www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Conrad - seit einiger Zeit ein schrecklicher Laden!


Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich war eigentlich lange der absolute Conrad-Fan. Die Filiale ist nicht 
weit von uns und wer braucht nicht mal nen Widerstand oder diese oder 
jenes, was es bei Conrad gibt?

Seit geraumer Zeit mutiert der ganze Laden (hier in Müncnen) zu einem 
Saturn-bin-Blöd-Laden. Wichtigstes Erkennungsmerkmal: Aus den 
Bordlautsprechern dröhnt Schluchz-Musik.

Mir geht diese schwachsinnige Musik derart auf den Keks, dass ich nur 
noch das allernötigste dort hole....

Schade eigentlich. Kennt ihr auch Geschäfte, die die Kunden mit 
Kreisch-Musik vertreiben?

Autor: Mike Strangelove (drseltsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, das Leben ist hart. Bei uns hier in Leipzig ist Hifi-Abteilung und 
seriöse Elektronik getrennt. Die guten Sachen sind im Keller.

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut. Bei uns ist alles unter einem Dach und klangmäßig eine einzige 
Soße!
Aber es nicht so sher Musik aus der TV-  oder Live-Musik-Abteilung (da 
MUSS ja mal was zu hören sein, ist ja auch klar und verständlich) Nein, 
es ist Musik, die auch bei den Lötkolben aus der Decke dröhnt, bei den 
Kabel, bei den Batterien - überall. Es ist fast wie in einer Disco.

p.s. dass daneben noch lauter Bildschirme mit einem eigenständigen 
"hörmalwerdahämmertheute wird gelötet" -Programm Töne von sich geben, 
hatte ich noch gar nicht erwähnt. Das kommt noch dazu.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Kraus schrieb:

> Mir geht diese schwachsinnige Musik derart auf den Keks, dass ich nur
> noch das allernötigste dort hole....

Kenne diese spezielle Musik nicht, aber schlimmer ist Edeka mit 
Gurkenwerbung im Minutenabstand.

Der Blödmarkt hatte mit vor ein paar Jahren wirklich mal verjagt (mit 
Kommentar meinerseits), mit einem besonders kreativen Klangteppich. Alle 
paar Sekunden ein kurzer Pieps aus unterschiedlichsten Richtungen 
(irgendwelche Klau-Warnanlagen oder sowas). Da lernt man seinen 
archaischen Fluchttrieb kennen, denn das war kolossal ablenkend.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit einiger Zeit? Wenn ich mich an die Berliner Conrad-Filiale in der 
Kurfürstenstraße erinnere, die war auch schon schrecklich. Und Conrad 
ist da noch in den 80ern weggezogen ...
Die Filiale in Stuttgart (hinterm Rathaus) ist auch grauslich, seitdem 
ich sie kenne (dürften über 15 Jahre sein).

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns gibts die "Aktion Beschallungsfrei", 
http://www.beschallungsfrei.at
Dort gab es bis vor kurzem "Rote Karten für die Zwangsbeschallung", 
welche man in solchen Geschäften liegen lassen soll. Leider gibt es 
diese Karten anscheinend nicht mehr zum bestellen. Im Zweifelsfall 
einfch der Geschäftsführung via Brief eine Unmutsbekundung zukommen 
lassen.
Meistens hilft es zwar nicht, aber es schadet auch nicht und trägt 
zumindest der Bewusstseinsbildung in den Unternehmen und regt im 
Einzelfall sogar einen Umdenkprozess an.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Tja, das Leben ist hart. Bei uns hier in Leipzig ist Hifi-Abteilung und
>seriöse Elektronik getrennt. Die guten Sachen sind im Keller.

Ja, sofern die das haben, was man will.

Ist schon lustig, wenn man mit ner Liste dahingeht, der Verkäufer, mutig 
wie er ist, mit der Schachtel nach hinten wandert und mit der leeren 
Schachtel wiederkommt.

"Müssen wa bestellen"...

Und die neue Lage aufm Neumarkt find ich auch ne wirklic prickeln...

