www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik PWM Gleichstromregelung für 180V DC Motor 3A mit 0-10V Steuereingang


Autor: Steven Mö (steven1180)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal,

bin neu hier und hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Ich möchte für eine CNC Maschine eine Spindelansteuerung selber bauen.
Die Spindel hat einen 180VDC / 3A Motor.
Interessant wäre eine PWM Steuerung mit min. 4-8 kHz.
(wenn möglich noch mit Drehzahlvergleicher um möglichst genaue
Drehzahlen fahren zu können.....ist aber nicht zwingend notwendig)

Zusätzlich eine H-Brücke zur Drehrichtungumkehr wäre auch nicht
schlecht, ist aber auch nicht zwingend notwendig.

Hat jemand von euch eine geeignete Schaltung vielleicht sogar mit
Layout.
Würde mir dann die Platinen selber ätzen.

Vielen Dank ....


Steven

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steven Mö schrieb:
> Zusätzlich eine H-Brücke zur Drehrichtungumkehr wäre auch nicht
> schlecht, ist aber auch nicht zwingend notwendig.
Wenn du nicht mitten unterm Fräsen die Drehrichtung umkehren willst, 
dann ist das unnötiger Aufwand. Wenn du nur im Stillstand umschaltest, 
dann geht das gut mit einem Relais...

> wenn möglich noch mit Drehzahlvergleicher
Hast du einen entsprechenden Drehzahlgeber in der Spindel verbaut?

> Ich möchte für eine CNC Maschine eine Spindelansteuerung selber bauen.
Hast du schon Erfahrung mit größeren Spannungen und Strömen?

Autor: Steven Mö (steven1180)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn du nicht mitten unterm Fräsen die Drehrichtung umkehren willst,
> dann ist das unnötiger Aufwand. Wenn du nur im Stillstand umschaltest,
> dann geht das gut mit einem Relais...

ja das wäre auch eine Möglichkeit---> also ist dieses Problem gelöst :-)



> Hast du einen entsprechenden Drehzahlgeber in der Spindel verbaut?

nein hab ich noch nicht, aber ich will ev. einen tachogenerator oder 
einen Impulsmesser(Inni) noch anbauen.



> Hast du schon Erfahrung mit größeren Spannungen und Strömen?

Teilweise....hab mir eine eigene 300w Endstufe gebaut und ähnliches, 
allerdings bin ich nicht mehr so fit bei MosFet´s.
hab mir schon überlegt eine Schaltung mit einem ICL 7667 als Treiber 
probeweise zusammen zu stecken. ich weiß allerdings nicht ob ich da bei 
einer ICL Spannungsversorgung 12V und am MosFet 180V anlegen kann.
der MosFet schaltet ja so bei ca 6-10V durch.
dann steht auch noch das Problem mit dem 0-10V Steuersignal.

also Fragen über Fragen... ;-)

Autor: MArk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>180VDC / 3A Motor.
>Hast du schon Erfahrung mit größeren Spannungen und Strömen?
Was ist da groß?

> Problem mit dem 0-10V Steuersignal.
Wie stellst du dir das vor? Analogsignal 0-10V geben Dehzahlsollwert 
vor?

Autor: Steven Mö (steven1180)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Problem mit dem 0-10V Steuersignal.
> Wie stellst du dir das vor? Analogsignal 0-10V geben Dehzahlsollwert
> vor?

also das steuersignal ist analog und bedeutet
0V= 0% Drehzahl(bzw niedrigste)
und
10V= 100% Drehzahl
(dazwischen linear)

hilfreich wäre eine schaltung die dieses problem löst....gerne auch mit 
IC´s.

grüße

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MArk schrieb:
>>>180VDC / 3A Motor.
>>Hast du schon Erfahrung mit größeren Spannungen und Strömen?
> Was ist da groß?
Wie kommst du auf groß? Ich fragte nach größeren...

Es könnte ja sein, dass Steven noch nicht so die Erfahrung z.B. mit 
Spannungen >50V hat. Für einen, der bisher nur mit 12V in uC-Schaltungen 
gebastelt hat, sind 180V schon viel und auch 3A...
Immerhin kann sich da ein schöner stehender Lichtbogen entfalten.

Diese Anmerkung gibt mir da schon sehr zu denken:
>> hab mir schon überlegt eine Schaltung mit einem ICL 7667 als Treiber
>> probeweise zusammen zu stecken.
"Auf dem Steckbrett zusammenstecken" und "180V" sind für mich nicht 
vereinbar...

Und bei einem Motor kommt noch dazu, dass der ja durchaus auch 
generatorisch wirken kann, was beim Abbremsen dann unschöne Effekte nach 
sich ziehen kann.

>> Problem mit dem 0-10V Steuersignal.
> Wie stellst du dir das vor?
> Analogsignal 0-10V geben Dehzahlsollwert vor?
Ja, so ist das z.B. bei SPSen immer noch üblich.

Autor: Steven Mö (steven1180)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo.

also ich kann euch beruhigen. ich bin elektromeister und habe erfahrung 
mit strom.
der ganze hintergrund meines anliegens ist ein cnc Retro-fit.
ich habe mir für die schrittmotoransteuerung schon leistungsendstufen 
mit takt-richtungs steuerung geäzt und zusammengebaut....also im 
platinenbau bin ich auch fit.
ich finde nur keine geeignete schaltung für höhere spannungen.
eben 180v und 3 A.
die ansteuerung für 0-10v signal, würde ich ja bestimmt noch selber 
integrieren können.
ich möchte mir eben das schaltung selberentwickeln sparen.
-> Zeitaufwendig und teure tests<-


da ich über professioneles steckequipment verfüge ist das testen mit 
180V auch kein problem ;-)

also wenn jemand eine geeignete schaltung hat......

....bitte bereitstellen


merci


grüße steven

Autor: Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Für einen, der bisher nur mit 12V in uC-Schaltungen gebastelt hat, sind 180V 
schon viel und auch 3A...
Jeder fängt klein an, immer diese Panikmache lächerlich. jetzt fängts 
schon bei 180V an.


>"Auf dem Steckbrett zusammenstecken" und "180V" sind für mich nicht >vereinbar...
Spricht nichts dagegen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.