www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen wie in Eagle So8-Mosfet Zusatzpinne anschließen


Autor: Aabbyy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte in Eagle Mosfets im SO8-Gehäuse benutzen. Weiß jemand, wie 
ich dort dafür sorgen kann, daß alle Drain- und Source-Pinne in Eagle 
beim Layouten angeschlossen werden?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Silvia A. (silvia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Problem ist so nicht zu analysieren. Stell mal Bilder vom 
Footprint, symbol und Package online.

Autor: Aabbyy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es ist Device "P-MOSFET-SO8" aus Library "transistor-power".

Ich habe den Mosfet im Schaltplan eingefügt. Im Layout kann ich jetzt 
sehen, daß nur G D und S angeschlossen sind.

Wenn man im Bibliotheken-Editor in der Device-Ansicht das Bauteil 
anguckt, steht in der Verbindungs-Liste rechts unten, daß alle 8 Pads 
einen Anschlußpinnamen haben.

Die anderen 2-3 D- und S-Pinne haben die Pinnamen D@1 D@2 S@1 S@2, etc..

Diese sind aber in der Schaltplan-Ansicht nicht einfügbar, nicht 
anschließbar und werden deshalb auch im Layout nicht angeschlossen.

Autor: hdd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die restlichen Anschlüsse für D und S liegen etwas versetzt auf den 
gezeichneten Anschlusslinien (siehst du z.B. wenn du die Bibliothek 
öffnest und das Bauteil editierst)
Im Anhang mal die Lage der einzelnen Anschlüsse. Du kannst natürlich 
auch einfach eine Leitung über alle legen und dann zwei bzw. drei 
Verbinder draufsetzen.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn im Device nicht alle Pins zw. Symbol und Package verbunden sind, 
dann gehen die Signallinien im Board nicht an alle Pins. Entweder Du 
baust Dir ein eigenes Device, bei dem alle Pins entsprechend verbunden 
sind (evtl. auf der Grundlage des bisherigen Devices), oder aber Du 
malst im Board quick and dirty einfach normalen Wires auf dem richtigen 
Layer (1 bis 16) die Leiterzüge nach (evtl. noch denselben Netnamen wie 
beim normalen Leiterzug geben).

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man sehen will wo die Anschlusspunkte sind, dann braucht man nicht 
in den Bibliothekseditor. Man braucht im *.sch nur den pin-layer 93 
einzuschalten.
Mist ist es natürlich, wenn die Pins für einen 4-pin Drain nicht im 
Raster liegen, dann kriegt man sie auch nicht angeschlossen, es sei 
denn, man greift auch hier zu Verrenkungen. An sonsten gilt die alte 
Regel:"Für jedes Pad auch einen eigenen Pin". Und wenn alle Pins im Plan 
angeschlossen werden passiert das auch im layout.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.