www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Berechnung Basisvorwiderstand


Autor: Katharina B. (celo385)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo leute..

und zwar, ich bin dabei den basisvorwiderstand am transistor zu 
berechnen. ich benutze den BC337 die eingangsspannung aus meinem µC 
beträgt 5V, der Strom den der Verbraucher benötigt ist 10mA .. laut 
Datenblatt ist die Sättigung 60 .. soo

und hier auf mikrocontroller.net ist ja die formel hfe/ 3,3  gegeben ..

stimmt es wirklich.. das mein basisvorwiderstand 4300 ohm beträgt ?? :S

danke für jede hilfe

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Katharina B. schrieb:
> stimmt es wirklich.. das mein basisvorwiderstand 4300 ohm beträgt ?? :S

Kommt so ungefähr hin.  Bei 10mA brauchst du aber eigentlich keinen 
Transistor das kann der uC selber.

Ansonsten ist der Rechenweg immer der gleiche.

IB = IC / Bmin      Damit erhälst du den Basisstrom

jetzt noch einen Sicherheitsfaktor dazu  3 .. 10 fach ergibt den 
einzustellenden Basisstrom

Jetzt noch die Spannung am Basisvorwiderstand (in deinem Fall 5V - 0.7 = 
4.3V) und du kannst ihn ausrechnen.

Autor: Katharina B. (celo385)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay :)

ja also ein einzelner pin gbt mir ja 20mA aber da ich eine dot matrix 
TC20-11HWA nutze .. und soweit ich aus dem datenblatt entnehmen konnte.. 
jede einzelne led aus der matrix 10mA benötigt..
oder seh ich das falsch ? weil soweit ich das verstanden habe, brauch 
ich eine stromverstärkung.. weil ich sonst nich alle leds gleichzeitig 
ansteuern kann..

danke :)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> TC20-11HWA

> und soweit ich aus dem datenblatt entnehmen konnte..
> jede einzelne led aus der matrix 10mA benötigt..

Welches Datenblatt ? Da

http://paginas.fe.up.pt/~jms/SUC/matriz_leds.pdf

steht 20mA.

Ein 5 x 7 Dot Maxtrix braucht die 20mA IM DURCHSCHNITT
da aber eine Spalte nur 1/5 der Zeit leuchten kann,
muß man 100mA (die auch durchaus zulässig sind, 150mA
peak) pro Zeile fliessen lassen können, und 700mA pro
Spalte.

Herr wirf Hirn, woher soll die Leistung denn kommen
ausser durch wundersame Energievervielfachung nach
perpetuum mobile Art.

Siehe
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-fa...

Autor: Katharina B. (celo385)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jaa gut..
was bedeutet das jetzt für mich ?? stromverstärkung oder nich ?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne Menge. Einfach mal dem Link folgen und lesen...

Autor: Katharina B. (celo385)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja aber meine genannten transistoren tuns oder nicht ?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tun's nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.