www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder TV-Dämpfungsregler 20dB 5-2400MHz


Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal eine dumme Frage: Wie funktioniert ein simpler 
Dämpfungsregler für Sat/BK-Anlagen? Ich möchte ungern meinen (gewaltsam) 
öffnen. Einen reinen Ohmschen Widerstand zwischen beiden Innenleitern 
(0Ohm) oder zwischen Innen- und Aussenleitern (>20MOhm) kann ich nicht 
messen.

Autor: ohmSWEETohm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein einstellbares T-Glied.

Autor: ohmSWEETohm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein Bild. Die drei Rechtecke sind Widerstandsbahnen und die 
horizontale Linie verbindet die drei Bahnen miteinander. Linie ganz oben 
= geringste Dämpfung und umgekehrt. Du müßtest also was messen können.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn das Ding auch SAT kann, dürften noch je ein Trennkondensator in 
Ein- und Ausgangsleitung und eine Drossel zwischen Ein- und Ausgang für 
den Gleichstrompfad dazukommen.
Der LNB will seine Betriebsspannung haben.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Drossel für den Gleichstrompfad würde erklären, warum ich 0 Ohm 
messe mit dem Multimeter. Und ein Trennkondensator ist der Grund, warum 
ich >20M Ohm zwischen Innen und Außenleiter messe.

Wenn es sich um solch ein dargestelltes T-Glied handelt: Dann 
funktioniert die eigentliche (einstellbare) Dämpfung also mit reinen 
ohmschen Widerständen?

Autor: ohmSWEETohm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik schrieb:
> Dann
> funktioniert die eigentliche (einstellbare) Dämpfung also mit reinen
> ohmschen Widerständen?

Ja, wie ein Potentiometer. Hier noch ein Bild. In dem blauen Block 
befinden sich die Schleifkontakte, die die drei Bahnen miteinander 
verbinden.

Autor: df1as (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis 2,4 GHz gehen die? Was haben die für Abmessungen?

Autor: ohmSWEETohm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
20 x 10 x 10 mm. Glaube kaum das die ohne größere Einfügunsdämpfung oder 
Reflektion bis 2,4 GHz tauglich sind. Aber in diesem Fall geht es um 
einen simplen Abschwächer für Konsumerkram und nicht um professionelle 
Meßtechnik.

Übrigens die ehemalige Firma Dressler Hochfrequenztechnik, die 
"nebenbei" Aktivantennen hergestellt hat, hat diese Dämpfungssteller für 
ihre Fernspeiseweichen (bis 2 GHz) verwendet. Ein Entwicklungsingenieur 
der Firma meinte, daß das kein Problem sei.

Das Herstellerdatenblatt (italienische Firma) spezifiziert die 
Dämpfungssteller allerdings nur bis 860 MHz. :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.