www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Akkustische Meldung wenn synthese beendet.


Autor: Silvia A. (silvia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte gerne eine Akkustische Meldung wenn ISE 9.2 mit seiner Arbeit 
fertig ist. Z.b. einen gong wenn die Synthese / Implementierung beendet 
ist. Hat da jemand eine Idee ?

: Verschoben durch Admin
Autor: Christian R. (supachris)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steuere die Synthese doch über die Kommandozeile dann kannst du alles 
mögliche nachher einbauen. Anbei mal ein Bat-File für den FPGA Design 
Flow, was als Parameter den Projektnamen nimmt und alles bis zum 
Bit-File steuert.

Autor: cfgardiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Silvia,

mein Rat zum Nulltarif, mach das bloss nicht, es sei dann Du hast einen 
Arbeitsbereich für Dich alleine. Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass 
Deine Mitstreiter irgendwann in einen Klang-Wettbewerb treten, der die 
ganze Palette von Gong über Beethovens Fünfte bis hin zu emulierten 
Körpergeräuschen abdeckt. Alles fürchterlich lustig ..... so ungefähr 
zwei Wochen lang aber danach nur noch nervig.

Wenn Dir die Mitteilung wirklich wichtig ist, zumindest unter Linux ist 
es kein Problem Place & Route aus einer Script laufen zu lassen und 
danach (je nach Netz Anbindung) entweder eine Mail oder SMS zu senden. 
Für Windows im GUI Modus könnte man z.B. eine Skript schreiben, die alle 
'n' sekunden/minuten auf das Vorhandensein einer bestimmten Log Datei 
oder eine Bestimmte Zeile in einer Log-Datei prüft. Unter Windows kann 
man auch, glaube ich (lange nicht mehr gemacht), ein Pop-Up Fenster über 
Windows Messaging auslösen ggfs. auch an einer anderen Maschine.

Grüße,
Charles

Autor: Silvia A. (silvia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Steuere die Synthese doch über die Kommandozeile
Dann bekomm ich keinerlei rückmeldungen in die Gui
Und auf die Gui zu verzichten kommt für mich nicht infrage


>Wenn Dir die Mitteilung wirklich wichtig ist, zumindest unter Linux ist
>es kein Problem Place & Route aus einer Script laufen zu lassen und
>danach (je nach Netz Anbindung) entweder eine Mail oder SMS zu senden.
>Für Windows im GUI Modus könnte man z.B. eine Skript schreiben, die alle
>'n' sekunden/minuten auf das Vorhandensein einer bestimmten Log Datei
>oder eine Bestimmte Zeile in einer Log-Datei prüft. Unter Windows kann
>man auch, glaube ich (lange nicht mehr gemacht), ein Pop-Up Fenster über
>Windows Messaging auslösen ggfs. auch an einer anderen Maschine.

Ich benutze Windows XP

Ich finde nur eine Log Datei (cmd_log) und mit der könnte ich höchstens 
den Begin der Synthese abfragen.

Es ist mir übrigens völlig schleierhaft, wie leute völlig auf die Gui 
verzichten können

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Silvia A. schrieb:
> Dann bekomm ich keinerlei rückmeldungen in die Gui

Die Fehlermeldungen usw. kommen nicht im Log-Fenster, das stimmt. Aber 
der Status des Design Flows wird auf jeden Fall aktualisiert und die 
Warnungen usw. landen dann auch in der GUI, wenn ich mich recht 
erinnere.
Ich benutze auch die GUI, hatte das Scripting nur mal ausprobiert, weil 
wir das mal auf dem TeamCity Server laufen lassen wollen. Sind aber noch 
nicht so recht dazu bekommen.

Autor: T. M. (xgcfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Silvia A. schrieb:
> Es ist mir übrigens völlig schleierhaft, wie leute völlig auf die Gui
> verzichten können

Und mir ist schleierhaft, wie man, wenn man produktiv arbeiten und das 
ganze vielleicht auch noch in einer Versionsverwaltung einchecken will, 
mit der GUI arbeiten kann. Einmal Makefiles aufsetzen und man hat Ruhe. 
Niemals mehr wildes Rumklicken, irgendwelche Buttons anwählen oder was 
weiß ich. 'Make all' und fertig. :-)

Autor: Silvia A. (silvia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und mir ist schleierhaft, wie man, wenn man produktiv arbeiten und das
>ganze vielleicht auch noch in einer Versionsverwaltung einchecken will,
>mit der GUI arbeiten kann.

Also bei mir klappt das Wunderbar inklusive zugriff auf eine 
Versionsverwaltung (SVN). Und auch das bedien ich mit der Maus

Na gut zurück zum Thema, ich hab mal ein kleines AHK Script geschrieben, 
was das gewünschte macht:
;----------------------------

workdir = D:\projektordner

;----------------------------

gosub, label

fold = %filelist%
fnew = %filelist%

loop{

fold= %fnew%
gosub, label 
fnew = %filelist%


if (fnew <> fold)
{      soundplay *-1
       sleep , 100
       soundplay *-1
}
sleep ,2000
}

label:
FileList =
Loop, %workdir%\*summary.html ,1,1
FileList = %FileList%%A_LoopFileTimeModified%`t%A_LoopFileName%`n


return




Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es ist mir übrigens völlig schleierhaft, wie leute völlig auf die Gui
> verzichten können

Auf die GUI von ISE? Ich habe selten eine schlechtere gesehen.

In meinem Fall habe ich BTW die Synthese über ein Shell-Skript gesteuert 
um diese auf einem Headless Linux Server laufen zu lassen. Warum? Damit 
ich die eigentliche Entwicklungsarbeit auf meinem Mac machen kann -- auf 
dem ISE nicht läuft, danke Xilinx -- und dadurch eine gescheite GUI 
benutzen kann ;)

Davon abgesehen sind die "Rückmeldungen" -- falls du jetzt nicht etwas 
völlig anderes meinst als ich denke -- auch nur das Anzeigen der .syr 
Datei. Jeder halbwegs brauchbare Texteditor ist dafür 
benutzerfreundlicher.

Autor: Silvia A. (silvia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anscheinend ist die Kommandozeilen Methode doch weiter verbreitet als 
ich dachte. Möchte nicht mal einer von euch eine Wiki seite dazu 
schreiben ?

Autor: Duke Scarring (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Silvia A. schrieb:
> Möchte nicht mal einer von euch eine Wiki seite dazu
> schreiben?
Fang an! :-)

Was soll denn da drauf?

Duke

P.S.: Ich nutze auch ein Makefile (inklusive Simulation und Programming) 
für den ganzen Kram...

Autor: Silvia A. (silvia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Duke Scarring schrieb:
> Fang an! :-)
Da binn ich wohl denkbar ungeeignet für, bei meiner Gui verliebtheit

> Was soll denn da drauf?
Kurzer Überblick wie denn überhaupt die 4 Schritte
Synthese ,Translate map und place zusammenarbeiten
Ganz wichtig ist eine Übersicht über die Dateinamenendungen und was sie 
bedeuten.
Wichtig sind wohl auch die ganzen kommandozeilenoptionen, da blick ich 
überhaupt nicht durch.
wie man ein Make file erstellt
Wo landen die Warnungen / Berichte

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.