www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic billiger Wandler in Notebookbildschirm?


Autor: Max D. (Firma: No RISC, no fun.) (metalfan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab grade beim rumspielen mit meinem lappi einen abgefahrenen Fehler 
gefunden:
Wenn ich an das untere Ende des Disps einen starken Maneten hinhalt, 
dann geht die Beleuchtung aus !!!!
Ich muss sie per Display aus -> display wieder an "neustarten"...
hat irgendwer was ähnliches erlebt?
ma voll spackig ich kann meine Beleuchtung mit nem Magneten 
abschalten!!!

PS: Wenn ihr jetz anfangt eure Bildschirme mit Magneten zu traktieren, 
dann bin ich aber nich schuld wenn die sterben !!!!

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, dass sich manche displays extra bei magneten abschalten. 
Wenn das Display zugeklappt wird geht die beleuchtung ja auch aus. 
vermutlich ist im Gehäuse ein Reedkontakt verbaut.

Autor: A. None (bastelmaniac)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>vermutlich ist im Gehäuse ein Reedkontakt verbaut.

Jepp, ist so.

>ich kann meine Beleuchtung mit nem Magneten
>abschalten

Works as designed.

Autor: Mike Strangelove (drseltsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst sogar Deine Festplatte mit einem Magneten "abschalten"! Toll, 
oder?

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max D. schrieb:
> PS: Wenn ihr jetz anfangt eure Bildschirme mit Magneten zu traktieren,
> dann bin ich aber nich schuld wenn die sterben !!!!

Das ist der älteste Notebook-Versicherungsbetrug den ich kenne, mit 
einem Magneten über den Inverter für die Bildschirmbeleuchtung zu 
fahren.

So konnte man früher mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit 
einen Versicherungsfall vortäuschen, entweder war der Inverter hin oder 
die Kaltkathoden-Leuchtstoffröhre ist ausgestigen.

Iwan

Autor: Max D. (Firma: No RISC, no fun.) (metalfan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas S. :
Aber wenn ich ihn normal zumach, dann geht beim aufmachen das licht 
wieder an..., wenn ich ihn per Magnet "abstürz", dann isser aus bis er 
aus und wieder angeschaltet wird, ausserdem ist in dem bereich wo ich 
den magneten hinhalt kein magnet im laptopgehäuse entahlten (mit nem 
eisennagel getestet)...

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Villeicht arbeitet der Inverter beim starten stärker, als im 
normalbetrieb. z.B. damit die röhre eine hohe Zündspannung bekommt. Im 
Betrieb wird dann villeicht die Leistung heruntergefahren?! Und mit 
deinem Magneten krigst du das "mehr Spannung auf CCFL!" "signal" nicht 
hin ?! Kenne mich aber mit Notebooks aber nicht so aus.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich hast du einen Eintaktwandler für die Hochspannung.  Bei
dem muss der Kern einen Luftspalt haben, um zu verhindern, dass er
durch den überlagerten Gleichstrom in die magnetische Sättigung
fährt.  An diesem Lufspalt wiederum kannst du durch ein starkes
äußeres Magnetfeld eine magnetische Feldstärke erzeugen, die zu
einer Vorsättigung des Kerns führt.  Damit lässt sich nicht mehr die
notwendige Energie übertragen, und letztlich wird der Spannungswandler
abschalten, weil er nicht mehr arbeiten kann.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.