www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Eingangsschutz gegen ESD und zu hohe Spannung in einem IC


Autor: AKKS (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche ein IC gegen ESD Impulse und gegen zu hohe Eingangsspannung 
durch falsches anklemmen.

Ich habe einen Taktgeber mit Open Kollektor Ausgang und schließe diesen 
an meine Schaltung an. Auf der Auswerteschaltung ist ein µC welcher den 
Takt empfängt. Nun will ich natürlich verhindern dass der µC beschädigt 
wird und suche dazu ein einzelnes IC das diese Aufgabe erledigt. Die 
Versorgungsspannung beträgt 5V. Das IC sollte zu hohe Spannungen bis ca. 
30V verarbeiten können. Die Eingangsspannung darf kurzgeschlossen oder 
aber heruntergeteilt werden.

Ich suche genau ein IC welches beides gleichzeitig kann.

Danke

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit zwei Schutzdioden?

siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Schutzdiode

MfG
Marius

Autor: AKKS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke die gehen kaputt wenn ich eine Diode die 5V passieren lässt 
mit 24V beanspruche.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Serienwiderstand und Clampdioden.

Autor: AKKS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche genau ein einzelnes IC, eine Schaltung die diese Funktion 
erfüllt kann ich selber erstellen.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

SP724AHT.

MfG Spess

Autor: AKKS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The SP724 is a quad array of transient voltage clamping circuits 
designed
to suppress ESD and other transient over-voltage events.

operating on power supplies up to 20VDC

Der SP720 kann zwar bis zu 30V. Aber auch dieser ist nur für ESD Impulse 
vorgesehen, und lässt dazu auch noch mehrere Volt mehr als Vcc durch, 
was dann bei 3,3Vcc zu 6,3V bei 3A am Prozessor führt. Dieser ist aber 
nur bis 5V zugelassen. Dieser Baustein wird wohl keine vorgeschalteten 
Sicherungen auslösen, wenn das zugehörige Netzteil mehrere Ampere kann, 
sondern eher kaputt gehen.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst 3A durch die ESD-Dioden jagen?

Du musst zuerst mal einen Reihenwiderstand einfügen an dem Eingang. Von 
da auf Z-Diode oder auf die Schutzdioden gehen.

Autor: AKKS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, will ich nicht.
Aber wenn ich 24V daran anschließe werden bestimmt 3A fließen.

Es muss doch sowas wie einen Schmitt-Trigger geben der dauerhaft 30V am 
Eingang verträgt, ESD geschützt ist und mit 3,3 oder 5V betrieben werden 
kann.

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> Es muss doch sowas wie einen Schmitt-Trigger geben der dauerhaft 30V am
> Eingang verträgt, ESD geschützt ist und mit 3,3 oder 5V betrieben werden
> kann.

Nein.
ESD und aehnlicher Schutz wird nicht durch Halbleiter (die ja genau 
Anfaellig gegen solchen Schmutz sind) sondern durch passive Bauteile 
erreicht.


Gruss

Michael

Autor: AKKS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, Supressordioden sind dann zum Beispiel keine Halbleiter, oder wie?

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AKKS schrieb:
> Aha, Supressordioden sind dann zum Beispiel keine Halbleiter, oder wie?
Er meinte sicher integriert <-> diskret.

Nimm doch einfach
> Serienwiderstand und Clampdioden,

Falls dein uC schon Clampdioden integriert hat, reduziert sich der 
Aufwand auf 1 (in Worten "einen") Widerstand.
Einfacher gehts nicht.

Autor: AKKS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber dieser 1 (in Worten "eine")  Widerstand schützt nicht vor 24V DC !

Autor: ttl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beratungsresitent

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal über ein Varistor nachgedacht?

Autor: AKKS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ttl schrieb:
> beratungsresitent

Einerseits hast du wohl durchaus recht, aber andererseits hat das nichts 
mit der Sache hier zu tun. Denn es war noch keine Lösung für das Problem 
auf dem Tisch, oder ich bin zu blöd sie zu kapieren(bitte keine 
Kommentare dazu).

Aber es kann ja gerne mal jemand einen Schaltplan hochladen, den ich 
dann mit Sicherheit auch verstehe.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AKKS schrieb:
> Aber dieser 1 (in Worten "eine")  Widerstand schützt nicht vor 24V DC !

Doch tut er. Du hast dann einen Spannungsteiler von:

Eingang ----Widerstand-------o------|>|------5V
                             |
                           Signal

Nun liegt am Signal maximal 5V+0.7V an, was innerhalb der 
Spezifikationen liegt. Der Widerstand sorgt für die Strombegrenzung, 
damit die Diode nicht durchbrennt.
Du glaubst es vlt nicht, aber ich hab ne Dimmschaltung aufgebaut, die an 
einem Pin so Netzspannung hat (325 Volt Spitze).

Autor: AKKS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde das morgen mal durchrechnen.

Danke

Autor: trudul87 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis jetzt war die Diskussion sehr lustig zu lesen.

Beratungsresistent und keine großartige Ahnung von Elektronik
passen halt nicht zusammen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.