www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Digitale RGB LEDs


Autor: seve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag zusammen,

ich befasse mich derzeit mit der Frage wie diese großen LED Videowalls 
funktionieren.
Da ich mir kaum vorstellen kann, dass die LEDs alle einzeln mit einem 
Treiberchip verbunden werden habe ich mir heute früh einmal auf die 
Suche begeben und bin bei Youtube auf folgendes Video gestoßen:

Youtube-Video "RGB LED Strip Demo - Magic Digital Ribbon"

Jetzt frage ich mich wie ist das gemacht? Sitzen auf der Flex Chips mit 
drauf, die die LEDs ansteuern? Oder sind das spezielle LEDs die eine 
integrierte Elektronik besitzen und alle an einem BUS hängen?

Vielleicht hat ja von euch einer eine Ahnung, und weiß vielleicht auch, 
wo man solche LEDs beziehen kann...

Vielen Dank
Grüße
seve

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seve schrieb:
> ich befasse mich derzeit mit der Frage wie diese großen LED Videowalls
> funktionieren.

LED-Matrix.

Autor: seve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist mir bekannt, die LED Matrix hat jedoch ihre Grenzen...
Und mit der LED Matrix lässt sich das gezeigte LED Stripe nicht 
erklären.
Es besitzt 4 Anschlüsse. Zwei für die Versorgungsspannung und zwei wohl 
für einen mir nicht bekannten Datenbus...

Autor: Rubelus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal nach z.b.: HL1606 und so weiter... dürfte auch jedes normale 
Schieberegister funktionieren.

Aber nein, es gibt keine speziellen LEDs ;)

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seve schrieb:
> Jetzt frage ich mich wie ist das gemacht? Sitzen auf der Flex Chips mit
> drauf, die die LEDs ansteuern?

Dürften serielle LED-Treiberbausteine sein. Die Sind ähnlich wie 
Schieberegister, nur mit Stromausgängen für die LEDs und lassen sich 
kaskadieren.
:-)

Autor: Jürgen Berger (hicom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin gerade dabei sowas ähnliches zu bauen.
Für die LED Ansteuerung gehen z.B. TLC5940 die man kaskadieren kann und 
von einem ATMega versorgt werden. Als Eingangdatenbus wird DMX 
verwendet. (512 Kanäle = 170 RGB-LEDs pro DMX Universe)

Gruß
Jürgen

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In kurz:

DVI/HDMI -> FPGA-Board -> LVDS SerDes Treiber -> CAT5 Kabel -> LVDS 
SerDes Receiver -> LED Module in Daisy Chain -> 1 zu 8 multiplexte 
Konstantstrom Treiber -> RGB LEDs.

Gruß Hagen

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wär'doch mal ne Idee: Ne RGB-LED mit 1Wire-Bus ;)

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am besten noch Buspowered (natürlich so ne 5W luxeon) :D

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wäre für CAN-Bus - dann könnten die Auto-Tuner den gleich noch ideal 
integrieren und vom Lenkrad aus die Unterbodenbeleuchtung kontrollieren.

BTT

http://www.ledstyles.de/ftopic12030.html
http://www.adafruit.com/datasheets/HL1606E.pdf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.