www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Powerline : Galvanische Trennung für CE notwendig?


Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
weiß jemand, ob man bei einem Powerline Gerät mit Bedienelementen 
(Touchscreen) eine galvanische Trennung für die CE Prüfung benötigt. Das 
es besser ist, ist mir schon klar, aber wird es vorgeschrieben?

Schöne Grüsse,
Philipp

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja. Wie soll man sonst koppeln koennen ? Ueblicherweise induktiv und 
kapazitiv.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp schrieb:
> CE Prüfung

Was für eine CE Prüfung?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(Touchscreen) eine galvanische Trennung

Produkthaftung? Wiki: "Bei Personenschäden ist die Haftungsobergrenze 
nach § 10 ProdHaftG auf 85 Millionen Euro beschränkt."

Billiger wäre der Trafo.

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht nur um "JA - muß man haben" oder "NEIN - Ist nicht notwendig". 
Ich persönlich würde es sowieso nur induktiv einkoppeln und somit auch 
galvanisch Trennen. Zusätzlich hat das Gerät einen Trafo für die 
Stromversorgung und da will unser Chef auch eine Lösung die billiger ist 
mit einem Längsregler. Wir haben da einen angeboten bekommen mit 3W, der 
direkt an die 230V geht.


sg,
Philipp

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Studier erst einmal die einschlägigen Produktnormen. Wenn konkrete 
Fragen sind, kann man dir dann sicherlich weiterhelfen.

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wir haben bei uns eine Stelle, die macht die Prüfungen für die CE 
Zulassung, aber nicht mal die wissen, ob es bei Powerline notwendig ist.

Und war das von mir keine konkrete Frage ???

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp schrieb:
> die macht die Prüfungen für die CE
> Zulassung,

Philipp schrieb:
> Und war das von mir keine konkrete Frage ???

Genau, denn:
"Durch die Anbringung der CE-Kennzeichnung bestätigt der Hersteller, 
dass das Produkt den produktspezifisch geltenden europäischen 
Richtlinien (seit 1. Dezember 2009, mit dem Inkrafttreten des „Vertrags 
von Lissabon“: EU-Richtlinien) entspricht. Das CE-Logo allein lässt 
keine Rückschlüsse zu, ob das Produkt durch unabhängige Stellen auf die 
Einhaltung der Richtlinien überprüft wurde."

D.H. erstmal ist das CE Zeichen nur eine Erklärung des Herstellers, dass 
das Gerät den geforderten Normen entspricht.
Erst wenn:
"Nach dem Logo eine vierstellige Kennnummer (Identifikationsnummer) 
angebracht ist, weist dies auf die Einbindung einer Benannten Stelle in 
das Konformitätsbewertungsverfahren hin."

Dh. für deine Frage ist: "wir haben bei uns eine Stelle, die macht die 
Prüfungen für die CE Zulassung" zuständig. Wenn die sagen ja, dann 
brauchst du eine galvanische Trennung. Ansonsten verweigern sie dir die 
Kennnummer.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp schrieb:
> aber nicht mal die wissen, ob es bei Powerline notwendig ist.

Dann würde ich diese "Stelle" wechseln.

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp schrieb:
> und da will unser Chef auch eine Lösung die billiger ist
> mit einem Längsregler. Wir haben da einen angeboten bekommen mit 3W, der
> direkt an die 230V geht.
GRMPF! Wie wäre es mit einem effizienten Schaltwandler?!
Immer diese "Geiz ist geil"-Mentalität bei der Kontstruktion und beim 
Kauf von Geräten, ohne die Folgekosten zu berücksichtigen...

Es sollte sich rumgesprochen haben, dass jedes Watt Verbrauch bei 
Dauerbetrieb ja. 2€/Jahr kostet. Da kann man sich ja ausrechnen, dass 
sich ein effizientes Schaltnetzteil - auch wenn es erstmal 5...10€ mehr 
kostet - recht bald amortisiert; zumindest wenn das Gerät 24/7 in 
Betrieb ist.

Aber zurück zum Thema:
Bei einem Touchscreen wäre galvanische Trennung auf alle Fälle ratsam: 
Ansonsten kann man netzspannungsführende Teile berühren, wenn die 
Schutzfolie über dem Touchscreen mechanisch beschädigt wird.
Außerdem treten im Netz auch Transienten auf, die durchaus mal 2kV 
erreichen können. Und ich finde den Gedanken nicht so schön, zwischen 
meinem Finger und einem möglicherweise 2kV führenden Teil nur 0,2mm 
Plastik zu haben...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurz: wenn die Folie abgegriffen ist: könnte ein Stromschlag ziemlich 
ungesund werden. Prüfung durchgefallen.

Trafo ist billiger als Sarg.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Kurz: wenn die Folie abgegriffen ist: könnte ein Stromschlag ziemlich
> ungesund werden. Prüfung durchgefallen.
>
> Trafo ist billiger als Sarg.

Das sind aber verschiedene Kostenstellen. Und vielleicht kommt ja nur 1 
Sarg auf 10000 Trafos...

Gruss Reinhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.