www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verschleiß von MKT X2-Kondensatoren ?


Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier immer mal wieder Sachen zur Prüfung auf Schäden und da ist 
mir jetzt wieder mal eine 10 Jahre alte Heizungs-Umwälzpumpe 
(WILO/Viessmann) untergekommen, die durch eine Überspannung defekt sein 
soll...

Der "übliche Verdächtige" Kondensator für das Drehfeld (3uF) ist intakt.
Ich habe die Typbezeichnung mal gegoogelt und da bin ich über lange 
Threads in einem Forum gestoßen, daß sich mit Heizungstechnik befaßt 
(Haustechnik-Dialog).
Darin wurde von ausgetrockneten Elkos in der Ansteuerung berichtet und 
auch von defekten Folien-Kondensatoren... Die Pumpe kostet dann ca. 
230€.

Ich habe hier die Elkos nachgemessen, die sind OK, aber es gibt da ein 
paar Folienkondensatoren auf der Platine, die fast keine Kapazität mehr 
haben.

Da ist ein 100nF-X2-Kondensator (wohl als RC-Snubber), der keine 2nF 
mehr hat. Hersteller ist nicht WIMO sondern das Kürzel AV. Ist so ein 
Block aus grauem Kunststoff, wie ich sie auch bei Reichelt als "Funk 
100n" kenne.

Ein weiterer Kondensator hat statt 470nF noch ca. 100nF (axiale 
Bauweise, AV als Hersteller, gelbes Gehäuse).

Ist es "normal", daß diese Bauteile derart altern?
Tritt so etwas häufiger auf?
Oder sollte es eine einzige kurze Überspannung sein (Blitz), die die 
Kondensatoren derart schwächen ohne äußere Zeichen zu hinterlassen oder 
gar Halbleiter zu schädigen, die sind alle intakt.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)

>Da ist ein 100nF-X2-Kondensator (wohl als RC-Snubber), der keine 2nF
>mehr hat.

Schlecht.

>Ein weiterer Kondensator hat statt 470nF noch ca. 100nF (axiale
>Bauweise, AV als Hersteller, gelbes Gehäuse).

Nicht ganz so katastrophal, aber immer noch schlecht.

>Ist es "normal", daß diese Bauteile derart altern?

AFAIK nein.

>Tritt so etwas häufiger auf?

AFAIK nein.

>Oder sollte es eine einzige kurze Überspannung sein (Blitz), die die
>Kondensatoren derart schwächen ohne äußere Zeichen zu hinterlassen oder
>gar Halbleiter zu schädigen, die sind alle intakt.

Nein, die Dinger sind selbstheilend, eine kleine Schadstelle wird dabei 
verdampft. Theoretisch könnte es sein, das durch viele solche 
Selbstheilungsvorgänge das Kondensator langsam verbraucht wird. Ob das 
real so passiert weiß ich nicht.

MFG
Falk

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Werte so runter gehen, müssen am Einsatzort viele 
Überspannungsspitzen gewirkt haben.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist es "normal", daß diese Bauteile derart altern?

Das kann schon sein, der selbstheilende Überschlag kostet Kapazität, 
glücklicheweise funktioniert ein Gerät ohne Funkentstörung ja noch 
immer.


Bekannter ist aber, daß 40 jahre alte Funkentstörkondenstaoren einfach 
explodieren beim Einschalten weil die (Ölpapier?) isolation schon längst 
wegkorrodiert ist.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yep letzteres kann ich nur bestätigen... so ein erlebnis hatte ich vor 
vielen jahren mit omas altem staubsauger, den ich wieder in gang bringen 
sollte. das teil ist abgegangen wie ein blitzknaller und roch auch nicht 
besonders gesundheitsfördernd.

allerdings hab ich auch schon bei neuerer technik gesehen, daß von 
diesen angeblich selbstheilenden kondensatoren nur die beinchen 
stehenbleiben oder nach dem knall ein stück vom gehäuse weggesplittert 
ist.

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die X2-Kondensatoren mit "AV" Zeichen sind von AVX/Arcotronics.

Die Teile haben allgemein keinen guten Ruf.
Ich hatte vor einigen Wochen auch ein analoges Frequenzmessgerät in der 
Hand bei dem der 0,22µF X2 des Kondensatornetzteils nur noch ein 
geschmolzenes Häufchen Kunststoff war.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.