www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD anzeige direkt am MC


Autor: LCD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte gerne ein LCD direkt an einem AVR betreiben. Kann mir jemand 
sagen wie viele PINs ich dafür benötige? Es handelt sich um dieses hier 
von Reichelt mit 2 Stellen:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A52...

Im Datenblatt ist an einer Stelle von 9 Pins was zu sehen an einer 
anderen Stelle von 18.... jetzt bin ich etwas durcheinander.

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst 17Pins, da das LCD nicht gemultiplext ist.
Atmel hat eine Appnote dazu: 
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Autor: LCD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die Info!
und da kann ich nix Multiplexen? Gibt es irgendwo vergleichbare Module 
die weniger Pins brauchen, oder gemultiplext werden können.

Ich benötige eine möglichst kleine anzeige so wie in einem 
Fieberthermometer, auch gerne mit Controller

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LCD schrieb:
> und da kann ich nix Multiplexen?

Multiplexen für ein LCD willst du nicht wirklich.
Falls es dich interessiert, schau mal wie die Signalformen aussehen, die 
ein Displaycontroller erzeugt. (häßlich bis unmöglich zum Selbermachen)

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Floh schrieb:
> LCD schrieb:
>> und da kann ich nix Multiplexen?
>
> Multiplexen für ein LCD willst du nicht wirklich.
> Falls es dich interessiert, schau mal wie die Signalformen aussehen, die
> ein Displaycontroller erzeugt. (häßlich bis unmöglich zum Selbermachen)

Wohl kaum, auch dafür hat Atmel eine Appnote 
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool. Danke, die kannte ich noch nicht. :-)

Autor: LCD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Luk4s!!!
ich hab nur noch eine kleine Frage bezüglich des Anschlusses des LCD. 
Kann man das LCD, das ich da rausgesucht habe dann überhaupt multipexen? 
Und wen ja welche PINs muss ich da zusammenschließen?

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LCD schrieb:
> Kann man das LCD, das ich da rausgesucht habe dann überhaupt multipexen?

Nein, denn es hat nur eine Backplane.

Autor: nimmdas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: will (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und Theorie/Praxis der Ansteuerung findest Du hier:
www.sprut.de/electronic/pic/programm/lcd.htm
... und falls Du Dich für eine PIC-MCU entscheiden kannst, auch gleich 
die richtigen Assembler-Routinen!
--Will--

Autor: LCD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LCD schrieb:
> Ich benötige eine möglichst kleine anzeige so wie in einem
> Fieberthermometer, auch gerne mit Controller

@nimmdas > das ist ein bissel groß...

Ich muss wohl einen größeren Controller nehmen... leider fällt auch LED 
aus da das ganze mit einer Knopfzelle betrieben werden soll.

Danke nochmal an alle, die AppNotes sind echt klasse !!!

Autor: LCD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wird wohl eher ein tiny48 oder mega48PA...

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ich muss wohl einen größeren Controller nehmen...

Dann nimm doch gleich einen mit LCD-Interface.

MfG Spess

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist ja das Atmel Butterfly was für dich.
Ebay-Artikel Nr. 290341496841

Autor: XMEGA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

Spess53 schrieb:
> Dann nimm doch gleich einen mit LCD-Interface.

ich hab mal sowas zusammengeschustert. Mehr interessehalber!

http://www.basteln-mit-avr.de/atmega.html

Gruß XMEGA

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär's denn hiermit: 15 Segmente x 2 Backplanes (also 2:1 Multiplex, 
17 Pins), 4 Ziffern a 7 Segmente und zwei einzeln ansteuerbare Punkte 
(als Doppelpunkt angeordnet). Größenvergleich im Bild zu einem 
2-Cent-Stück. Wird mit Leitgummi kontaktiert. Leider kann ich keinen 
Andruckrahmen liefern. Bis zu vier Displays würde ich gegen 
Versandkostenerstattung abgeben.
Alternativ hätte ich noch ein Display aus einer Handstoppuhr 
(doppelreihig kontaktiert, nicht einreihig wie diese) und eines aus 
einem Taschenrechner (8 Ziffern).

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein PCF8577 braucht nur 2 Pins (TWI/I2C) zur Ansteuerung und treibt bis 
zu 64 Segmente. Bei pollin gibts glaub ich auch so einen Treiber-IC, 
weiß aber grad nicht wie der heißt (der braucht aber 8pins für 
32Segmente).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.