www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wieviel Ampere durch Schalter?


Autor: Hanz Hoyer (hghoyer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe mich heute bei "CONRAD" beraten lassen. Mir wurde für 
Kfz-Anwendungen ein Schalter für 10 Ampere verkauft.... ! 10 mal so 
teuer, wie die Schalter, die ich bereits besitze...

10 Ampere fließe definitiv (Lüfteranwendung...), hab ich gemessen... Nur 
sind Ampere ja auch immer mit der Spannnung in zusammenhang zu setzen...

Auf meinen vorhandenen Schaltern steht: 3 A / 250 V  .... Im Auto hab 
ich ja aber nur 12 Volt... Kann ich also durch den Schalter, der für "3 
A / 250 V" ausgelegt ist, jetzt 10 A bei 12 Volt jagen???? Oder ist der 
10 Ampere Spezialschalter notwendig? Laut dem netten Conrad-Mitarbeiter 
würde der "3 A / 250 V" - Schalter nicht ausreichen....  HILFE


Beste Grüße, hgh

Autor: Dalek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The Daleks do not accept a 3A/250V switch for a 10A application. It will 
be exterminated!

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich reichen 3A nicht.

Vereinfacht:

Der Strom wird durch die Dicke der Kontakte bestimmt,
die Spannung durch deren Abstand im ausgeschalteten Fall.

Es ist sogar Schlimmer:

3A Wechselstrom sind noch lange nicht 3A Gleichstrom.
Bei Gleichstrom ist der zulässige Abschaltstrom meist WEIT
weniger.

Daher im Auto immer nur KFZ-Schalter, die sind für Gleichstrom
bei niedriger Spannung ausgelegt und beschriftet.

Allerdings gilt (trotz der richtigen Beratung von Conrad)
Nie bei Conrad kaufen, dann kostet der Schalter auch nicht
das 10-fache.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hanz Hoyer schrieb:
> Auf meinen vorhandenen Schaltern steht: 3 A / 250 V  .... Im Auto hab
> ich ja aber nur 12 Volt... Kann ich also durch den Schalter, der für "3
> A / 250 V" ausgelegt ist, jetzt 10 A bei 12 Volt jagen????

Nein. Es ist sogar noch schlimmer: Ein Schalter für 3A bei 250V 
Wechselspannung kann schon mit nur 1A bei 12V Gleichspannung 
überfordert sein.
d.H. deine mini-Schalter sind ungeeignet. Nimm ein KFZ-Relais dazu, 
schalte mit dem kleinen Ding nur den Spulenstrom, häng den Lüfter an die 
Relais-Kontakte. Die sind dafür ausgelegt.
Oder kauf dickere Schalter. Darauf achten, dass die Maximalstrom-Angabe 
auch für Gleichstrom gilt.

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erinnert mich irgendwie an Aufforderung zum TÜV von Ulrich Roski...

Youtube-Video "Ulrich Roski- Aufforderung zum TÜV"
Um mir 'ne Chance zu geben, fragt er ob wenigstens die heizbare 
Heckscheibe geht,
ich sag: "Na klar, jedenfalls wird der entsprechende Schalter immer heiß 
wenn man ihn dreht."

Aber mal ernsthaft... Mit den Miniaturkippschaltern wirst du dein 
Vorhaben wohl vergessen können. Die sind einfach zu klein für solche 
Ströme. Es sei denn du gehst hin und hängst ein Relais hinten dranne, 
wie Ernst schon meinte.
Die KFZ-Kippschalter sind um Längen größer...

Autor: Hanz Hoyer (hghoyer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, für die schnelle Hilfe!! Jetzt weiß ich bescheid!! ;)

PS: Stichwort Kabeldicke: Kann ich für 12 Volt bei 10 Ampere gewöhnliche 
220 Volt Stromkabel nehmen (die ich auch bspw. für eine Lampe nehmen 
würde)? Oder müssen die eher dicker sein bzw. würden auch 
Lautsprecherkabel reichen???

Autor: Hanz Hoyer (hghoyer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, dass mit den Relais klingt auch gut - Nur: Warum den Umweg über 
die Relais? Also ich kann ja auch gleich passende Schalter nehmen... 
Welche Vorteile hätten jetzt die Relais und wäre diese Lösung nicht 
sogar teurer??

Besten Dank,
hgh

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hanz Hoyer schrieb:
> S: Stichwort Kabeldicke: Kann ich für 12 Volt bei 10 Ampere gewöhnliche
> 220 Volt Stromkabel nehmen (die ich auch bspw. für eine Lampe nehmen
> würde)? Oder müssen die eher dicker sein bzw. würden auch
> Lautsprecherkabel reichen???

