www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Control Panel fürs Handy


Autor: Pierre Merc (homme)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich brauche ein control Panel für mein Handy ,ich habe ein Pumpsystem 
gemacht und die steuerung ist über Labview ,nun brauche ich ein control 
Panel ,die ich ihm auf mein handy Handy herunterladen kann um die 
Mikropumpen via bluetooth steuern zu können .

Gruß
Pierre

Autor: brott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm ein control Panel, dass du ihm auf dein Handy herunterladen kannst 
und steuer deine Mikropumpen per bluetooth.

Was genau ist die Frage?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LabVIEW kann die Oberfläche eines VI als Webseite exportieren. 
Vielleicht kann ein Handy mit Webbrowser die dann über TCP/IP 
fernbedienen.

Autor: homme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von wo kann ich control Panel aufs Hany herunterladen ?

und in diesem Fall was können Sie mir empfehlen ,welche (control 
Panel),suche nur was einfaches erstmal nur um die Mikropumpen ein -und 
auszuschalten.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da es nicht das "Händie" gibt, sondern eine Vielzahl 
unterschiedlichster Geräte mit unterschiedlichsten Fähigkeiten, ist hier 
die Entwicklerdokumentation für das jeweilige Gerät zu Rate zu ziehen.

Autor: Pierre Merc (homme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe Nokia 5800 ,von welche internet seite kann ich die (control 
Panel) herunterladen damit ich die Mikropumpen via bluetooth steuern 
kann.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich gar nicht. Eventuell findest du für das Handy ein SDK, damit 
und mit guten Programmierkenntnissen könntest du dir dein Control Panel 
selber proggen.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehe nicht von aus, dass das Handy Labview Programme ausführen kann. 
Also ist die eine Möglichkeit eine Software für dein Handy zu schreiben, 
dass über Bluetooth mit einem PC kommuniziert und Diesem sagt, was er im 
Labview-Programm machen soll, oder die andere Möglichkeit ist, dass du 
eine Software für dein Handy schreibst, dass über BlueTooth ein 
Bluetooth-Modul anspricht, der dann mit Hilfe von einem µC deine Pumpen 
steuert.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem löst sich nicht durch Eröffnen weiterer Threads.

Vielleicht liegen ja auch sprachliche Verständigungsprobleme vor.

There is no known way to run LabView applications on a mobile phone. You 
have to develop things like that on your own.

Une solution pour utiliser le logiciel "LabView" avec un mobile est 
inconnu. Pour obtenir une solution, il se faut développer le logiciel - 
c'est votre affaire.

(Veuillez excuser les limitations dans ma prise de la langue française=

Autor: Oberlehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Une solution pour utiliser le logiciel "LabView" avec un mobile est
> inconnu. Pour obtenir une solution, il se faut développer le logiciel -
> c'est votre affaire.

> (Veuillez excuser les limitations dans ma prise de la langue française=

Gar nicht so schlecht, man kann durchaus verstehen was gemeint ist. ;-)

Darf ich korrigieren?

> Une solution pour utiliser le logiciel "LabView" avec un mobile est
> inconnu.
"Une solution ... est inconnu_e_" oder besser "Il n'y a pas de solution 
pour utiliser le logiciel LabView avec un téléphone portable." / 
"...pour faire fonctionner le logiciel LabView sur un téléphone 
portable."

> Pour obtenir une solution, il se faut développer le logiciel
Das "se" ist falsch. (restlos entfernen)
besser: Pour cela il faudrait développer un logiciel spécifique.

> c'est votre affaire.
Ich kann mir vorstellen dass einige Franzosen das schon als unhöfflich 
betrachten.
besser: C'est à vous de le faire. / C'est à vous de vous en charger. / 
C'est à vous de voir. / C'est à vous de trouver une solution.
(Kann man eigentlich komplett weglassen.)

> (Veuillez excuser les limitations dans ma prise de la langue française=
"prise" ist zunächst die Steckdose ;-)
besser: Veuillez excuser mon niveau de français.
Aber "chapeau" für die korrekte Form von "vouloir"!

Natürlich nicht böse gemeint! SCNR! (Hoffentlich hab ich selber keine 
Fehler gemacht.) duckundweg

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oberlehrer schrieb:
> Gar nicht so schlecht, man kann durchaus verstehen was gemeint ist. ;-)

Das war die Absicht.

> Darf ich korrigieren?

Gerne.

Ich hatte zwar viereinhalb Jahre lang Französisch-Unterricht an der 
Schule, aber das war in der ersten Hälfte der 80er Jahre, und ich habe 
es gehasst. Und meine verschiedenen Französischlehrer haben mich bzw. 
meine nicht vorhandenen Leistungen auch nicht gemocht.

Vielen Dank für Deine Anmerkungen; ich schreibe halt wirklich /extrem 
wenig/ auf französisch.

Autor: Oberlehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Ich hatte zwar viereinhalb Jahre lang Französisch-Unterricht an der
> Schule, aber das war in der ersten Hälfte der 80er Jahre [...]
> ich schreibe halt wirklich extrem wenig auf französisch.
Dafür ist dein Französisch aber noch sehr gut!

>und ich habe es gehasst.
Dabei ist das so eine schöne (und manchmal (un)schön komplizierte) 
Sprache... ;-)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaja, ich mache da mittlerweile sogar Urlaub. Und spreche mit den 
Einheimischen so etwas ähnliches wie französisch (meine Aussprache ist 
so ziemlich das beste daran), statt sie mit Englisch oder gar Deutsch zu 
belästigen.

Vielleicht hat ja Pierre Merc auch verstanden, was ich versuchte ihm 
mitzuteilen.

Autor: Oberlehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Jaja, ich mache da mittlerweile sogar Urlaub. Und spreche mit den
> Einheimischen so etwas ähnliches wie französisch (meine Aussprache ist
> so ziemlich das beste daran), statt sie mit Englisch oder gar Deutsch zu
> belästigen .
:-)
Der Sprache von Shakespeare stehen die Franzosen in der Tat sehr 
misstrauisch gegenüber und die deutsche Sprache, naja, die können sie 
wohl auch nicht recht leiden. ;-)
(Nicht das jetzt einer denkt die Franzosen wären "deutschfeindlich" oder 
so, alles Unsinn.)

> Vielleicht hat ja Pierre Merc auch verstanden, was ich versuchte ihm
> mitzuteilen.
Abwarten und Tee trinken.

/OT

Autor: Darf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich jetzt auch mal auf Französisch - und worum ging es gerade ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.