www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Wake on Lan Problem


Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich möchte meinen PC mittels Wake on Lan wecken.
Folgendes Problem: Es funktioniert ca 2 Minuten nach dem Ausschalten des 
Rechners, danach nicht mehr.

Woran könnte das liegen?

Folgendes Setup:
-Router (LAN, kein WLAN), entsprechender Port freigeschaltet
-statische IPs im LAN
-BIOS wake up on LAN/PCI/.. enabled
-Netzwerkkarte von Realtec mit aktuellstem Treiber
-Kabel von Netzwerkkarte zum Motherboard vorhanden und 5V liegen an
-in den Eigenschaften der Netzwerkkarte alle 3 Kästchen angehakt
 (Gerät kann den Computer ausschalten um Energie zu sparen,
  Gerät kann den Computer aus dem StandBy Modus aktivieren,
  nur Verwaltungsstationen können Standbycomputer aktivieren)
-Windows XP

Danke,
Grüße Matze

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal mit Stand-By des PC´s versucht?
Hast du eine Onboard-LAN- oder PCI-LAN-Karte oder sogar beides verbaut?
Bei PCI-LAN-Karte hast du ja wohl die Verbindungsleitung von der Karten 
zum Mainboard auch hergestellt?

Wie soll man das nun wieder verstehen
> -Netzwerkkarte von Realtec mit aktuellstem Treiber
> -Kabel von Netzwerkkarte zum Motherboard vorhanden und 5V liegen an
Karte oder Onboard?

Mit den 2 Minuten tip ich mal auf ein NT-Problem mit der 
Standby-Versorgung für den LAN-Teil.

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist eine PCI Karte. Und die einzige im PC.
Die Karte ist von Realtec und ich habe den aktuellsten Treibe dafür 
installiert..

Mit Kabel meinte ich das WOL Kabel, also die 3-Pin Verbindung von der 
Karte zur entsprechenden Stiftleiste auf dem Board.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem rührt vielleicht daher, dass Du die WOL-Pakete exakt an die 
gewünschte IP-Adresse verschickst, welche nach 2 Minuten nicht mehr per 
ARP aufgelöst werden kann. Besser ist es daher, wenn das WOL-Paket per 
Broadcast abgesetzt wird. Nicht jeder Router unterstützt allerdings die 
Umsetzung von UDP-Paketen, die vom WAN stammen, in einen lokalen 
Broadcast. Es handelt sich quasi um eine Standardproblem.

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ich habs grade nochmal gecheckt: wenn der PC aus ist, liegen 5V an 
diesem Kabel an (Pin 2 und 3).

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eddy Current schrieb:
> Das Problem rührt vielleicht daher, dass Du die WOL-Pakete exakt an die
> gewünschte IP-Adresse verschickst, welche nach 2 Minuten nicht mehr per
> ARP aufgelöst werden kann. Besser ist es daher, wenn das WOL-Paket per
> Broadcast abgesetzt wird. Nicht jeder Router unterstützt allerdings die
> Umsetzung von UDP-Paketen, die vom WAN stammen, in einen lokalen
> Broadcast.

Ich sende die Pakete an meine DynDNS Adresse, bzw. die meines Routers.
Dazu kommt die MAC meiner Netzwerkkarte.
Wie finde ich das raus, ob der Router das unterstützt?

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du sendest also von aussen. Und wie lautet die Regel zur Weiterleitung 
des Pakets?

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matze schrieb:
> Ich sende die Pakete an meine DynDNS Adresse, bzw. die meines Routers.
> Dazu kommt die MAC meiner Netzwerkkarte.

Du sendest WOL-Pakete über das Internet? Wie soll das gehen? Und wo 
kommt die MAC-Adresse dazu? WOL interessiert sich nicht für IP-Adressen. 
Du mußt das Paket im LAN an die MAC-Adresse des Rechners schicken.

> Wie finde ich das raus, ob der Router das unterstützt?

Handbuch?

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sende ein WOL Paket übers Intenet an meinen Router, der es 
Broadcasten soll. Dazu brauche ich schon die IP meines Routers, bzw halt 
die dyndns adresse. Dazu gibts Dienste im Web, wie zB

http://ifatwww.et.uni-magdeburg.de/wol/

oder auch diverse tools, die man sich auf den entfernten Rechner 
installiert.


Ich habe eine Protweiterleitung gemacht, vom Port 9 auf die Adresse 255, 
also Broadcast. Geht nicht, auch auf meine (statische) IP direkt 
weitergeleitet geht es nicht.

Vielleicht muss man da noch was anderes einstellen, ich verstehe nicht 
alles, was man da einstellen kann..
Habe im Handbuch geschaut, steht nichts drin - es steht drin, wie und wo 
man die Kabel einsteckt und wie man das Ding an der Wand befestigen 
kann. Das hier ist halt schon etwas spezielleres...