Bei kabel wird er Querschnitt angegeben, es gibt lampenkabel mit 0,5mm² 
und mit 2,5mm² genauso gibt es Lausprecherkabel bis 16mm² (vermutlich 
noch mehr).
Dann kommt es auch noch auf die länge an, wie länger desto dicker das am 
ende auch noch etwas ankommt.
Ich denke mal sinnvoll ist etwas 1,5mm² - 2,5mm²

Autor: platzender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Relais-Geschichte hat den Vorteil, dass du die kleinen Schalter z.B. 
problemlos in deiner Mittelkonsole unterbringen kannst...

Bei Gleichstrom sagt man über den Daumen Strom = Dicke (in mm²) * 10.
Normale 230V Kabel haben i.d.R. 0,75² wenn ich mich nicht irre.

Lautsprecherkabel gehen, nimm aber besser welche mit 1,5 oder 2mm²

Autor: Clair Grube (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hanz Hoyer schrieb:

> PS: Stichwort Kabeldicke: Kann ich für 12 Volt bei 10 Ampere gewöhnliche
> 220 Volt Stromkabel nehmen (die ich auch bspw. für eine Lampe nehmen
> würde)? Oder müssen die eher dicker sein bzw. würden auch
> Lautsprecherkabel reichen???

Auch hier gilts, die besonderen Anforderungen im KfZ zu beachten. Neben 
dem Querschnitt ist auch die Isolierung wichtig.
Die Isolierung der KfZ-Litzen sind für höhere und niedrigere 
Temperaturen geeignet. +60° oder -30° kommen im Haus (Lampenkabel) oder 
im Wohnzimmer (Lautsprecherkabel) halt nicht vor. Im Auto durchaus 
realistisch.
Ausserdem sind die Kabel fürs Auto noch speziell Öl- und Säurebeständig, 
so dass sich die Isolierung nicht gleich verabschiedet. Ist auch nicht 
der Standardfall im Wohnzimmer.

Ich würd deshalb schon die passenden Kabel verwenden. Sooo teuer sind 
die ja wohl auch nicht, oder?

Autor: Thorsten S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tip für die Querschnittsdimensionierung:

1mm² für 1A. Passt in dem Bereich ganz gut.

Lampenkabel: 0,75mm² ergo...

Der Tip mit der Isoierung ist auch gut, wenn aber nichts heißes in der 
Nähe ist...

Zu dem Relais, oftmals muss der Schalter von den Abmessungen her 
passen... Es ist dann einfacher einen passenden Schalter zu finden...

Ich würde mich mal bei www.pollin.de umgucken, da findest du bestimmt 
das passende für dein Gebastel. Die haben auch KFZ Relais für einen 
Appel und ein Ei und auch einige Schalter...

Thorsten

Autor: Thorsten S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1mm² für 10A. Passt in dem Bereich ganz gut.

Autor: Hanz Hoyer (hghoyer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die tollen Tipps.

Jetzt hab ich lust, eine elektronische Schltung zu bauen, mit Relais... 
zu bauen... Nur hat jemand einen Tipp, welches Relais ich brauche??? 
Wird das Relais dann auch mit 12 V angesteuert??? Oder muss ich da auch 
Vorwiderstände für nehemen?

Wäre dies hier
http://www.pollin.de/shop/dt/MjM2OTU2OTk-/Baueleme...

oder dieses hier:
http://www.pollin.de/shop/dt/Njk0OTU2OTk-/Baueleme...

 bspw. ein passendes Relais?

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beide Relais sind brauchbar, wobei das zweite eben die üblichen 
KFZ-Steckverbinder unterstützt und das andere für Printmontage 
vorgesehen ist.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hanz Hoyer schrieb:
> Wird das Relais dann auch mit 12 V angesteuert???

Ja.

Autor: Hanz Hoyer (hghoyer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kommt mir gleich noch ne Frage auf: Wenn ich ein solches KFz - 
Leistungsrelais mit einem Mikrokontroller (bspw. mit Temperatursensor 
als "Lüftungsautomatik") Schalten will, dann brauche ich doch gleich 
zwei Relais hintereiander... Weil ein Mikrokontroller ja nicht mit 12 
Volt schalten kann... Oder?

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hanz Hoyer schrieb:
> dann brauche ich doch gleich
> zwei Relais hintereiander...
Nein, das kann auch ein Transistor.

> Weil ein Mikrokontroller ja nicht mit 12
> Volt schalten kann... Oder?
Richtig.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ könntest Du das Relais auch gleich komplett durch einen 
Leistungsmosfet ersetzen. Einer, der unter 10mOhm Rdson hat (damit er 
nicht zu sehr heizt bei Vollast). Sollte natürlich ein Logikleveltyp 
sein, damit er sich von einem µC mit 5V auch ernsthaft angesprochen 
fühlt.

Autor: hhoppe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt super!! Generell reizt mich nun ein digitaler Schalter über 
einen Mikrcontroller für die Lüfter/ Bebläsesteuerung :)

Ich arbeite daran ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.