www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ISP seltsam...


Autor: Johannes Kohlmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier eine Schaltung mit einem Atmega8 aufgebaut. Wenn ich
Strom anschließe, läuft das Programm ganz normal. Sobald ich meinen
(selbstgebauten) ISP daran anschließe und an den Parallelport des PC,
dann scheint wohl alle 2,5 sekunden das Reset-Signal kurz auf Low zu
gehen und führt damit ein Reset aus.

Das seltsame daran ist, dass es mal früher ging ohne Probleme, aber
seit ich was an der µC-Schaltung umgelötet habe, ist das jetzt so.
Hatte schon vermutet, dass der 74HC244 vom ISP futsch ist, und hab
einen neuen ISP-Adapter gebaut, leider gleiches Phänomen.

Also ich denke, es gibt zwei Möglichkeiten:
1.) irgendwas am PC tut ned: aber bei Device-Suche erkenn ich mit dem
Oszi die Signale auf den Leitungen.

2.) beim Löten ist was beim µC kaputt gegangen: seltsamerweise tut es
aber bei einer anderen µC-Schaltung von mir jetzt auch nicht mehr, und
da habe ich nichts verändert. Auch dort gleiches Phänomen.

Also was könnte es noch sein? Jemand eine Idee?
Bin hier schon seit 2 Tage nur noch am verzweifeln...
gruß johannes

Autor: Sven Bohner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beim programmieren (flashen) den watchdog im mega8 duch die fusebits
gesetzt...
daher auch die regelmässigkeit...

kontrollier und teste das doch mal

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Reset wird nur dann ausgelöst, wenn die Stecker angeschlossen sind,
sonst nicht?

Hast Du schonmal den Reset-Pin mit dem Oszi gecheckt? Vielleicht wuselt
irgendeine PC-Software am Drucker-Port herum (könnte z.B. ein nicht
ausgeführter Druck-Auftrag sein).

Ich habe auch unvorhersehbare Ereignisse, wenn ich meine ISP an den
Computer anschließe und die Programmiersoftware ist nicht
initialisiert. Dadurch kommt es (zumindest bei mir) zum floaten des
Druckerports und dadurch wird meine Zielschaltung auch resetted.
Allerdings nicht mit dieser exakten Regelmäßigkeit.

Oder trenne die Reset-Leitung mal auf, um den genauen Urheber (PC oder
Rest der Schaltung) zu finden.

Autor: Johannes Kohlmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also hab nochmal geschaut, das problem tritt auch auf, wenn das ding am
pc angeschlossen ist, und der pc AUS ist, vom netz getrennt, diverse
andere peripherie weg ist.....

Autor: Johannes Kohlmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das problem ist, dass ich noch nicht mal zugreifen kann, wenn er
dauernd resetet, also kann ich auch keine fusebits ändern. was so
komisch ist, dass das auch bei einem anderen system ist. (mega32)

Autor: Sven Bohner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
prüf mal, ob der resetpin ne kalte lötstelle hat, und jetzt in der luft
hängt....
...ähnliches verhalten
is mir mal passiert, bin schier durchgedreht...

Autor: Johannes Kohlmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schon alles mitm durchgangsprüfer durchgecheckt, auch die
spannungsversorgung einwandfrei...

was zudem mir auffällt: wenn ich das ding nicht im PC drin hab, aber es
in der hand halte, dann passierts wohl auch ab und zu, dass die
resetleitung low wird und wohl auch bleibt.  Klingt nach einem
Wackelkontakt oder einer überbrückten verbindung, habe aber beides
schon mehrmals durchgecheckt, also alles ok.

Statische Aufladungen meinerseits konnte ich im prinzip auch
ausschließen, wobei mir dabei auffiel, dass wenn ich selber nicht
geerdet bin und mit meiner hand nur in die nähe vom adapter komme, die
pegel schon so beeinflusst werden, dass es starke störungen und sogar
high/low-wechsel gibt, zumindest zeigt das oszi da einiges an.
Ich nehme an, dass ich ein wenig strahle ;-), weil ich ein teppichboden
hier habe... aber wie gesagt, habs auch mal geerdet probiert, da war das
dann nicht mehr, außer wie gesagt, dass die resetleitung manchmal ganz
auf low schaltet.

Aber so empfindlich kann doch diese Schaltung doch gar nicht sein
oder?

also es ist wirklich sehr ungewöhnlich...

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir war/ist das immer so, wenn ich glaub bei yaap nen detect mache,
und er keinen erkannt hatte, dann war alle 3-4sek reset.

War aber nur manchmal.. und ich weiß auch nicht mehr so genau, obs
immer nur bei nem fehlgeschlagenen Detect war.. aber
lesen/schreiben/fuses ging immer..

dave

Autor: Johannes Kohlmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne ohne detect geht bei mir auch die fuse-geschichten ned.

wenn ich nur wenigstens mal wüsste, ob das problem an meiner
µC-schaltung liegt oder an meinem ISP... da wär mir wenigstens ein
bischen geholfen, aber ich kriegs nicht zugeordnet, könnte immer noch
das eine oder das andere oder beide sein...

hat jmd ne idee, wie ich wenigstens das mal festellen könnte?

Autor: Johannes Kohlmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nehmen wir mal an, ich hätte den Tristate-treiber zerschossen (geht das
überhaupt mit 5V ??), würde sich das ganze dann so verhalten?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.