Autor: Nico Sch. (nico22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchs mal testweise per Laptop von deinem LAN aus. Diese 
Routerweiterleitung ist eigentlich eher ne Bastellösung und muss nicht 
funktionieren.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und auf dem Mainboard ist kein Onboard-LAN?
Denn dein Hinweis mit den 2 Minuten macht schon eine wenig stutzig, was 
die HW-Seite betrifft.
Die LAN-LEDs an der Karte sind auch im Off-Modus aktiv zu erkennen?

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir hat WOL nie sauber funktioniert.
Das Problem war, dass sich PCs (hab mehrere getestet) nicht mehr 
einschalten ließen. Ich hatte einige exemplare, bei denen war die 
Netzwerkkarte aus, Link-LED am Switch aus. Bei einem baugleichen PC war 
sie hingegen an.
Die PCs scheinen sich anders zu verhalten, wenn sie per Power-Knopf, von 
Windows oder von Linux ausgeschaltet werden.

Was für einen Router nutzt du? Einige können WOL Pakete ins Lan senden.
Ich habe auf meiner Fritzbox VPN eingerichtet. Damit vebinde ich mich 
von aussen und sende das WOL-Paket über das Webinterface der Box.

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ich habe kein onboard LAN, nur eine PCI Karte.

Die LEDs leuchten nicht wenn der PC aus ist, aber es liegen 5V an der 
Karte (bzw am entsprechenden PIN des WOL Kabels). Sie gehen aber sofort 
aus, sobald der Rechner aus ist (während WOL noch 2 Minuten 
funktioniert)

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, liegen die 5V auch nach den 2min an, nach denen nichts mehr gehen 
soll?
Mich wundert es, dass die Link-Lampe sofort aus ist. Ist die Lampe am 
Switch noch an?

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ursache wurde hier doch schon genannt, der Router wirft nach ein 
paar Minuten die MAC Adresse weg die zur IP xy gehört, damit kann das 
WOL Paket nicht zugestellt werden. Dafür gibt es in der Fritzbox z.B. 
die Lösung das Paket über das Webinterface zu schicken (Broadcasts 
leiten viele Router auch nicht weiter).
Bequemer ist noch eine ungenutzte VOIP Nr für ein Wake-on-Call zu 
aktivieren, kann man bei der Fritz über ein Skript einfach einbauen.

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich haben einen DLink DC202. Man kann wohl MAC Adressen zu IP Adressen 
mappen, habe das mal gemacht,ohne Erfolg.

Wenn der PC aus ist, ist auch die LED am Router aus..
Das hiesse, das der Router an diesen Anschluss gar nichts sendet oder?

Die 5V liegen aber immer an, also auch wenn der PC aus ist.. Sie liegen 
an sobald ich den Netzstecker einstecke.

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das MAc zu IP verbinden bei deinem Router wird nur für das DHCP 
zuständig sein. In deinem Fall bräuchtest du einen "static arp" Eintrag.

Die LED am PC könnte an einem anderen Stromkreis hängen und deswegen aus 
sein. Wenn aber die Link-LED am Switch aus ist, ist der Link wirklich 
down, keine Chance ein Paket zu senden.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du schonmal probiert den PC von einem anderen Rechner aus dem 
internen Netz per Broadcast WOL Paket zu wecken?

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange wie die HW nicht sauber funktioniert, so der PCI-Bus keine 
Versorgungsspannung für die NW-Karte bereitstellt, kann man das 
Weiter-Testen auch lassen.
Grundvoraussetzung ist eine intakte HW, danach kommen die NW-Ping-Test, 
also anderes Board mit NW-Onboard versuchen.

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die vielen Antworten soweit.
Ich bin mittlerweile nicht mehr in der nähe des LANs, ich kann also 
nicht innerhalb des Netzwerkes Pakete versenden.

Auf der Netzwerkkarte ist ein WOL Stecker, genauso das Motherboard, an 
der Stiftleiste steht sogar extra WOL dran. Die Hardware sollte also 
doch WOL fähig sein!
Es funktioniert ja auch.. Nur eben nur 2 Minuten nach ShutDown. Oder bis 
man den Netzstecker zieht. Ich versteh das nicht.

Woran merkt denn denn der Router, dass der PC aus ist? Gibts da so ne 
Art Heartbeat? Oder ist da extra eine Leitung für vorgesehen?

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder Router oder Switch hat eine ARP Tabelle mit endlicher Länge und 
schmeisst deshalb alte Einträge zyklisch raus. Oder wenn man IP Adressen 
im Netz ändert muss der Router oder Switch auch wissen das die Pakete 
evtl auf einem anderen Port raus müssen. Die Mac Zuordnung wird also 
einfach regelmäßig neu angefragt. Wenn der PC oder was auch immer nicht 
mehr da ist gibt es keine MAC mehr zur IP. Das ist in anderen Foren wie 
Ip-phone-Forum auch eine FAQ.
Der PC hat ja schon auf WOL reagiert, und das ein PC
Netzteil 2min nachläuft ist ja wohl auch Quatsch.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist einiges an Einstellungen und Grundlagen zusammengefasst:
http://ayra.ch/other/wol/default.asp

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.