www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 6V für USB Geräte schädlich?


Autor: PC User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ist 6 V für USB Geräte schädlich?
Was passiert, wenn man ein 6V Netzteil an einen USB Hub anschließt?
Oder macht das eine Volt zu viel nicht viel aus?

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PC User schrieb:
> Was passiert, wenn man ein 6V Netzteil an einen USB Hub anschließt?
Bereits 5,5V können zuviel sein.

PC User schrieb:
> Oder macht das eine Volt zu viel nicht viel aus?
s.o.

Ich würde sagen, definitiv JA!

Was macht dein ATMega bei 6 Volt?

Autor: 123 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
frag den usb hab hersteller.

woher sollen wir wissen, was die da drinnen verschaltet haben oder 
nicht?

normalerweise ein netzteil mit der angegebenen spannung verwenden, auf 
polarität achten. und darauf ob ein stabilisrtes benötigt wird oder 
nicht.

ps. kristallkugeln gibts zwar, nur funktionieren die nicht so 
zuverlässig

Autor: Jan S. (jan_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
123 schrieb:
> ps. kristallkugeln gibts zwar, nur funktionieren die nicht so
> zuverlässig
Meine ist kaputt gegangen als ich ein 6V Netzteil dran angeschlossen 
hab.

Die Hubs, die bei mir rumstehen wollen alle 5V, die meisten USB Geräte 
sind net so wirklich robust designt und können das sehr schnell übel 
nehmen.

Autor: PC User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre 4,5 Volt (Also etwas weniger) besser?

Habe leider nur so ein stabilisiertes Universalnetzteil hier.
Ich habe jetzt keine lust, extra wegen einem Netzteil bei Pollin zu 
bestellen.

Grüße

Autor: JoergL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PC User schrieb:
> ...keine lust...

Lust und Elektronik vertragen sich nicht gut.

In der USB Spec sind die Grenzen der +5V genau beschrieben.
4,5V sind zuwenig, 6V zuviel.

Im Zweifel den Hub Hersteller fragen.

Gruß,
J

Autor: nicht Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch Leute, die Schalten dann 1 oder 2 Dioden in reihe zu dem 
Netzteil, damit die Spannung besser passt.

doch Gast

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://en.wikipedia.org/wiki/Usb#Power:
For USB 2.0 the voltage supplied by low-powered hub ports is 4.4 V to 5.25 V.

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei man fairer Weise sagen sollte, dass bei den 4.5V wesentlich 
weniger Gefahr besteht, dass was kaputt geht. Die 6V sind da sehr 
kritisch. Das irgendwas mit 4.5V nicht funktioniert kann trotzdem sein. 
Muss nicht der Hub selbst sein, kann auch eines der angeschlossenen 
Geräte sein.

Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass bei 4.5V nicht doch was kaputt 
geht, ich würde nur sagen es ist sehr unwahrscheinlich.

Autor: nicht Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass bei 4.5V nicht doch was kaputt
>geht, ich würde nur sagen es ist sehr unwahrscheinlich.

Die 4,5V sind noch innerhalb der Spezifikation, deswegen sollte da 
nichts kaputt gehen.

doch Gast

Autor: Edding (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PC User schrieb:
> Habe leider nur so ein stabilisiertes Universalnetzteil hier.

Nur stabilisiert oder auch geregelt?

Die billigen Teile haben einen Trafo mit mehreren Abgriffen, 
Wahlschalter, Gleichrichter, Elko. Sonst nix.

Sowas schiesst dir auch auf der 4.5V-Stellung deinen Hub.

=> Vorher die Spannung mal nachmessen. Nur weil der Wahlschalter auf 
4.5V steht, müssen da noch lange nicht 4.5V rauskommen.

Autor: PC User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Netzteil ist von M+W. Stabilisiert, 1000 mA.
Das Problem ist: Das soll am liebsten gestern schon laufen.
Warten bis ich mehr zu bestellen habe kann ich nicht.
Und 1 Stunde zum nächsten Media Markt und zurück ist auch nicht toll. 
(Muss dafür in die nächste Kreisstadt)
Und nen Conrad haben wir nur in der Landeshauptstadt. Außerdem haben die 
eh Mondpreise.

