www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motor Entstörung_ Kondensatoren und Spulen Auswahl


Autor: Andy S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe hier auf dieser Seite
http://www.modellbau-weissensee.de/technik/seiten/...

erfahren dass die Kapazitätswerte in der Praxis zwischen 45 und 220 nF 
liegen sollten.
Da ich aber nur 40 nF Kondensatoren habe schalte ich einfach 2 parallel, 
ich hoffe da spricht einmal nichts dagegen.
Andere Frage: Kann ich auch WIMA Kondensatoren nehmen anstatt Keramik 
Vielschicht?
Oder soll ich doch lieber solche nehmen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Entst%C3%B6rkondensator

Welche käme da am besten in Frage?

Zu Hause hätte ich wie schon gesagt solche
http://de.wikipedia.org/wiki/Kunststoff-Folienkondensator

Eine weiter Frage stellt sich bei der Drossel:
8 Windungen, 1,5mm² Cu.
Bedeutet: Cu Draht d = 2* Wurzel(1,5/Pi) mm mit 8 Windungen.
Ist die Rechnung in Ordnung oder habe ich irgend etwas von der 
Induktivität nicht berücksichtigt?

Autor: Andy S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andy S schrieb:
> Zu Hause hätte ich wie schon gesagt solche
> http://de.wikipedia.org/wiki/Kunststoff-Folienkondensator

Dies wäre wohl erledigt.

aufgrund von

Folienkondensatoren sind auf Grund ihrer induktiven Komponente im 
höheren Frequenzbereich für diese Anwendung nicht geeignet.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Spulen nimmt man möglichset Breitband-Drosseln, auch UKW-Spulen 
genannt die den nötigen Motorstrom aushalten (auf keinen Fall eine Spule 
bei der Windung an und teils über Windung liegt, dort ist die kapazitive 
Kopplung zu hoch),
als Kondensatoren das baulich kleinste was die anfallenden Leistungen 
aushält. Ein dicker Entstörkondensator wie für 230V~ muss es also nicht 
sein, ein Keramik-Vielschichtkondensator mit 47nF tut es meist ohne zu 
explodieren. Falls nicht, kann es durchaus ein Folienkondensator sein, 
allerdings dann FKP und ähnlich belastbare.

Autor: Andy S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Als Spulen nimmt man möglichset Breitband-Drosseln, auch UKW-Spulen
> genannt die den nötigen Motorstrom aushalten

Wo kriege ich solche SPulen her?
Kann ich mir auch eine selber wickeln, denn soviel Windungen sinds 
nicht?

MaWin schrieb:
> als Kondensatoren das baulich kleinste was die anfallenden Leistungen
> aushält.

Ich habe einen rausgesucht:
http://at.farnell.com/vishay-bc-components/k104k15...
Kann ich den hier nehmen?

lg andy

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wo kriege ich solche SPulen her?
> Kann ich den hier nehmen?

Keine Ahnung, du verschweigst den Strombedarf deiner Motoren.

Sowas tut's sicher bis 1A:
http://www.pollin.de/shop/dt/OTg5OTQ3OTk-/Baueleme...

und es muss nicht Farnell sein (kann aber).

Wie gesagt, falls die platzen, nimm FKP.
Nimm aber nicht FKP wenn die kleineren ausreichen würden,
denn die Vielschichtkeramiks sind besser - wenn sie denn gehen.

Autor: Andy S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Keine Ahnung, du verschweigst den Strombedarf deiner Motoren.
Pro Motor nicht mehr als 2A.
Im Durchschnitt 1,2A, aber beim hochfahren, bremsen etc halt größer.

MaWin schrieb:
> Sowas tut's sicher bis 1A:
> http://www.pollin.de/shop/dt/OTg5OTQ3OTk-/Baueleme...
>
> und es muss nicht Farnell sein (kann aber).

Das sind leider nur 1,5 Windungen. Theoretisch könnte ich das selber 
wickeln, und einen dickeren Cu Draht nehmen. Was würde denn dagegen 
sprechen?

lg andy

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Theoretisch könnte ich das selber wickeln, und einen dickeren
> Cu Draht nehmen. Was würde denn dagegen sprechen?

Nichts ausser daß du den passenden Ferritkern nicht hast.

Als Luftspule ist es nicht so wirksam, da braucht man dann
mehr Windungen, deutlich mehr, und die dürfen nicht dicht
an dicht liegen, sondern müssen mit Abstand sein, z.B. in
dem man 2 Drähte auf einen Bleistift wickelt und den zweiten
wieder abwickelt.

Ob das gezeigte Ding nun 1.2A aushält und kurz auch mal 2A ?
Keine Ahnung, könnte man ausprobierem, eine Chance besteht.

Autor: Andy S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Ob das gezeigte Ding nun 1.2A aushält und kurz auch mal 2A ?
> Keine Ahnung, könnte man ausprobierem, eine Chance besteht.

Ok, gut, werde mal schaun was es so bei farnell gibt.

Was ich aber nicht ganz verstanden habe ist wieso du gesagt hast, dass 
der C platzen kann.

Der Kondensator den ich bei Farnell gefunden habe geht für 50V.
und die Motorbetriebsspannung hat 15V.
Wieso sollte er also platzen?

lg andy

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wieso sollte er also platzen?

Der Funkentstörkondenstor hat nur dann eine Wirkung, wenn er die 
Störungen beseitigt, und das tut er in dem er sie kurzschliesst, also 
durch sich hindurchleitet.

Dabei erwärmt der sich, weil sounsoviel Strom in Ihm in Wärme umgesetzt 
wird, und wenn das zu viel wird, wird er heiss und geht kaputt, bei 
Keramikkondensatoren meist ein Knall und Splitter fliegen.

Dann braucht man einen Kondensator der mehr Strom aushält, eben FKP, 
auch wenn der für besonders hohe Frequenzen gar nicht mehr so wirksam 
ist, letztlich also erst mal gar nicht so viel zu entstörenden Strom 
abbekommt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.