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael Kraus:

Der Blaue Klaus richtet sich eben nach den Kunden, wo das meiste zu 
holen ist. Der ist Kaufmann, kein Hobbybastler. Die Kunden wollen heute 
anscheinend mehr Elektronik-Ramsch und Blödmarkt-Zeugs, als das, was du 
möchtest.

Ehemals (1975) war es noch ein guter Bastlerladen. Heute treibt sich 
dort an Kunden so alles herum, was von Elektronik nicht den blassesten 
Schimmer mehr hat. Das Angebot ergibt die Nachfrage, und umgekehrt. Und 
das entsprechende Publikum.

Bei vielen anderen Elektronikläden geht es aber in die selbe Richtung. 
Wenn ich die Seite von Angelika aufmache, kommt mir auch alles entgegen, 
nur keine Bauteile.

Der Zeitgeist hat sich geändert.

Am Ende, wenn ich das mal so weiter spinne, werden die irgendwann 
tatsächlich nicht mehr vom Blödmarkt zu unterscheiden sein.

Musik, sollte doch aber verkaufsfördernd sein. Die haben da wohl das 
falsche Beratungsunternehmen, oder du bist statistisch so abseits, daß 
es keinen mehr interessiert.

Nimms leicht, nimm Dynamit. Sage ich bei sowas immer zu mir selbst. ;-)

Ich war aber seit meinem Auszug aus Köln in keinem Conrad-Laden mehr. 
Vor 15 Jahren hatten sie noch keine Musik, und das war gut so.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Иван S. schrieb:
> Bei uns gibts die "Aktion Beschallungsfrei",

Blödmarkt-Filialen sind immer dann besonders unerträglich, wenn die 
Jungautofahrerfraktion Freigang hat, die dann die "Car-Hifi"-Abteilung 
bevölkert. Derartige Einrichtungen sollten aus den Innenstädten heraus 
in stillgelegte Bergwerkstollen verlagert werden, auch wenn man dann 
nicht mehr so recht von "stillgelegt" sprechen kann.

Aber dann müsste man die Fernseherabteilungen auch verbuddeln, weil dort 
ja die X-Kanal-Surround-Systeme vorgeführt werden, die kaum weniger 
unerträglich sind.

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, wenn ich zum justmusic-shop gehe, wo sie wirklich Gitarren, 
Schlagzeuge, Trompeten und alles andere verkaufen, dann hört man da auch 
schon mal nen Typ elektrische Gitarre spielen. Das ist auch völlig in 
Ordnung.

So wie es im Metzgerladen eben nach Wurst riecht und beim Frisör nach 
Haarwasser.

Aber wenn ich wie z. B. bei REWE Wurst kaufen möchte und mich nicht 
zwischen Leberwurst und Teewurst entscheiden kann, dann hilft mir ein 
langezogenes "eeeeeiiii  looooovvveee youououououuuuuuu" herzlich wenig.
Bei REWE bin ich nicht mehr Kunde deswegen, außer in Notfällen. Wo es 
leise ist: ALDI, LIDL etc.

Und beim Conrad: Klar, wer sich nen Sub fürs Auto kauft, will vorher 
auch mal Dampf hören - da hätte ich auch Verständnis.

Aber es stimmt: Das Publikum sind die Ober-Spezialisten, die sich in der 
(noch) gut sortieren Modellbauabteilung einen Fertig-Truck für 29.95 
kaufen und meinen, Sie hätten jetzt von Modellbau und Fernsteuerungen ne 
Ahnung.
Es sind mehr und mehr Leute, deren IQ über die Niederspannungsebene kaum 
hinauskommt.

Conrad ein Kaufmann? Ich weiß nicht. Ich habe viel, sehr viel dort 
gekauft. Gerade die Möglichkeit, es umzutauschen ist verlockend - und 
dann behält man das Teil doch, weil es nicht ganz unpraktisch ist.

JETZT macht Conrad mit mir garantiert KEINEN Gewinn - und wenig Umsatz.

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link auf die Seite aus at!
Dachte schon, ich bin halt der einzige Depp, den das stört....

