www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEGA8535


Autor: Gerald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, hätte ein paar Fragen zum Atmega 8535 (Datenblatt befindet sich im
Anhang).

1. Frage:
Ich muss auch ein LCD Display ansteuern.
Ich hab bei anderen Microcontroller gesehen (z.B.:Atmega169) das die
einen eigen  4 X 25 Segment LCD Driver haben.
Ich benötige nur einen 2x 24 Segment LCD. Kann ich das einfach mit dem
Atmega8535 über ein Port machen oder braucht der Microcontroller dafür
bestimmte voraussetztung?

2.Frage:
Ich hab bis jetzt immer mit dem KEIL Compiler (µVision1) gearbeitet.
Normalerweise ist es ja egal mit welchen Compiler ich arbeite, oder?

3.Frage:
Hab bis jetzt nur über den Debugger gearbeitet, wie schaut das aus wenn
ich das ganze ins EEPROM brennen will. Kann man das mit dem KEIL
Compiler doer brauch ich dafür eine bestimmte Software. Wo schließe ich
die Serielle Schnittstelle beim ATMEGA8535 an. Nehm ich da ein normales
Port oder hat das EEPROM eigene Anschlüsse dafür.

Hab bis jetzt nur auf einer Übungsmicrocontroller  von einem freund
gearbeitet, und dort war der serielle schnittstelle schon angeschlossen
und auch ein anschluss für die LcD war schon vorhanden deswegen bin ich
jetzt ziemlich radlos wo ich das ganze selbst aufbauen muss.

DANKE für die Hilfe gleich im Vorhinein.


LG Gers

Autor: Gerald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt ist zu groß für den Anhang, ist aber hier erhältlich:

http://www.atmel.com/dyn/products/product_card.asp...

LG

Autor: Andreas Hesse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

1. Das Display sollte einen Controller (z.B. HD44780) haben, Dann hast
Du ein 4 / 8 Bit Interface zum direkten Anschluss.

2. Wenn der Compiler für den AVR ist, dann ja.

3. Ich kenne den Keil nicht. Aber programmierschaltungen und Software
gibt es genug (siehe auch
http://www.mikrocontroller.net/tutorial/equipment.htm)
Das Programm wird in den Flash geschrieben. Das interne EEPORM nutz man
für Daten.

Hoffe ich konnte helfen

Gruss
Andreas

Autor: MSE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keil? Gibt's den auch für AVRs? Ich glaube nicht.
Wie auch immer: Für AVRs gibt es den WinAVR (gnu) frei erhältlich.

AVRs führen Programme NUR aus ihrem Flash-Speicher heraus aus, es gibt
nicht wie teilweise bei anderen Controllern die Möglichkeit, Programme
in ein RAM zu laden. RAM dient beim AVR ausschliesslich der
Datenspeicherung (Harvardarchitektur: getrennter Programm- und
Datenspeicher und getrennte Programm- und Datenbusse).

Gruß, Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.