www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Datentransport auf Telefonsteuerleitungen


Autor: Wolfgang Züche (dj7lv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wer kennt sich mit 'mitlesen' auf Daten-steuerleitungen im Telefonbau 
aus?

In den 80ger jahren, also anfänge/einführung der Elektronik im 
Telefon-NST-geschäft, gab es Telefone, die über die a/b Leitungen die 
Sprache übertragen haben + auf den anderen 2 Drähten c/d (gn/ge) der 
4-adrigen Anschlußleitung Steuerinformationen + wohl auch Wählimpulse 
übertragen haben, hat da jemand Ahnung von?
Kann man da mitlesen + wenn ja, wie?
danke für jede Antwort
wolfgang

Autor: Ja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man mitlesen, ist aber verboten, außer man ist BND , LKA, CIA oder 
sonst etwas unseriöses...

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das waren alles proprietäre lösungen, mitlesen kannst du da bestimmt
musst aber selbst rausfinden wie ;)

Wozu willst du denn sowas? benutze lieber die Gebührenschnittstelle.

Autor: ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung von einem (früher üblichen) Telefonapparat findest Du 
hier:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Sc...
Die grüne Ader (W2) war zum Anschluss eines Zweitweckers (Klingel),
Die gelbe (C) diente in Nebenstelleanlagen zum einleiten einer Rückfrage 
(Erdtaste). Heute wird dies mit einer kurzen Schleifenunterbrechung 
(Flash) realisiert.
Beide Funktionen werden von heutigen Endgeräten, in der Regel, nicht 
mehr unterstützt.
mfG ingo

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowie das von Wolfgang klingt meint er sowas wie die Hicom100 oder die 
ersten elektronischen Reihenanlagen, dort wurden wirklich über c/d 
digitale steuerinformationen übertragen.
Die Dinger sind aber Museumsreif.

Viellecht hilft es ja weiter mal zu schauen was für ICs in den Apparaten 
verbaut wurden.

Autor: dj7lv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Snowfly,
ja genau das ist die Sache, + wie geht man da nun weiter? Aber wenn man 
mitlesen will, muß man doch auch die zugehörige Anlage haben, wenn man 
die aber nicht hat, was dann?
Geht's dann gar nicht?  Das das nicht so einfach ist, hab ich mir schon 
gedacht, aber es sind doch schöne Apparate, wenn man das wieder in Gang 
bringen könnte??????
wolfgang

Autor: dj7lv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ an die andern.... ja das weiß ich alles, möchte aber mich mit solchen 
Apparaten beschäftigen, wie snowfly gut erkannt hat.

... IC's... ja, gute Idee, muß ich erst nachsehen + poste dann hier 
wieder
danke schon mal an alle
wolfgang

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Vorhaben ist ja schon mit passender Anlage eine Arbeit für 
Vatermörder,
ohne passender Anlage ist es wohl einfacher eine eigene Elektronik 
einzubauen.
Die ganzen Belegtanzeigen und Leistungsmerkmale funktionieren eh nicht 
ohne Anlage.

Was für Apparate hast du denn da?

Autor: dj7lv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab nur einen Apparat, die Daten hatte ich in ein telefonforum ... 
wasser.de/alte telefone/ geschrieben, aber ich kopiere das hier nochmal 
rein, so wie es in dem Forum steht, wenn, kannst du ja mal dareinsehen, 
da sind noch andere Antworten, weil ich telefonnostalgiker bin, bin ich 
da drin, mit programmierung + digital bin ich nicht so drauf, darum 
suche ich da Hilfe(wenn es die denn gibt, hi hi)


Text aus Forum:

Hallo DETEWE-Spezies,
gibt es noch irgendwelche Unterlagen zu einem älteren Reihenapparat von 
DETEWE?

DETEWE   Reihenapparat   2R5    12.82

K-Nr 124 351 201-3

DETEWE Nr  G 47705-601-A-4-2 A1         BP  POST

Ich suche alles, vom Blockschaltbild bis Beschreibung, Anleitung, 
Programmiersachen, + + +

Vielen dank für die Antwort
wolfgang


Inzwischen weiß ich von den anderen, das es diese 'Familie' als 'Conline 
E' gibt, das sagt mir aber auch nicht viel. Die Digitalschnittstelle 
c/d=Ge/gn wäre mir viel lieber, aber ich gebe so schnell nicht auf, + 
zeit kann es ruhig kosten, die habe ich, ob das nun ein Jahr oder mehr 
dauert, das ist mir egal.
gruß wolfgang

muß die nächsten Tage noch was anderes machen, hat hier nix mit zu tun, 
darum wundere dich nicht , wenn die antworten dann mal länger dauern, 
wenn du die Lust verlierst, ist auch nicht so schlimm, kannst ruhig 
deinen Zielen weiter nachgehen.
wolfgang

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conline E
JaJa lang ists her, die Dinger hab ich mal eingebaut...

De Apparat funktioniert doch im Prinzip schon, da ist ein "normaler" 
Tastwahlblock drin
Fürs Klingeln musst du halt noch einen Piepser mit einem C in reihe an 
a/b einbauen dann kann der schon telefonieren
Die Tasten sind auch in einer abgreifbaren Form vorhanden
und im Display stand IMHO nur der Belegtzustand der anderen Apparate und 
Leitungen.

Dann gab es noch einen Tastwahlblock mit Display das unter dem Block 
seperat eingebaut war.

Mit viiiieeeel Glück hab ich noch nen Ordner davon, ist aber eher 
unwahrscheinlich(ich schau mal)

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo snowfly,

können wir mal direkt mailen?

dj7lv at tele2.de

danke schon mal
gruß    wolfgang

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal aufs Datum geschaut?!?

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus,
ja das macht nix, läuft bei mir immer noch, ich bin Rentner, bin damit 
aber bis jetzt nicht weitergekommen, da kommts auf ein Jahr nicht drauf 
an, hi hi

gruß wolfgang

PS, bin nicht so schnelllebig, wie die heutigen Digitalklamotten. Die 
Telefone um die es geht sind eh jetzt 30 Jahre alt, kann mit dem neuen 
Kram nix anfangen, + werbung brauch ich auch nicht, bin alt genug um zu 
wissen, was ich brauche,

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.