www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brotbackautomat (Steuerung)


Autor: Michael Haussmann (dicker721)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihr lieben,
habe einen Brotbackautomat, bin fast zufrieden damit, wenn da nicht die 
hole STeuerung wäre, diese hat irgendwie die Falschen Zeiten 
eingestellt, weswegen ich gerne die Steuerung mit einem Atmel versuchen 
würde, habe aber nicht viel Ahnung von Programieren, kann mir jemand von 
Euch weiterhelfen.

Das Gerät sollte im Grunde nur folgendes können:

1. ein normales Backprogramm.

2. ein Programm das etwas länger den Teig gehen lässt.

3. ein Weißbrot das innerhalb einer Stunde fertig ist.

4. vorprogramierung auf eine bestimmte anfangsuhrzeit? (muß aber nicht 
unbedingt sein.

Vieleicht auch 7 Programme mit mehr Unterschieden in Geh und Back und 
Rührzeit.

alles Temperatur und Zeitgesteuert.

viele Komponenten gibt es nicht, nur einen Heizstab, und einen Motor, 
dazu noch ein Bedienfeld das am Gerät sitzt mit ner Auswahl Plus und 
Minustaste, eine zur Bräunung, und eine zum Gewicht.
Es besitzt auch noch ne LED Anzeige für die Zeit und LED's für Bräunung 
(3 Stck), zum Programm (7 Stck) und zum Gewicht (2 Stck) an anzeigen.
Wichtig wäre mir nur das auf einer der 7 LED's angezeigt würde welches 
Programm und eventuell wann er Fertig ist oder ob er noch arbeitet.

Was meint Ihr lässt sich so etwas Realisieren?
Vieleicht auch mit nem Anschluss zum neuprogramieren des Atmels um die 
Programme zu verfeinern wenn man merkt das Bedarf an Verbesserung 
vorhanden ist?
Im vorraus schon einmal vielen Dank, und ich freue mich auf Eure 
Antworten.

Vorhandene Hardware: Evulationsboard (Pollin) und diverse Atmel's!

LG
Michael

Autor: Möglich ist alles (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also möglich ist alles!!! Abzuklären wäre auf jeden Fall, was die 
Versicherung im Falle eines Brandschadens sagt - also abklären, ob du am 
Gerät Sicherheitsschaltungen umgehst.

Ansonsten hätt ich schon einen Namen für dein neues Produkt: 
"Karbonisator"

duckundwech

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was meint Ihr lässt sich so etwas Realisieren?

Natuerlich laesst sich das realisieren. Krempel die Aermel hoch
und leg los!
Ich hoffe du hast mehr Ahnung von Etechnik wie vom programmieren weil du 
mit 230V rumspielen musst und deine Schaltung mit der Waerme im 
automaten klar kommen muss.

> Vieleicht auch mit nem Anschluss zum neuprogramieren des Atmels um die
> Programme zu verfeinern wenn man merkt das Bedarf an Verbesserung
> vorhanden ist?

Du kannst auch einen SD-Karten Slot einbauen und deine Ablaufsteuerung 
darueber programmieren. Du musst es nur machen.

> Vorhandene Hardware: Evulationsboard (Pollin) und diverse Atmel's!

Das reicht. Also fang an.

> Versicherung im Falle eines Brandschadens sagt - also abklären, ob du am
> Gerät Sicherheitsschaltungen umgehst.

Es gab doch auch mal eine Serie ist schon im Originalzustand ab und an 
abgefackelt. :-)

Olaf

Autor: Michael Haussmann (dicker721)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hätte nicht vor Sicherheitsschalter zu umgehen, ganz im Gegenteil, ich 
mache bei meinen Geräten und Umbauten mehr Sicherheitsschalter rein als 
normal üblich, wenn einer versagt, ist es nicht schlimm.
Der Brotbackautomat hat einen Robusten aufbau mit einem Drehstrommotor 
und Zahnriemen, und alles im Garraum und drumherum ist aus Metal, würde 
echt Sinn machen den umzubauen und etwas zu optimieren.

Nur kann ich nicht Programieren, das ist mein einziges Problem, gibts 
vieleicht ein fertiges Programm das man etwas umschreiben kann oder gute 
Beispiele wie ich Zeit und einen Wert eines Kalt/Heißleiters regulieren 
kann?
und wie man ne Timer Bastellt den man dann dazu bringt Atmel Nr.1 für 
den Automat, den Starimpuls für das vorher ausgewählte Programm zu 
erteilen?