Das UMTS Modem braucht auf jeden Fall mehr Power als mit 5 m Kabel und 
einem USB Hub vom Laptop noch ankommen.
Direkt am Laptop bringt o2 hier keinen Empfang, das Ding muss am Fenster 
festgeklebt/aufgestellt werden.
Meine Mutter stresst schon, weil das blöde Teil nicht funktioniert.
Die hat das heute bei Lidl gekauft und es muss dann am Besten heute noch 
funktionieren. Die wohnt nicht bei mir im Haus sonst würde ich der 
einfach nen wlan Stick fürs notebook geben.

Autor: PC User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einer Bestellung bei Pollin oder Reichelt (Netzteil oder gleich ein 
hub wo ein netzteil dabei ist) könnte ich meine Mutter wohl heute noch 
beruhigen auch wenns vielleicht erst in 2-3 Tagen ankommt. Immerhin 
mache ich dann ja was dafür dass es bald geht.
1,99 Artikelpreis und das dreifache an versand ist halt auch nicht sehr 
wirtschaftlich.

Autor: User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selber schuld wenn ihr Lidl-Mist nicht funktioniert...

Autor: Reinhard Schopf (schopfi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht Gast schrieb:
> Es gibt auch Leute, die Schalten dann 1 oder 2 Dioden in reihe

Hi!
Also ich gehöre zu den Leuten mit den Dioden :-)
Nimm eine Diode N400x und schalte die in reihe dann hast du 5.3V.
Das passt das schon. Habe 2 AVR an 6V Netzteilen mit Dioden laufen und
habe keinerlei Probleme.

LG

Autor: PC User (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre dieses Netzteil (5V 0,6 A) überhaupt geeignet oder würdet ihr ein 
stärkerers nehmen? Was zieht so ein UMTS Stick?
Laut USB Spec sind ja nur 0,5 A zulässig aber manche Geräte halten sich 
da nicht so dran

Bstellnummer 94-350 053 Typ FE4120050E600 Preis 1,95

Autor: PC User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard Schopf schrieb:
> Hi!
> Also ich gehöre zu den Leuten mit den Dioden :-)
> Nimm eine Diode N400x und schalte die in reihe dann hast du 5.3V.
> Das passt das schon. Habe 2 AVR an 6V Netzteilen mit Dioden laufen und
> habe keinerlei Probleme.

Mal sehen ob ich heute Abend noch 2 Dioden auftreiben kann. Oder 
vielleicht sogar nen 7805. Im Keller ist glaube noch ne kaputte kleine 
Stereoanlage.

Seit ich die neue Wohnung habe, habe ich nix mehr auf Vorrat an 
Elektroteilen wegen Platzmangel und Freundin.

Autor: Puches (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich fahre einen Oldtimer bei dem die Bordspannung zwischen 6,15 V und 
7,2 V schwankt!

Würede für die Handyladung und das Navi jedoch gerne einen USB 
nachrüsten.

Gibt es Geräte die mit der schwankenden Eingangsspannung eine konstante 
Ausgangsspannung für USB liefern?

lg

Christian

Autor: Mat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Thread!

Zur Frage: Festspannungsregler.

gruß

Autor: zufaulzumlogin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die üblichen 12V- auf 5V- Ladegeräte für den 
Zigarettenanzünder ausprobieren. Die sind zwar für 12V ausgelegt, 
könnten evtl. aber auch mit den 6V zurechtkommen. Vor anschliessen eines 
USB-Gerätes Ausgangsspannung messen!
Alles andere ist Bastelarbeit.

Autor: Jonas Biensack (jibi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Festspannungsregler

>zwischen 6,15 V und
>7,2 V schwankt!

in dem Fall aber ein LDO. 7805 wird nicht gehen.
GRuß Jonas

Autor: Thomas Forster (igel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich fahre einen Oldtimer bei dem die Bordspannung
> zwischen 6,15 V und 7,2 V schwankt!

Pollin 351 204 funktioniert hier ab 6,3V am Moped.

Ansonsten evtl. ein LM 2940 CT5

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.