www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SD-Karte AT91SAM9260-EK


Autor: Thomas Wenzel (wenzelt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin gerade dabei das AT91SAM9260-EK in Betrieb zu nehmen. Bootstrap 
und U-Boot laufen und laden per tftp des uImage und rootfs ebenfalls.

Nun soll das System aber Standalone arbeiten und sein rootfs und auch 
uImage von einer SD-Karte laden. Leider finde ich hierzu keinerlei 
Ansätze. Jegliche Hilfe hierzu wäre gut.

Danke!

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,

schau doch mal in der 'Routerecke' zum Beispiel bei OPENWRT

Ein Beispiel ist
http://www.hendlsofen.de/WRT54GL/deu/WRT54GL_MMCtreiber.html

Gruesse
Holger

Autor: Imon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Wenzel schrieb:
> Hallo,
>
> ich bin gerade dabei das AT91SAM9260-EK in Betrieb zu nehmen. Bootstrap
> und U-Boot laufen und laden per tftp des uImage und rootfs ebenfalls.
>
> Nun soll das System aber Standalone arbeiten und sein rootfs und auch
> uImage von einer SD-Karte laden. Leider finde ich hierzu keinerlei
> Ansätze. Jegliche Hilfe hierzu wäre gut.
>
> Danke!

Thomas Wenzel schrieb:
> ich bin gerade dabei das AT91SAM9260-EK in Betrieb zu nehmen. Bootstrap
> und U-Boot laufen und laden per tftp des uImage und rootfs ebenfalls.

bootstrap und uboot höhrt sich stark dannach an das diese von einen 
NAND-Flash kommen. wenn das so ist solltest du dir gedanken machen von 
denn teil noch ca 2 MB für denn Kernel zu nutzen und nur das Rootfs aus 
der SD-Card laden.

> Nun soll das System aber Standalone arbeiten und sein rootfs und auch
> uImage von einer SD-Karte laden. Leider finde ich hierzu keinerlei
> Ansätze. Jegliche Hilfe hierzu wäre gut.

generell ist so was möglich, allerdings weiß ich gegenwärtig nicht ob 
der uboot denn das EK mitbringt in der lage ist von der SD Card zu 
booten.

Sicher weiß ich allerdings das der u-boot selten mit SD-Card nach SHDC 
Standard Sprechen kann/will, das heist in der Praxis nur SD-Card kleiner
1 Gb gehen, während der Bootphase.
Wenn der Kernel jedoch nicht von der SD Card Kommt kann dieser zur 
Laufzeit auch mit SDHC-Cards umgehen, auch das würde eher dafür sprechen 
das mindestens der Kernel noch mit auf den FLASH des Bords liegt.

Wichtig ist auf jedenfalls wenn dein Rootfs von einer SD-Card Kommt 
brauchst du als bootparameter "rootwait" weil sonst dein Kernel in ein 
Kernelpanic läuft weil das einbinden der SD-Card etwas dauert.

Autor: Thomas Wenzel (wenzelt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja Bootstrap und uboot kommen aus dem Flash und laden dann über Netzwerk 
den Kernel und das rootfs. Ich werde jetzt versuchen den Kernel im Flash 
abzulegen und dann die SD-Karte anzusprechen.

In vorhergehenden Tests konnte ich aber mit meinem uImage keine SD-Karte 
ansprechen. Im buildroot gibt es auch keine Auswahlmöglichkeit um die 
Treiber in den Kernel zu integrieren. Die Dokumentation von Atmel gibt 
hier leider keine Beispiele vor...

Hat jemand ein Beispiel wie das ganze im u-boot aussehen muss? Meine 
Einstellungen derzeit für tftp-boot lauten:

ethaddr=3a:1f:34:08:54:54 
bootdelay=3
baudrate=115200
ethact=macb0
bootfile=uImage
bootcmd=tftpboot ; bootm ${fileaddr} 
serverip=192.168.0.4 
ipaddr=192.168.0.200
bootargs=mem=64M console=ttyS0,115200 root/dev/nfs rw 
nfsroot=192.168.0.4:/nfsroot_atmel ip=192.168.0.200
stdin=serial 
stdout=serial
stderr=serial

Auf dem EK ist noch ein uImage vorhanden, dass ich mit bootm starten 
kann. Auch dieses erkennt keine SD-Karte beim booten. Wo muss das 
rootwait stehen und wie lauten die Befehle zum Einbinden des rootfs von 
SD-Karte?

Danke

Autor: Minetti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst du das Linux4SAM Projekt?

http://www.at91.com/linux4sam/bin/view/Linux4SAM/G...

Wenns dir nur um Standalone geht, dann kannst du die Daten auch so 
ablegen wie in dem Link empfohlen.

Autor: Thomas Wenzel (wenzelt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Minetti,

SD-Karte sollte schon funktionieren...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.