www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verständnisfrage: fMeter mit 74HC393


Autor: Rene K. (draconix)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Problem mit obiger Schaltung, dies soll ein Frequenzmesser 
sein. Nun finde ich den 74HC393 schon sehr "eigenartig" angeschlossen. 
Denn rechne ich mal durch komme ich auf keinerlei Synchronität. Oder 
verstehe ich da was falsch?!
Teil1  Teil2   µC

0000
1000
1100
1010
1001   1000
1110
1101   1100
1111   1010 

0000
1000
1100
1010
1001   1001    H
1110
1101   1110
1111   1101    H

0000
1000
1100
1010
1001   1111    H
1110
1101   0000
1111   1000
....  


Wäre es nicht sinniger den Zähler mit dem ersten High auf QD 
zurückzusetzen... jeder Teil für sich?

Oder noch besser... für beide Teile des 393 einen 4x AND Gatter 
einzusetzen?

Autor: Ulirch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe da kein Problem der Zähler ist ganz normal als Vorteiler 
angeschlossen. Über den ICP Pin kann man gut Frequenzen von etwa 10 Hz 
bis etwa 100 kHz (oder ca. 400 kHz in ASM) messen. Syncorn muss das noch 
nichts sein.

Die Verbindung ohne Vorteiler zu AIN0 kommt mir da schon komischer vor. 
Je nach Software ist die extra Verbindung nach T0 nicht nötig.

Autor: Ralli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ein Verständnisproblem:

QD von IC2B geht erst nach 128 Eingangstakten auf 1 - und nach
128 weiteren Eingangstakten auf 0. Daher würden ihn viele als
asynchronen Vorteiler 1/256 bezeichnen.

Wie wärs mit dem Datenblatt?
Z.B. unter http://www.datasheetcatalog.com/ zu erhalten.

Ansonsten wäre es auch gut, sich um den Unterschied zwischen
statischen (NAND, NOR etc.) und sequentiellen (FlipFlops,
Zähler, ...) Logikbausteinen zu kümmern.

Autor: Rene K. (draconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahh... ich glaube ich habe da jetzt ein bisschen Übersicht bekommen.

Ich bin davon ausgegangen das der 393 die Ausgänge hexadezimal schaltet, 
so wie in meinem "Rechenbeispiel". Hab nun aber direkt bei fairchild ein 
Datenblatt gefunden, welches die Ausgänge und Vorgänge beschreibt.

Bei der Bezeichnung "4-bit binary counter" bin ich davon ausgegangen das 
er mir den Zählwert an seinen Ausgängen im Binärformat zur Verfügung 
stellt. Dies ist ja nun nicht so :)

Danke für eure Hinweise...

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene K. schrieb:
> Bei der Bezeichnung "4-bit binary counter" bin ich davon ausgegangen das
>
> er mir den Zählwert an seinen Ausgängen im Binärformat zur Verfügung
>
> stellt. Dies ist ja nun nicht so :)

Doch! Genau das macht er.

mfg.

Autor: Rene K. (draconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Eckmann schrieb:
> Doch! Genau das macht er.

Ja ich sehe gerade das meine Umrechnung des Binärsystems im ersten Post 
total für die Tonne war. Entweder habe ich gestern Abend schon 
geschlafen, oder ich weiß auch nicht was mich da geritten hat.

Zumindest hätte mir das gestern ziemlich viel Grübelei erspart :D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.