www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Eure Erfahrungen mit Quartus 10.0 / 10.1


Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

seit einiger Zeit gibt es ja die 10.x - Version von Quartus, da wurde 
anscheinend die Oberfläche komplett neu geschrieben.

Die 10.0 habe ich nach einem kurzen Test wieder von der Festplatte 
gelöscht, da mir auf Anhieb so viele Fehler aufgefallen sind, dass ich 
mich entschieden habe, auf die nächste Version zu warten.

Bei der 10.1 hat sich allerdings nicht sehr viel verbessert. Irgendwie 
habe ich den Eindruck, dass die Software seit Version 8.1 immer 
schlechter geworden ist.

Deshalb möche ich mal in die Runde fragen, wie das in anderen Betrieben 
gehandhabt wird.  Benutzt ihr alle die neueste Version oder bleibt ihr 
bei dem alt bewährten?

Auf eine Auflistung der Fehler verzichte ich hier, es geht mir eher 
darum, wie ihr mit Quartus 10.x klar kommt. Also ob nur ich damit 
Probleme habe oder andere auch; man liest in Internet-Foren relativ 
wenig dazu.

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bin im Praktikum mit 10.0 wunderbar zurecht gekommen. Man muss 
sich zwar etwas umgewöhnen wenn man von Xilinx kommt, aber sonst konnte 
ich damit gut arbeiten.

Autor: Stefan R. (stefripp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir ist Signal Tap immer wieder Absturtzursache (Win XP + Quartus 
10.1)

Autor: seB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich binn nach einigem rumprobieren wieder bei der 9.1_sp2 geblieben.
Gerüchteweise habe ich gehört, dass die 10er Versionen bei Altera von 
einer neuen Softwaretruppe geschrieben wurden.

Autor: Harald Flügel (hfl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz allgemein wechsle ich nur dann auf eine neue Version einer 
Software, wenn ich davon einen signifikanten Nutzen habe. Das hat mit 
Quartus oder ISE nichts zu tun. Ich arbeite auch noch mit Word 2003.

Grüße,
Harald

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für neue Projekte nehme ich immer die aktuellste Version (es sei dem 
NIOS II oder andere Lizenzen sind abgelaufen).
Q10.0 war wirklich nicht so toll, aber seit dem Servicepack läut alles 
viel besser. Was mir besonders wichtig war ist, dass die IDE schneller 
reagiert bzw. die Kompilerzeiten drastisch runtergegangen sind.

SOPC-Builder stirbt ja längerfristig. Da darf man den Sprung auf die 
neue Plattform nicht verpassen, denke ich. Alles soll besser, schneller, 
größer werden (der letzte Punkt gefällt mir nicht besonders ;-))


Grüße,
Kest

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank schon mal für eure Beiträge,

@seB
> Gerüchteweise habe ich gehört, dass die 10er Versionen bei Altera von
> einer neuen Softwaretruppe geschrieben wurden.

Mir wurde von einem FAE gesagt, dass die Oberfläche komplett neu 
geschrieben wurde, wegen Umstellung auf Qt. Aber mir kommt es auch so 
vor, dass hier andere Programmierer am Werk waren. Viele 
Tastatur-Shortcuts funktionieren nicht mehr oder sind anders belegt und 
auch viele andere nützliche Funktionen wurden entweder vergessen oder 
wegrationalisiert.

Besonders schade finde ich, dass der Simulator nicht mehr drin ist. 
Damit habe ich immer ziemlich gern gearbeitet; mit ModelSim komme ich 
(noch) nicht so richtig zurecht...

@Harald
> Ganz allgemein wechsle ich nur dann auf eine neue Version einer
> Software, wenn ich davon einen signifikanten Nutzen habe. Das hat mit
> Quartus oder ISE nichts zu tun. Ich arbeite auch noch mit Word 2003.

Ja, aber um das herauszufinden muss man die neue Version erst mal 
testen. Versprochen wurde ja ziemlich viel (schneller, besser, ...).

@Kest
> Was mir besonders wichtig war ist, dass die IDE schneller
> reagiert bzw. die Kompilerzeiten drastisch runtergegangen sind.

Ja, die Kompilierzeiten sind wirklich deutlich kürzer. Die IDE war für 
mich vorher eigentlich schnell genug.

> SOPC-Builder stirbt ja längerfristig.

Tatsächlich? Woher hast Du diese Info?

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Statt SOPC-Builder soll "Qsys System-integration Tool" kommen. Die 
beiden werden wohl am Anfang kompatibel sein, aber wie das immer so ist, 
irgendwann ist Schluß ;-)

In der neuesten Quartus Version ist Qsys schon dabei, man kann alles 
ausprobieren (habe ich aber nicht gemacht). Mit Qsys kann man (endlich) 
hierarchische Designs bauen, eigene Arbitrierlogic implementieren, 
eigene Busse (man kann dann eigene busse/Signale mit einander verbinden, 
als ob das z.B. AVALON-Interfaces sind oder so) und vieles vieles mehr.

Ich hoffe inständig, dass Altera da kein Mist baut und SOPC sterben 
lässt, bevor bei Qsys Kinderkrankheiten beseitigt wurden. Das Ganze hört 
sich aber schon sehr interessant an


Grüße,
Kest

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.