www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Welchen dieser 2 Rechner auswählen?


Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Angebot bekommen, mir aus 2 Rechnern einen auszuwählen.
Der 1. ist mit einem Pentium 4 HT mit 3,2GHz bestückt und der andere
mit einem Athlon 64x2 4800+ , der mit 2,5GHz betrieben wird.

RAM habe sie beide 1 GByte und auch die gleiche Grafikkarte.
(Nvidia GF8400GS)

Ich bin kein Fan von Computerspielen, es läuft nur Eagle, AVR-Studio
und solche Sachen. Ab und zu höre ich Radio und sehe einen Film
über Internet (Surfmusik und Bild-Kino)

Frage: Wenn es nur nach der CPU ginge, welchen Rechner würdet ihr
nehmen?

MfG Paul

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den AMD.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AMD ist der modernere der Beiden und hat 2 Kerne. Der P4 mit 3,2G 
ist eine veritable Hitzekachel und bietet nur Hyperthreading. Welche 
Chipsätze sind auf den MoBos?

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Rechner 1 hat den Intel 945G Chipsatz. Es ist ein Gerät von HP
mit dem schönen Namen DC7600.

Der Rechner 2 hat das Motherboard Abit A-N68SV drin. Dort ist laut
Datenblatt der Chipsatz  NVIDIA® GeForce®7025/nForce 630a
eingebaut.

MfG Paul

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael X. schrieb:
> Der P4 mit 3,2G ist eine veritable Hitzekachel

Jep, Leerlauftemperatur um die 60° -> abraten.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, am Wärmsten werden in beiden Rechnern die Grafikarten. Ohne, daß
ich etwas "Anstrengendes" machen lasse, haben beide fast 70 Grad 
Celsius.
Das sagt das Programm "Speedfan" und wenn ich sie anfasse, dann stimmt 
das
auch....
;-)
MfG Paul

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann nimm den AMD und ersetze den Grafik-Heizkörper durch eine 
gebrauchte passiv gekühlte Lowend-Karte. Macht weniger Krawall und die 
Kosten hast du auf Dauer per Stromrechnung wieder drin.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Grafikarte hat ja keinen Lüfter, nur 2 dicke Alu-Kühlkörper.
Das ist ja das Problem, daß das Ding seine Wärme nicht los wird.

Also gut: Ich bedanke mich für Eure Ratschläge und Hinweise und werde
mir den Rechner mit dem Athlon drin geben lassen. Für mich, der ich nur
alte Rechner gewohnt war sind beide "Raketen"...
;-)
MfG Paul

Autor: Mike J. (linuxmint_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Grafikkarte ist gut, lass die bloß drin.
Bei meiner Geforce 2 MX habe ich mir einen größeren Kühlkörper besorgt 
und dann einen besseren Lüfter hochgeschraubt.

Der AMD-CPU bleibt kühl wenn man nichts damit macht und die zwei realen 
Kerne sind besser als zwei vorgetäuschte.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann schrieb:
> Die Grafikarte hat ja keinen Lüfter, nur 2 dicke Alu-Kühlkörper.
> Das ist ja das Problem, daß das Ding seine Wärme nicht los wird.

Sofern seitlich genügend Platz ist, kann man da einen langsamdrehenden 
80x80-Lüfter (1000-1500 rpm) dranbasteln oder alternativ im Gehäuse so 
platzieren, daß die Kühlkörper angeblasen werden. Es gibt auch 
Radiallüfter mit Slotblechmontage, die sind allerdings lauter.

Autor: Chriz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe auf meinem Board den selben Chipsatz, wenn man keine 
PCIe-Grafikkarte verbaut hat, hat man platz für einen ordentlichen 
Chipsatzkühler, z.B. von Thermalright, die kosten so um die 15.-

http://www.thermalright.com/products/index.php?cat_id=8

Je nach Mainboard brauchst Du entweder den HR-05 oder den HR-05-SLI!
(beim SLI sind die Kühlrippen nach hinten versetzt!)

Autor: User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm, der Stromverbrauch geht durch bessere Kühlung nicht zurück.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ähm, der Stromverbrauch geht durch bessere Kühlung nicht zurück.

Ja eben. Ich werde die Grafikarte rausnehmen und die Onboard-Grafik
benutzen. Das reicht für meine Zwecke und ich setze nicht sinnlos
eine Menge Energie in Wärme um.

MfG Paul

Autor: Chriz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wobei Du wirklich die Temp der Northbridge im Auge behalten solltest, 
nVidia hat da den Herstellern einen recht unterdimensionierten 
Kühlkörper empfohlen.

Obwohl der 630-chipsatz sehr sparsam ist (vermutlich sogar derzeit der 
sparsamste Chipsatz!?), wird er mit dem Standardkühler sehr heiß!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.