www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie diesen Piepser ansteuern?


Autor: Aabbyy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte an meinem Microcontroller einen Piepser benutzen. der 
Microcontroller schafft 3.3V und 25mA an dem Pin. Die Pinne haben die 
übliche Clampdioden-Beschaltung.

Es ist der Piepser "SUMMER BJM 05" von Reichelt.
Datenblatt falls Link funktionsfähig: 
http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA=28;OPEN=0;IND...

Fragen jetzt:
sind 85 dB laut? Wenn ja und wenn ich den Piepser statt mit 7-15V 
ansteuere wird er dann sehr viel leiser?

Wie steuert man den Piepser an? mit Vorwiderstand oder Kondensator, 
damit der DC-Anteil entfernt wird oder direkt?

Kann der Piepser beim ein-/ausschalten hohe Spannungsspitzen 
verursachen, die nicht abgeleitet werden und den Microcontroller 
beschädigen oder zum Absturz bringen oder machen die keine 
Spannungsspitzen beim schalten?

was meint ihr dazu?

oder würdet ihr mir einen anderen Piepser empfehlen?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn s richtig laut sein soll, kann ich dir diesen hier empfehlen:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=H4;...

Hat auch den Vorteil, dass er die 2,9kHz selber erzeugt.
Bei 9V ist er so laut, dass es in den Ohren weh tut.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus eigener Erfahrung:

Nimm keine reine Piezo-Plättchne, sondern nimm Summer/Beeper, die sich 
selbst erregen und bei 3,3V oder 5V beepen (Digisound...)

Wenn Du die Piezo-Plättchen selbst ansteuern willst, brauchst Du 
Treiberschaltungen, die +/- 12V treiben...

Ich bin von den Piezo-Plättchen zu den elektromagnetischen Summern 
(Beepern) gewechselt bei 5V, da kam viel mehr Power rüber...

Autor: Aabbyy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie hast du denn diesen magnetischen Summer angesteuert? was stand bei 
deinem im Datenblatt drin?

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+ an positive Spannung, den anderen an Masse. ;-)

Autor: Aabbyy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohne freilaufdiode?

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisher 1000fach ohne Freilaufdiode.

Autor: Aabbyy22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok danke. wie ist das denn jetzt wenn ich den magnetischen Piepser mit 
einem transistor ein- und ausschalte? (z.b. wenn ich einem 
Microcontroller mit unzureichendem Port-Strom benutze) nun sind keine 
clamp-dioden mehr da. reicht es dann auch ohne freilauf-diode?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.