www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 12V 5Watt G4 Halogenlampe an µC


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey all,

ich möchte an meinen µC (Amtage8) 12V 5Watt G4 Halogenlampen 
anschließen.

Habe aber noch nichts vergleichbares gemacht.
Wie kann ich das bewerkstelligen?

Kann ich einfach z.B. den ULN2803A hernehmen, mir eine 12V stromquälle 
suchen (wenn ich richtig gerenet habe, braucht eine Lampe 0.42A besser 
0,3A pro lämpchen) und dann an die Halogenlampen anschließen?


gruß
Matthias

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>(wenn ich richtig gerenet habe, braucht eine Lampe 0.42A besser
>0,3A pro lämpchen)

???

Du hast den Einschaltstrom vergessen. Glühlampen sind Kaltleiter.

MfG Spess

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

danke für deine schnelle antwort.

Hm, finde keine Datenblätter für die 12V 5watt G4 lampen.

Wieviel brauchen die denn zum starten? Wie gesagt Halogenlampen und µC 
ist neuland für mich.

Gruß

Autor: Tüll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
glühlampen lassen viel mehr strom durch solange sie noch kalt sind. wenn 
sie dann mal leuchten haben sie einen wesentlich höheren widerstand.

Autor: Dario B. (abcd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, ich habe damals im fach messtechnik den kaltwiderstand von so einer 
kleinen lampe, die man mal in fahrädern fand, ausmessen müssen - es 
waren ganze sechs ohm.......

allerdings geht es hier wohl nicht um lampen mit einem glühenden 
faden....

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>allerdings geht es hier wohl nicht um lampen mit einem glühenden
faden....

Und was sollten '12V 5Watt G4 Halogenlampen' wohl haben? LEDs?

MfG Spess

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
> Wieviel brauchen die denn zum starten? Wie gesagt Halogenlampen und µC
> ist neuland für mich.

Ohmmeter?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure antworten.

Schaut euch das mal an. Da bin ich gerade draufgestroßen, was haltet ihr 
davon?

Ebay-Artikel Nr. 260669564482

Haben nur 7V und brauchen 800mA

gruß

Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre mir neu, dass Highpowerleds 7V brauchen. Die ganzen die ich hier 
habe, brauchen 2,4-3V auf 700mA.

Mfg

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oke interesannt.

Bringen die denn die selbe leistung?

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte nur mal darauf hinweisen, dass aufgenommene elektrische 
Leistung und abgegebene Lichtleistung nicht unbedingt vergleichbar 
verknüpft sind, vor Allem dann, wenn man LEDs mit Halogenleuchtmitteln 
vergleicht.

Autor: Uwe R. (aisnmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal Haury schrieb:
> Wäre mir neu, dass Highpowerleds 7V brauchen. Die ganzen die ich hier
> habe, brauchen 2,4-3V auf 700mA.

Da werden dann mehrere Dies in einem gehaese in Reihe geschaltet. Das 
ist die normale Methode mehr Leistung aus einer LED zu holen. Bein Osram 
gibts da z.B. die allerdings abgekuendigte (?) 'Ostar Hex', 350mA ~21V. 
Da sid, wie der Name schon sagt, 6 Emitter auf einem Traeger.

bye uwe

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo HildeK,

Ja das ist mir auch kannt. Hatte mich da wohl flasch ausgedrückt.
Mir geht es nicht um die Leistung in Watt sondern um die hellichkeit und 
verbauch.

gruß

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Uwe alles klar. Danke für deine info

Autor: Uwe R. (aisnmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe R. schrieb:
> Pascal Haury schrieb:
>> Wäre mir neu, dass Highpowerleds 7V brauchen. Die ganzen die ich hier
>> habe, brauchen 2,4-3V auf 700mA.

> gibts da z.B. die allerdings abgekuendigte (?) 'Ostar Hex', 350mA ~21V.

Achnee, 700mA, hat ja 15 Watt...

Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe R. schrieb:
> Uwe R. schrieb:
>> Pascal Haury schrieb:
>>> Wäre mir neu, dass Highpowerleds 7V brauchen. Die ganzen die ich hier
>>> habe, brauchen 2,4-3V auf 700mA.
>
>> gibts da z.B. die allerdings abgekuendigte (?) 'Ostar Hex', 350mA ~21V.
>
> Achnee, 700mA, hat ja 15 Watt...