Ein Fax an Conrad habe ich schon mal hingeschickt... man würde das 
überprüfen etc. etc. kunde soll sich wohlfühlen.... wenn ich die Antwort 
finde, werde ich mit ein paar Zitaten von der at-Seite nen frechen Brief 
schreiben.

Das härteste, hat aber mit Conrad nix zum tun:  Selbst bei 
Verkehrsdurchsagen dudelt im Hintergrund die Bayern3-Musik. Und 
Nachrichten im Fernsehen werden oft auf solchen akustischen Teppichen 
serviert.

Ich find so was echt Sch....

Autor: Jürgen Schuhmacher (engineer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael , meinst Du den südlich der Fussgängerzone oder den im Norden 
neben dem Olypiapark / Moosacherstrasse ?

Ich war war dreimal bei dem in der Moosacherstrasse, beim ersten mal bin 
ich unverrichter Dinge wieder raus, weil ich 25min an der Bauteiltheke 
stehen musste, ohne bedient zu werden. Eine Riesenschlage.

Beim zweiten mal hatte ich vorbestellt, bekam es aber nicht.

Beim dritten mal bekam ich alle Teile, musste dafür an der Kasse 20min 
warten.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das die inzwischen auch mit Musik bedudeln, ist mir entgangen. Meide den 
Laden seit etwa 10 Jahren konsequent.
Gründe:
-Lagerhaltung mangelhaft bis nicht vorhanden
-Personal zwischen arrogant und dümmlich, jedenfalls keinerlei 
Fachkenntnis

Online bestelle ich ab und zu was.

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Die Filiale in Stuttgart (hinterm Rathaus) ist auch grauslich, seitdem
> ich sie kenne (dürften über 15 Jahre sein).

15 Jahre reichen nicht.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meide den Laden weitgehend nach einem Schlüsselereignis, bei dem ich 
vor gut 15 Jahren erschrak:

Damals noch ohne Internet, ich kaufte ein hoch integriertes IC. Im 
Katalog gab es nur 3 spärliche Daten dazu, es war ohne weiteres nicht 
verwendbar. Nach Anfrage beim Klaus, boten sie mir für den doppelten 
Preis, und das waren saftige 30DM für mich als Hobbybastler, ein 
hausgemachtes Datenblatt an. Bei meiner Nachfrage nach dem Hersteller, 
mauerten sie, und gaben den aus Wettbewerbsgründen nicht Preis. Wie 
seriös ist denn sowas? Das war für mich das Ende des guten Geschmackes.

Später mit Internet, konnte ich am Emblem den Hersteller ausmachen, und 
ein PDF ziehen. Aber sowas, ist doch schäbig.

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juergen S. schrieb:
> Michael , meinst Du den südlich der Fussgängerzone oder den im Norden
> neben dem Olypiapark / Moosacherstrasse ?
>
> Ich war war dreimal bei dem in der Moosacherstrasse, beim ersten mal bin
> ich unverrichter Dinge wieder raus, weil ich 25min an der Bauteiltheke
> stehen musste, ohne bedient zu werden. Eine Riesenschlage.
>
> Beim zweiten mal hatte ich vorbestellt, bekam es aber nicht.
>
> Beim dritten mal bekam ich alle Teile, musste dafür an der Kasse 20min
> warten.
Hi Juergen,

Ich meine den beim OEZ. Der im Tal ist ja noch enger und 
unübersichtlicher, außerdem für mich schlecht erreichbar.

Die Bauteiltheke ist ein Gang nach Canossa. Es kann sein, dass gerade 
VOR dir ein Schwachmat ist, der sich die Widerstandwerte für nen 
Spannungsteiler von 230 V auf 120 V ausrechnen lässt, bei 1000 W 
Gesamtleistung....

Da muss man zur rechten Tageszeit kommen. Die Leute geben sich dann aber 
schon recht viel Mühe.

Ja, und die Kassenschlangen zeigen, dass die Leute für den Schrott auch 
noch stundenlang anstehen - was mir gar nicht liegt. Ich hasse 
Schlangen.

Gruß
Michael

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.