So das man den Bäcker oder die Bäckerfee, könnt man da sagen über Nacht 
Backen lässt und das Brot kurz vor dem Frühstück fertig wäre???

Welch ein Wunschtraumdenken oder?
LG
Michael

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Haussmann schrieb:
> So das man den Bäcker oder die Bäckerfee, könnt man da sagen über Nacht
> Backen lässt und das Brot kurz vor dem Frühstück fertig wäre???

Übliche Brotbackautomaten können genau das. Ohne Dir zu nahe treten zu 
wollen, hast Du Dir die Bedienungsanleitung von Deinem noch mal genau 
durchgelesen?

Autor: Michael Haussmann (dicker721)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein habe ich nicht da ich keine habe, und Zweitens die Möglichkeiten 
der Steuerung habe damit experementiert sehr begrentzt sind, wie das 
gehen lassen des Teiges dauern ultralange, da es Kalt bleibt nur die 
letzten 30 Minuten Heitzt er etwas, kurz bevor er zu Backen beginnt, was 
nicht so berauschend ist, deswegen ging mir ja die Idee mit nem Atnmel 
ne neue Steuerung zu bauen durch den Kopf, eine die mehr möglichkeiten 
zulässt um eventuell auch wenn die in Betrieb ist und man noch 
möglichkeiten zur verbesserung erkennt, das man da dann das, oder die 
Programme etwas Modifizieren kann, damit der Perfekt Funtioniert, und 
die gesammte Zubereitungszeit etwas verkürtzt wird.

Autor: Werner A. (homebrew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Haussmann schrieb:
>>Der Brotbackautomat hat einen Robusten aufbau mit einem *Drehstrommotor*
und Zahnriemen

Rufus Τ. Firefly schrieb:
>Übliche Brotbackautomaten können genau das

Ich bezweifel, dass das ein üblicher Automat ist. Oder der TO hat 
überhaupt keine Ahnung...

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner A. schrieb:
> Drehstrommotor

das ist halt ein Motor bei dem Strom rein geht und dann dreht er sich,
also eigentlich ein Stromdrehmotor ;-)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besorg Dir eine Bedienungsanleitung, durch Herumexperimentieren ist bei 
Geräten mit so wenig Bedienelementen und einer so, äh, knappen 
darstellbaren Informationsmenge die Chance marginal, alles 
herauszufinden.

Sofern das Gerät nicht vom grundlegenden Design her kaputt ist, besteht 
bei so etwas kein Optimierungsbedarf. Man kippt Wasser und Teigzutaten 
oder auch Backmischung rein, stellt gewünschten Bräunungsgrad und 
Teigmenge ein, und lässt das Ding vor sich hinrödeln. Nach knapp drei 
Stunden ist es fertig.
Und wenn das Brot erst am nächsten Morgen fertig sein soll, dann stellt 
man ein, in wieviel Stunden das Ding fertig sein soll. Dann fängt das 
Gerät erst knapp drei Stunden vor Ablauf dieser Zeit mit dem Rödeln an.

Ich vermute, daß auch Dein Gerät sich so verhalten kann, Du wirst nur 
die Bedienungsanleitung finden und verstehen müssen. Das dürfte mit der 
Typenbezeichnung und Google kein großes Problem sein.

Einen Optimierungsbedarf sehe ich allenfalls beim optischen Design 
dieser Geräte, sie sind üblicherweise abgrundtief hässlich:
http://ecx.images-amazon.com/images/I/413BV4ZDTVL.jpg


Wenn Du trotz alledem selbst etwas bewirken willst, solltest Du erst mal 
Dein primäres Problem in den Griff bekommen:
> Nur kann ich nicht Programieren

Dann solltest Du ein paar "Trockenübungen" machen, die klassische 
LED-Nummer, um zu lernen, wie man zu gewünschten Zeitpunkten Signale 
ansteuert.

Ein "kleines Bisschen" Elektrotechnik und Elektronik ist dann auch noch 
nötig, da so ein µC weder einen Motor noch eine Heizung direkt ansteuern 
kann, und es auch keine fertigen "Brotbackautomatenexperimentierboard" 
gibt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.