www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik iPad Nachbau


Autor: Sebastian Müller (sebastian42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

als neues Projekt würde ich gerne das iPad nachbauen. Kaufen kann's ja 
jeder ;-). Ich würde hierzu auf bestehende Module aufbauen.

Anforderungen ans Display:
* 9 - 10 Zoll (org. 9,7)
* Auflösung 1024 x 768
* Touch (Kein Multitouch)

--> Ich würde das Display LT084AC37100 von Glyn verwenden;
 http://www.glyn.de/content_xl.asp?wdid=2186&sid=00...
==> Ist zwar nur 8,4 Zoll aber dafür ist ein Touch integriert
==> Günstige und schöne Alternativen?

Anforderungen an CPU-Modul:
* Betriebssystem Linux
* Abspielen von Videos

Bzgl. dem CPU wäre ich über konstruktive Vorschläge sehr dankbar. Der 
Markt ist ja unüberschaubar... Wahrscheinlich benötige ich ein CPU-Modul 
mit externen Grafikcontroller. Der Grasshopper unterstützt leider nur 
TFTs mit einer Auflösung bis 640 x 480. Hierzu gibt es ein schönes 
Tutorial von Benedikt Sauters.

Trotzdem möchte ich die oben genannte Auflösung realiseren. Ich würde 
mich über Vorschläge eines (bezahlbaren) Moduls sehr freuen.

Viele Grüße,
Sebastian

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>als neues Projekt würde ich gerne das iPad nachbauen. Kaufen kann's ja
>jeder ;-). Ich würde hierzu auf bestehende Module aufbauen.

Und tschüß.

Autor: Hans Mayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beagleboard

Autor: ja, genau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auch gerade dabei, mir ein SpaceShuttle nachzubauen, weil ich 
mir kein echtes leisten kann....

Autor: Sebastian Müller (sebastian42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das Beagleboard klingt interessant und ist noch bezahlbar. Ich werde mir 
die Datenblätter hierzu mal näher anschauen.

Leider habe ich weder die Tools noch die Zeit ein High-Speed-HW-Design 
zu entwickeln :-(... Und lieber ein abgeschlossenes Projekt als ein nie 
fertig werdendes Projekt!

Über weitere Vorschläge bin dankbar.

Viele Grüße,
Sebastian

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian Müller schrieb:

> Bzgl. dem CPU wäre ich über konstruktive Vorschläge sehr dankbar. Der
> Markt ist ja unüberschaubar... Wahrscheinlich benötige ich ein CPU-Modul
> mit externen Grafikcontroller. Der Grasshopper unterstützt leider nur
> TFTs mit einer Auflösung bis 640 x 480. Hierzu gibt es ein schönes
> Tutorial von Benedikt Sauters.

Ich würde hier spontan zum Atmel AT91SAM9G45 oder zum AT91SAM9M10 
greifen. Die haben einen Displaycontroller, der 1024x768 kann, und mit 
400 MHz sollte eigentlich auch genügend Wupp dahinter sein. Beides sind 
324'er BGAs.
Passende Prozessormodule gibts z.B. auch von den Leuten, die den 
Grasshopper designed haben.

Wenn Du mehr brauchst, müßtest Du bei Marvell vorstellig werden. Die 
Leute mag ich nicht so, weil die bezüglich ihres IP etwas paranoid sind, 
aber sie haben nette ARMs. Für Dich wäre die Armada Serie was: bis zu 
1066 MHz, ARM Cortex A8, Hardwareunterstützung für 1080p Video Playback 
etc etc. Das ist dann schon etwas feines. Alternativ Freescale mit ihrer 
i.MX Reihe.

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

An sich eine Coole Idee. Ich würde dir auch erstmal den AT91SAM9G45 oder 
gleich den AT91SAM9M10/M11 Empfehlen. Gibt es auch ein ref. Design von 
Atmel. Desweiteren Unterstützt er DDR2 Ram mit bis zu 1GB.

Falls du nicht weißt wie das mit dem Bestücken ist, ich kann in der 
Firma alles bis einschließlich BGA(pitch 0,6) Bestücken.

Gruß
Zippi

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"This project is rated 4 out of 3 for the level of complexity."

Autor: loool (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AT91SAM9 ???

Im aktuellen iKram werkelt ein Cortex-A8!

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian Müller schrieb:
> als neues Projekt würde ich gerne das iPad nachbauen.

Du willst also etwas bauen wofür mehrere Dutzend der besten Ingenieure 
dieser Welt mehrere Jahre entwickelt haben. Die können auf 
jahrzehntelange Erfahrung zurückgreifen. Mir stellt sich die Frage ob du 
je mit einem Cortex oder vergleichbarem gearbeitet hast. Schon alleine 
ein äquivaltentes Display zu bekommen dürfte ein riesen Problem sein 
(kannst ja das vom iPad nehmen). Schon alleine an der Menüfuhrung, 
Gestenerkennung, ... wirst du jahre lang entwickeln ...
Was du vor hast ist größenwahnsinnig und landet genauso wie der 
PDA-Nachbau oder die 5000A H-Brücke nach 2 Wochen in der Ecke. 
Frustration ist das einzige was bleibt - und ein leerer Geldbeutel ...

