www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. FPGA - Stand der Dinge


Autor: X- Rocka (x-rocka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe 2007 das letzte Mal ein FPGA gesucht (und gefunden), seit dem 
den Markt nur noch peripher verfolgt.
Ich suche nun für ein neues Projekt: low power (Logik ~200MHz, RAM 
~50MHz), low cost, small size (kein soft core nötig).

Meine bisherigen Favoriten (v.a. weil Erfahrung mit Altera & Xilinx):
- Altera Cyclone 3
- Xilinx Spartan 3
- Xilinx Spartan 6

Sehr interessant sehen auch die Igloos von Actel (jetzt Microsemi!) aus.
Und Lattice gibt's ja auch noch.

Wer von Euch hat schon mit diesen FPGAs gearbeitet, wie sind eure 
Erfahrungen?

Hat schon mal jemand mit den Igloos "gespielt"?

Danke,
X

Autor: T. M. (xgcfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu den aktuellen Xilinx & Altera Sachen kann ich nicht viel sagen, aber 
zu Actel:
Ich arbeit beruflich mit Actel FPGAs, und zwar ProAsic3E, deren 
FPGA-Fabric ähnlich bis gleich der des Igloo sein müsste. In Sachen Low 
Power schlagen die FPGAs von Actel so gut wie alle Mitbewerber um 
Längen. Packages gibt es auch sehr kleine, also auch diese Bedingung 
kann locker erfüllt werden. Probleme sehe ich bei den zu erreichenden 
Taktfrequenzen. Einen RAM (SRAM oder SDRAM oder ?) mit 50 MHz 
anzusteuern halte ich noch für machbar, komplexere Logik mit um die 
200MHz zu takten für schwierig bis unmöglich. Ich schaffe zB. nur mit 
Speedgrade -2 meine Vorgaben (33MHz) einzuhalten, besonders was die 
Delays der Eingangssignale bis zum ersten Register angeht. Die interne 
Logik dürfte alleine etwas schneller laufen, aber da handelt es sich 
auch nicht um hunderte MHz, sondern vielleicht 40MHz.

IMHO ist Actel sehr interessant und in vielen Dingen SRAM basierten 
FPGAs überlegen, wenn die Bausteinarchitektur und ihre Features auf ein 
Projekt passen, sollte man Actel ruhig mal in Betracht ziehen.

Autor: Frank Buss (foobar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyclone 3 schafft 200 MHz Logik, braucht dann aber natürlich auch mehr 
Strom.

Autor: X- Rocka (x-rocka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Torsten, das war hilfreich!

Mit IOs komme ich wahrscheinlich locker mit ~30MHz zurecht, interne 
Logik muss aber 200MHz schaffen.

Wie ist das mit Design Software und Beschaffung bei Actel?
Habe gerade die Preise bei Mouser gesehen, das sieht schon mal gut aus.

Autor: Frank Buss (foobar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne die Actel Chips nicht, aber Torsten schrieb doch, daß 
vielleicht 40 MHz machbar sind, also wohl eher nicht geeignet für 200 
MHz.

Warum brauchst du übrigens 200 MHz interne Verarbeitungsgeschwindigkeit? 
Wenn du für die IOs mit 30 MHz auskommst, dann könntest du doch 
wahrscheinlich intern die Berechnungen gut per Pipelining durchführen, 
ohne die externe Geschwindigkeit oder Latenz zu beeinträchtigen.

Autor: X- Rocka (x-rocka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Buss schrieb:
> Cyclone 3 schafft 200 MHz Logik, braucht dann aber natürlich auch mehr
> Strom.

So viel hatte ich auch rausgefunden. Und das die 200MHz ein bischen 
Stoff brauchen ist auch klar.

Wie sind die Preise bei Cyclone 3?

Ach ja, es geht um hohe Stückzahlen >1000.

Autor: Mathi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch auch mal bei Silicon Blue. Die haben ganz schöne kleine FPGAs 
die wohl sehr energie effizient sind.

Autor: X- Rocka (x-rocka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss nur ganz einfache Logik mit 200MHz laufen lassen, viel 
parallel, keine Berechnungen.

Autor: T. M. (xgcfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der Actel schafft auch 200MHz nehme ich an, nur dann ist zwischen 
den Registern kaum noch Logik ;-) Als Beispiel hab ich einen PCI Core 
drin, der läuft mit 33MHz und ich bin froh :-P Genauere Daten zu dem 
Timing kann man bestimmt dem Datenblatt entnehmen. Designsoftware gibts 
Actel Libero, dieses enthält Synplify (Pro) für die Synthese und den 
Designer für P&R. Das Synthesetool ist imho ziemlich gut, ist quasi eine 
Actel Version von Synplify (Pro). Der Designer tut auch was er soll, der 
komplette Toolflow lässt sich Scripten per TCL. Ich habe alles mit 
Makefiles am Laufen, auch unter Linux. Es gibt eine (gratis) Goldlizenz 
und die Platinumlizenz, die Geld kostet. Ob beide unter Linux laufen, 
weiß ich nicht, die Platinum machts auf jeden Fall :-)

Autor: X- Rocka (x-rocka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathi schrieb:
> Schau doch auch mal bei Silicon Blue. Die haben ganz schöne kleine FPGAs
> die wohl sehr energie effizient sind.

Noch nie gehört! Sehen aber ganz gut aus bei 32MHz und 1V.

Autor: T. M. (xgcfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, ich glaube für Deutschland ist MSC für Actel zuständig, 
zumindestens beziehen wir unser Chips von dort, glaube ich. Der Support 
ist auch recht gut, ich habe direkten Kontakt zu dem zuständigen FAE von 
Actel (Microsemi), und bei MSC kann man auch fragen. Letztens war der 
Entwicklungsleiter für die 2012 geplante neue Produktfamilie bei uns. 
Ich muss sagen, mein lieber Scholli, wenn die alles umsetzen, was er 
vorgestellt hat, dann macht Actel einen riesen Sprung nach vorne :-)

Autor: Frank Buss (foobar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du mit 5k LEs auskommst, dann gibt es den Cyclone 3 schon für ca. 
10 Euro Einzelpreis. Bei 1000 Stück sollte es dann also schon gut 
darunter liegen, aber bei dieser Stückzahl lohnt es sich bestimmt, 
direkt bei Altera anzufragen, oder bei Distributoren wie Spoerle, 
Farnell, Digikey usw.

Vermutlich hat aber Actel auch eine frei downloadbare 
Entwicklungsumgebung, wie Xilinx und Altera. Die am besten mal 
installieren und probieren, ob dein Design vom Timing her eingehalten 
werden kann, falls das da ähnlich ist wie bei Quartus und bei ISE und 
man ein Timing Report nach der Synthese bekommt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.