Wie hast du denn bitteschön gerechnet?!

3Vx0,7A = 2,1W

Mfg

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5W/12V=0,41666A der Einschalstrom kann kurzzeitig das 10fache betragen, 
das ließe sich aber durch den Leitungsquerschnitt begrenzen. Also 
niedriger Kaltwiderstand=hoher Strom=hoher Spannungsabfall an der dünnen 
Leitung, Sie sollte aber schon so dimensioniert sein das Sie auf lange 
Dauer nicht warm wird.

Einige Autohersteller hatten damit ein Problem das die Lampen durch den 
hohen Einschaltstrom durch brannten, dort wurde dann ein Stück dünnere 
Leitung eingefügt mit dem oben beschriebenen Effekt, die Lampen brannten 
dann nicht mehr so schnell durch waren aber auch nicht mehr so hell 
wegen den großeres Spannungsabfalls.

Nun zur Beschaltung. Plus an einen Anschluß der Lampe den anderen 
Anschluß an das Drain  eines Mosfets z.B. BUZ11 Source des Mosfets auf 
Masse legen.
Mit dem µC kannst du nun das Gate des Mosfets ansteuern. Zur Sicherheit 
noch ein Widerstand ab 500 Ohm zwischen µC-Pin und Gate.

Autor: Uwe R. (aisnmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal Haury schrieb:
> Uwe R. schrieb:
>> Uwe R. schrieb:
>>> Pascal Haury schrieb:
>>>> Wäre mir neu, dass Highpowerleds 7V brauchen. Die ganzen die ich hier
>>>> habe, brauchen 2,4-3V auf 700mA.
>>
>>> gibts da z.B. die allerdings abgekuendigte (?) 'Ostar Hex', 350mA ~21V.
>>
>> Achnee, 700mA, hat ja 15 Watt...
>
> Wie hast du denn bitteschön gerechnet?!
>
> 3Vx0,7A = 2,1W

21Vx0.7A=14.7W
Bezog sich auf die Ostar Hex, da hatte ich versehentlich geschrieben Die 
bekaeme 350mA, sie bekommt aber 700. Das war ein Irrtum, der mir nach 
abschicken des Postings aufgefallen war.

bye uwe

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure hilfe, ihr habt mir extrem weiter geholfen!!! wirklich 
TOP.

Das mit den Mosfets klingt gut, werde demnächst mal ausprobieren.

Gebe dann hier eine Rückmeldung ob ich es hinbekommen habe.

nochmals Danke!!!

Gruß
Matthias

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
falls du den Versuch von Hand startest also ohne µC, nicht wundern wenn 
die Lampe an bleiben sollte wenn du vom Gate die Spannung wieder 
wegnimmst. Das Gate hat eine kleine Kapazität und der MOSFET sperrt erst 
wenn diese Kapazität wieder entladen wird. Also ein Kleiner Wiederstand 
1o kOhm gegen Masse hilft um die Lampe wieder auszuschalten, beim µC 
braucht man es nicht da dieser ja entweder gegen VCC oder gegen Masse 
schaltet nur der oben gegennte Begrenzungswiderstand zw. µC-Pin und Gate 
nicht vergessen.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar danke!

Ich hoffe ich werde jetzt nicht gleich gesteinigt:
Mal ne doofe frage: kann ich 12V Halogenbirnen mit dem Mosfet einfach an 
eine Autobatterie anschließen? Oder ist der Strom zuhoch und es muss nen 
spannungsregler dazwischen?


gruß
Matthias

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
> Alles klar danke!
>
> Ich hoffe ich werde jetzt nicht gleich gesteinigt:
> Mal ne doofe frage: kann ich 12V Halogenbirnen mit dem Mosfet einfach an
> eine Autobatterie anschließen?


Ja


Michael

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
12V Autobatterie, 12V Halogenbirne funktioniert da einen 12V Birne einen 
entsprechenden Wendelwiderstand hat damit da nicht zuviel Strom fließt.

Wenn du eine 6V Birne an die Autobatterie klemmst dann ist der Strom zu 
hoch und bei einer 24V Birne ist der Strom dann zu gering.

Spannung / Widerstand = Strom
U / R = I

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.