Frank K. schrieb:
> Ich würde hier spontan zum Atmel AT91SAM9G45 oder zum AT91SAM9M10
> greifen.

Zielframrate 0,8 fps ?

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke mal, es geht nicht darum so schnell zu sein wie ein IPAD. 
Desweiteren hat der AT91SAM9M10 einen Hardware Video Decoder. Damit 
sollte man aufjedenfall Videos abspielen können.

Es gibt auch eine Android Version für den AT91SAM9G45.

Gruß
Zippi

Autor: Edding (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrmann Michael schrieb:
> Was du vor hast ist größenwahnsinnig

Nö, wenn er nicht alles vom Transistor aufwärts selber machen will, 
nicht.

IGEP-Board (oder BeagleBoard) nehmen. LCD anschliessen. Android 
aufspielen.

Dabei ist "LCD anschliessen" der kompliziertere Teil, weil die 
Steckverbinder so friemelig sind.
Kann man aber auch erstmal weglassen und per HDMI nen normalen Monitor 
anklemmen, und Maus+Tastatur über USB verwenden.

Autor: DemTuxSeinZehnagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrmann Michael schrieb:
> Du willst also etwas bauen wofür mehrere Dutzend der besten Ingenieure
> dieser Welt mehrere Jahre entwickelt haben.

Nun ja, man muss es wohl auch nicht übertreiben. Apple macht auch nicht 
alles selber und setzt Komponenten ein. Und dort wird nicht jedes Mal 
mit der Erfindung des Rades begonnen, sondern eher Bestehendes angepasst 
- könnte sonst keiner bezahlen.

Lehrmann Michael schrieb:
> Die können auf
> jahrzehntelange Erfahrung zurückgreifen.

Steht dein Bett bei Apple im Entwicklungszentrum?
Ich setzte auch embedded Linux ein, bastel ne GUI drauf. Alles, was ich 
dann gemacht habe, ist die Applikation, weder Linux noch den XServer.

Lehrmann Michael schrieb:
> Schon alleine an der Menüfuhrung,
> Gestenerkennung, ... wirst du jahre lang entwickeln ...
> Was du vor hast ist größenwahnsinnig

Würde ich so nicht sagen. Der Nachteil an Apple iOS ist, dass es ein 
geschlossenes System ist, das nur von Apfel vertrieben wird.

Nimmst'de halt Android, ist offener und vieles schon drin.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edding schrieb:
> Lehrmann Michael schrieb:
>> Was du vor hast ist größenwahnsinnig
>
> Nö, wenn er nicht alles vom Transistor aufwärts selber machen will,
> nicht.
>
> IGEP-Board (oder BeagleBoard) nehmen. LCD anschliessen. Android
> aufspielen.
>
> Dabei ist "LCD anschliessen" der kompliziertere Teil, weil die
> Steckverbinder so friemelig sind.

Ich würde es auch so machen, nur würde ich es nicht als bauen 
bezeichnen.

Wenn ich mir ein Mainboard, CPU, RAM, HD, GraKa, Netzteil und 
DVD-Laufwerk kaufe und das in ein Gehäuse packe, hab ich mir auch kein 
PC gebaut. Dann hab ich mir eine Hardware zusammengesteckt, für das ich 
ein OS programmiere. Also ist es zu 95%-99% Softwareentwicklung.

Autor: 123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
iPad hat ja den A4 drinn, der wenn ich mich jetzt nicht irre (was ja 
menschlich ist) ein Cortex A8 irgendow jenseitz der 1Gh verbaut hat. Der 
A4 hat auch noch nen PowerVR als GPU verbaut. somit was rechenleistung 
angeht kein leichtgewicht. Soche bausteine laufen nicht mehr unter 
Microcontroller sondern schon unter Application Prozessor.

SAM9G45 ARM9 @400 MHZ
SAM9M10 ARM9 @400 MHZ + grafikbeschleuniger
( ist ja noch fast ein Microcontroller, aber auch leistungsmäsig dem A4 
weit unterlegen )

zum g45 Boards schau mal hier im forums shop, die haben niedliche 
kleine.

Freesale iMX serie von ARM9 über ARM11 bis Cortex A8/A9 (auch als dual 
vorhanden) nur woher

Anderer Idea qseven modul? ich hab nur keine ahnung, was die dinger 
kosten.
von Intel Atom boards, bis zu OMAP / iMX51 und Nvidea Tegra T20 gibts da 
verschiedenste boards. http://www.qseven-standard.org/

gruss

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.