www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tranzorb IN Spanungsversorgung


Autor: NixPeiler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halli Hallo,

ich möchte einen ADC gegen Spannungspitzen schützen, und da hab ich mich 
an was erinnert:
Man sollte in die Spannungsversorgungsleitung eine TransZorb Diode 
einzubauen. Also so wie ich's verstanden hab mit der Kathode an +3,3 und 
Anode an den +3,3V-Eingang vom ADC...

Ist das wirklich richtig? Oder hab ich da was falsches in Erinnerung?
Mir scheint eher, die Diode soll zwischen +3,3V und Gnd.

Gruß,
der NixPeiler

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
       +3V3
           |    --------
          / \  | ADC    |
  EINGANG  |   |        |
---------------|        |
           |   |        |
          / \  |        |
           |    --------
          ---
          GND

Autor: NixPeiler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahja Danke, auch interessant den Eingang zu schützen!

Ich will aber das was von der Versorgung kommt abfangen.

So?

+3,3V
  |
 / \
  |
-----
|ADC|
-----
  |
 ---
 Gnd

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NixPeiler schrieb:
> Ich will aber das was von der Versorgung kommt abfangen.
Wiseo soll da was von der Versorgung kommen?
Zeig doch mal einen Schaltplan...

> So?
Sicher nicht, denn eine Diode lässt in Sperrichtung nichts durch...

Autor: NixPeiler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähm... Schaltplan gibt's noch nicht...

also komplett falsch wie ich mir dachte...

Kann da nix an Störungen über die Versorgung kommen?
Aber an den 3,3V nicht, ich hab von "irgendwo" eine 5V.
Da sollte ich dann aber bisserl was an Sicherheit einbauen.

Was ist denn üblich an der Spannungsversorgung?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NixPeiler schrieb:
> Was ist denn üblich an der Spannungsversorgung?
Die Spannungsversorgung (auf IC-Ebene) ist an sich so ausgelegt, dass 
dort keine unzulässigen Überspannungen auftreten.

Natürlich kann z.B. von einem Trafo was kommen, aber danach kommt ja 
dann nocht eine Filterung und ein Regler. Und der hat dafür zu sorgen, 
dass nix passiert.

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NixPeiler schrieb:
> Ich will aber das was von der Versorgung kommt abfangen.

Aso, naja kannst natürlich ne Zener-Diode parallel zur Versorgung 
legen...aber eigentlich nicht nötig, weil der Spannunsgregler die 
Spannung konstant halten sollte. Diesen kannst du an seinem Eingang vor 
Spitzen schützen. Zu jedem IC sollte halt noch ein Kerko an die 
Versorgung.

Autor: NixPeiler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und den Eingang vom Regler kann ich dann mit einer Transzorb Diode 
schützen?

         --------
+5 -----| Regler |--- +3,3
    |    --------
   / \       |
    |        |
    ----------
       Gnd

zusätzlich zu Drossel, kerKo, und Pufferkapazität die ich nicht mit 
eingezeichnet hab

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, kannste machen.

Nur wähle die Spannung nicht zu nah an deine Zielspannung, sonnst haste 
unnötige Leckströme.

Autor: NixPeiler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja, und um den Eingang zu schützen, was für Dioden nimmt man da?
Reichen schnelle Schottkys, oder soll es was Spezielles sein?

Ist das überhaupt noch notwendig wenn ich vor dem ADC einen OPV hab?
Soll ich die Schutzschaltung dann vor den OPV einbauen?

Danke für eure Geduld und Antworten!

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Schutzschaltung ist die sicher vor dem OP
sinnvoll.

Wogegen möchtest Du den OP schützen?

Wenn Du mehr verräts können wir Dir leichter helfen.

Ein Schutz gegen 10kV ist anders als einer gegen 24V!

Autor: NixPeiler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tjaa, wenn man vorher wüsste was an Störungen zu erwarten ist...

Potentielle Störquellen wären wohl Spannungsspitzen die durch Schalten 
fetter Elektromotoren die eigentlich überall rumgeistern können.
Andererseits ist alles in einem Schaltschrank in 19" Racks 
untergebracht...

Da ich nicht weiss was mich erwartet, wollte ich im Vorfeld bereits 
einige einfache, gängige Schutzmassnahmen mit draufpacken.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.