www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Tonerpatronen vollständig leer drucken


Autor: mcp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier einen Laserjet 3550 (color). Normalerweise werden die 
Tonerpatronen niemals vollständig leer gedruckt. Der Drucker meldet 
"toner leer" und druckt nicht mehr weiter, obwohl noch ein ordentlicher 
rest in der Tonerkatusche ist. Mit einem trick kann ich trotzdem 
weiterdrucken. Kann ich dabei etwas beschädigen , wenn die Patrone 
wirklich leer wird ?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind das Einweg-Tonerpatronen? Eigentlich kann da nicht viel passieren.

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mcp schrieb:
> Kann ich dabei etwas beschädigen , wenn die Patrone
> wirklich leer wird ?

JA Natürlich - Die Einnahmebilanz des Herstellers...
Aber Ansonsten ist ein Hardwaredefekt wohl auszuschließen, lediglich das 
Risiko der Fehldrucke steigt, aber das dürfte wohl zu verkraften sein 
;-)
Ausser du druckst gerade DHL Paketmarken, dann ist wieder Telefonieren 
angesagt...

"Früher" war die TonerLEERerkennung ja auch rein Optisch durch den 
Bediener. Wenn plötzlich immer größere Teile des Druckbildes fehlten war 
der Toner leer.

Gruß
Carsten

P.S. VÖLLIG LEER Wirst du die Kartusche nicht bekommen wenn du ein 
sauberes Druckbild erwartest, das geht technisch nicht. Aber ein gutes 
Stück mehr an DRUCK lässt sich mittlerweile bei den meisten Herstellern 
rausholen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian schrieb:
> Sind das Einweg-Tonerpatronen? Eigentlich kann da nicht viel passieren.

Ein kleiner Anteil des Toners wirkt auch als "Schmiermittel" für die 
Trommel, was aber hier weniger ins Gewicht fällt.

Ärgerlicher sind eher die Farb-Fehldrucke wenn eine Farbe fehlt und die 
anderen sinnlos verschwendet werden.

Autor: Neugieriger Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mcp
Verrätst Du uns den Trick?

Ich kenne nur die Möglickkeit die Tonerpatrone zu schütteln
um den Toner neu zu verteilen.

Außer der Bilanz des Druckerhestellers wird eigentlich
nichts beschädigt.

Tipp am Rande:
Bogen mit Selbstklebe-Etiketten nur durch den Drucker
jagen wenn noch ALLE Etiketten drauf sind!
Sonst kann austretender Kleber sehr interessante
Ergebnisse hervorrufen.

Autor: mcp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein kleiner Anteil des Toners wirkt auch als "Schmiermittel" für die
>Trommel, was aber hier weniger ins Gewicht fällt.
Meinst du die Walze, die in der Patrone eingebaut ist ? Die fliegt ja 
dann eh mit der patrone in den müll.

>"Früher" war die TonerLEERerkennung ja auch rein Optisch durch den
>Bediener. Wenn plötzlich immer größere Teile des Druckbildes fehlten war
>der Toner leer.
Warum ist das heute nicht mehr so ? Reine gewinnoptimierung wird es ja 
wohl nicht sein, und ein unfollständig bedrucktes blatt ist immer noch 
besser als überhaupt keinen ausdruck.

>Verrätst Du uns den Trick?
einfach den "patronentest" im menü "diagnose" abschalten.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mcp schrieb:
> Meinst du die Walze, die in der Patrone eingebaut ist ? Die fliegt ja
> dann eh mit der patrone in den müll.

Das hängt vom Drucker ab; es gibt durchaus Drucker, bei denen 
Photoleiter und Toner getrennt wechselbar sind.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danals, als man unvollständig noch mit v geschrieben hat, hat sich 
keiner daran gestört, daß die letzten Seiten eben so aussahen, dann hat 
man die Tonerpatrone einmal geschüttelt, und während das für die letzten 
paar Seiten reichte, wurde nachbestellt.

Heute halten es die Hersteller gegenüber den Kunden - und ggf. ihren 
Aktionären - nicht für zumutbar, daß der Kunde vor solchen Ereignissen 
nicht lange vorher gewarnt wird. Bei Tintenstrahldruckern genauso, wobei 
das bei solchen mit thermischen Druckköpfen verständlich und sinnvoll 
ist.

Autor: mcp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das hängt vom Drucker ab
den hatte ich im eingangspost genannt, zur erinnerung es handelt sich um 
einen laserjet 3550

>Photoleiter
meinst du damit das transfer kit ?
http://www.tonerklau.de/images/product_images/orig...
meiner meinung nach wird hier nichts geschmiert.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau,

und seitdem schreibt man damals mit m.

:-)

Autor: Bernd O. (bitshifter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian schrieb:
> Danals, als man unvollständig noch mit v geschrieben hat, hat sich
> keiner daran gestört, daß die letzten Seiten eben so aussahen, dann hat
> man die Tonerpatrone einmal geschüttelt, und während das für die letzten
> paar Seiten reichte, wurde nachbestellt.

Die meisten Leute sind mittlerweile dazu übergegangen, das Internet 
nicht mehr auszudrucken, so dass man es sich jetzt leisten kann, Toner 
für 30 schlechtgedruckte Seiten wegzuwerfen. ;-)

Gruß,
Bernd

Autor: Carsten Wille (eagle38106)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brother Laserdrucker schauen mit einer IR Lichtschranke durch die 
Kartusche.
Beim letzten Tausch sind bei mir noch gefühlt ca. 1/3 Tone drin gewesen. 
Die hebe ich jetzt auf und werde sie bei Bedarf mal nachfüllen. :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.