www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR kaputt?


Autor: knigge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab meine Schaltung jetzt oft genug überprüft, kann aber weder 
lesen noch schreiben. Kann es sein, dass mein AVR kaputt ist? Wie kann 
ich das testen?

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Oszi schwer zu Prüfen. Man müsste Messen ob z.B. der Quarz schwingt 
und ob die Programmiersignale ankommen.

Autor: knigge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ein Oszi ist angeschlossen, wie kann ich das denn überprüfen?

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oszi an Masse und an XTAL1 bzw XTAL2. Da müsste ein halbwegs 
sinusförmiges Signal mit ca 2,5V Uss zu messen sein. Dann schwingt schon 
mal der Quarz korrekt.
Dann mal an MISO, MOSI und SCK messen ob sich dort was tut. Vielleicht 
stimmt mit dem Programmer, oder schlimmer mit dem PC, was nicht.
Wenn das alles soweit tut gibt es vielleicht noch die Möglichkeit das 
eine Fuse falsch programmiert wurde. Ich weiß jetzt nicht auswendig ob 
es beim 4433 schon eine gibt die den Controller bzw ISP lahmlegen 
können. Neuere wie der Mega8 haben sowas. Einmal falsch programmiert und 
schon ist der Controllernur noch schwer zu retten.
Ansonsten fällt mir ohne das Teil vor mir zu haben nichts weiter ein.

Gruß
Markus

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würd einen 2.avr nehmen, dann sollte man sehen obs an der schaltung 
oder an avr liegt,

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn er eine "Kill-Function" in der Schaltung hat, geht auch der 
Zweite ins Nirwana!

Nun denn, stimmt den die Betriebsspannung? Mal direkt an den Pins vom 
AVR messen.
Und ich weiss ja nicht, mit welchem Oszi ihr messt (Bandbreite??), aber 
eine sinusähnliche Kurvenform sollte es nicht sein. An XTAL2 (Ausgang 
Oszillator) muss ein Rechteck mit 5V Spitzenwert anliegen.

Resetpin: Am Resetpin muss während des Schreibens und Lesens 0V 
(Massepotential) anliegen.

Und ich würde auch mal die Pins Reset,SCK,MOSI und MISO sowie alle 
anderen Pins mal checken ob sie eine Verbindung nach Masse oder +5V 
haben (AVR nicht gesteckt). Wenn das so ist, ist wohl was faul......

Wenn das alles O.K. ist, dann klappts ja evt. auch mit einem neuen AVR.

Gruß,
Günter

Autor: knigge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Betriebsspannung stimmt. Während des Lesens bzw. Schreibens 
sinkt die Spannung am Resetpin auf 0V ab.

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was ist mit dem Rest? Auch alles O.K.?

Günter

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab ja nicht behauptet das der 2.heil bleibt, aber der fehler wäre dann 
zumindest zur hälfte lokalisiert ;)

Autor: knigge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also auf den anderen Pins sind Spannungen von 0,07 - 4 V

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann versuche mal, den AVR zu lesen und beobachte mit dem Oszi den 
RESET-Pin und den MISO-Pin (wenn möglich gleichzeitig, 
Zweikanal-Oszilloskop). Auf beiden Pins muss nun was passieren, Reset 
--> L, MISO = Traffic.

Dann mal programmieren, MISO und Reset beobachten; RESET --> L, MISO = 
kurze Impulse. Dann nochmal MISO und MOSI; MISO wechselt kurz, 
anschliessend Traffic auf MOSI.
Und zum Schluss SCK und MOSI bzw. MISO, Oszi mit SCK Triggern (Kanal A); 
die Takte von MOSI / MISO müssen sauber zu sehen sehen sein und auch die 
Bitmuster sollten gut erkenbar sein.
Alle Pegel sind H = 5V, L = 0V!! Ist ein H-Pegel < 5V oder ein L-Pegel > 
1V oder taktet irgendwas nicht, ist was faul.
Dann noch mal Verdrahtung checken, Stromaufnahme des AVR`s messen, wird 
der AVR warm ?  Programmer testen (Verdrahtung, Kabel zum PC, eben das 
volle Programm).

Und nun mal ran,

Gruß,
Günter

Autor: harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Knigge,
eigentlich erstaunlich wieviele Tips auf null Infos!

Also:
- was für'n AVR verwendest Du?
- was für'n IPS-Adapter?
- welche Programmier-Software?
- welchen AVR-Assembler?

Autor: knigge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich verwende einen 90S4433, ISP-Dongle von Atmel, PonyProg und 
AVRASM vonAtmel

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
mir ist bei PonyProg was aufgefallen. Manchmal arbeitet das nicht 
richtig. Verwende doch mal die Software von Atmel.

Gruß
Markus

Autor: harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was für Meldungen bekommst Du vom PonyProg?

Ich hatte mal so'n ähnlichen Fall! Der PonyProg hatte alles mit OK 
quittiert - funktioniert hat aber mein AVR trotzdem nicht!

Später fand ich dass meine Assemblierung im falschen HEX-Format 
erfolgte, nämlich im "Generic format". Richtig aber wäre das "Intel 
Intellec 8/MDS" Format gewesen!

Autor: knigge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Fehlermeldung ist Device missing or unknown device(-24)
Die Atmel-Software hab ich schon mal probiert, ging aber auch nich

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.