschiedene 
Sensoren und die Art und Weise wie Du deine Messgröße zu Papier, heute 
natürlich in den Rechner, bekommst. Und die dabei auftretenden 
Messfehler und Probleme. Such mal nach "Data Acquisition".

Wie Dein vorhandener Sensor an die vorhandene Messkarte angeschlossen 
wird, kannst Du vermutlich nur aus deren Doku herausfinden.

Dann brauchst Du noch eine passende Software, die Deine Messkarte 
ansteuert. Wie das funktioniert, steht im Handbuch der Software z.B. 
LabView o.a.

Damit kannst Du dann die ersten "Gehversuche" machen und testen, ob 
Deine Messwerte plausibel sind. Z.B. Bewegung in X-Richtung, Signal in 
X-Richtung. Wenn nicht, Fehler suchen. Dabei lernst Du u.U. schon die 
diversen Fehler kennen. Messignal zu klein, zu groß, Beeinflussung 
zwischen X- und Y-Richtung -> Übersprechen oder Überschreitung des 
Messbereichs...

Dann musst Du festlegen, welche Information Du aus dem Signal gewinnen 
willst und Dir dazu ein geeignetes Verfahren überlegen. Stichwort hierzu 
wäre z.B. Signal Analysis. Eine spezielle Form der Signalanalyse ist die 
Fourier Transformation, darüber gibt es etliche Literatur.

Und dann kommt die Frage, ob Du mit dem gewählten Analyseverfahren Deine 
gesuchten Charteristika in den Messwerten wiederfindest, dazu gibt es 
dann die Medizinische Fachliteratur.

Ich hoffe, ich konnte wenigstens ein paar Anregungen geben.

gk

Autor: Wolfgang Schmidt (wsm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Greg

Schreibe doch mal was du schon kannst. Dann kann ich darauf aufbauend 
weiterhelfen.

W.

Autor: Greg Phil (Firma: IBILI Institut) (greg79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Gk und danke Wolfgang fuer die Anregung,

ich werde mal die Tage einige Daten aufnehmen und sehen ob ich zum Thema 
der SignalAnalyse etwas finden kann und mich etwas einlesen kann.
Learning by Doing ist glaube ich durchaus die richtige Methode!

Danke noch mal fuer die Hilfestellung.

Greg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.