www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC16F628A mit JDM verjodelt?


Autor: Mc Gill (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Ich hab heute mal versucht ein *.hex file in den o.g.chip zu braten mit 
dem jdm programmer und icprog

Ergebnis: Fehler Adresse 0000h
Anschliessend hab ich den pic ausgelesen und da sind jezt nur Nullen 
statt f´s
Außerdem stand in einem Fenster CP000h.
Hab ich jetzt den Pic entschärft? Hab extra bei CP auf off gestellt 
gehabt.
Das File war von diesem Projekt hier
http://www.marc.org.au/

Könnte mir jemand einen guten Pic-Brenner(Selbtbau) empfehlen?
Hab den JDM biher nur ein einziges mal gebraucht letztes Jahr für 
16F84.funzte hervorragend damals!

LG
Nicola

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Nur durch einen reinen Fehler/Abbruch im Programmiermodus kannst du 
einen -F- Pic genausowenig Ausknocken wie durch falsch gesetzte Fuses.
Auch eine gesetztes CP Fuse könnte wieder gelöscht werden. (Wobei 
natürlich auch der Programmspeicher gelöscht wird)

Ein wirkliches Zerstören geht nur mit einem defektem Programmer bzw. 
wenn der PC falsche Pegel setzt und der Progger das nicht auffängt.
Es kann bei dir natürlich auch sein das du jetzt keine Vernünftige 
Kommunikation hinbekommst.

Warum muss es ein Selbstbaubrenner sein? Das bringt erhebliche NAchteile 
mit sich und viel billiger ist es oft auch nicht.
Ein original PicKit kostet von Microchip kostet 30-40 Euro, funktioniert 
direkt aus MPLab heraus und ist betriebssicher... Wer daran gewöhnt ist 
der Packt nie wieder einen JDM oder anderen Selbstbau an! (wobei ich 
ehrlich gesagt gar nicht weiß ob man mit dem JDM überhaupt irgendetwas 
neueres als F84 beschreiben kann...

Wenn die 40 Euro zu teuer sind, dann bekommt man zum PicKit 100% 
funktionskompatible nachbauten bei Ebay schon ab 15 Eur. mal ein Euro 
mehr, ein einer Weniger. (Im Moment müssten welche für Sofortkauf um 
18,95 incl. Porto drinstehen)
Für die 20Euro lohnt ein Selbstbau nicht. Damit handelst du dir nur 
Probleme ein. Der SElbstbau ist ein Relikt aus den 90er Jahren als die 
Originalgeräe einerseits genauso umständlich von der SW her waren und 
mindestens einen dreistelligen Betrag gekostet haben!

Gruß
Carsten

Autor: Mc Gill (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell,hast Du da recht,jedoch baue ich 1.aus Leidenschaft 2.hab 
ich hier c.a.30000Bauteile rumliegen die irgendwie verwurschtelt werden 
wollen und 3.befasse ich mich mit µc´s eigentlich nur am Rande.D.h in 
manchen Bauprojekten wird hin und wieder einer gebraucht,da lohnt ein 
kauf nicht wirklich.
Un wenn,dann würde es einer sein der Alles brät a la Galep.
zum JDM:
Ich schätze e liegt an der Schaltung Bzw der unzureichenden 
Spannungversorgung durh den PC seriellport.im www fast nur schlechte 
referenzen zu dem Ding.anyway

Ich hab mir für einige AVR´s Brenner gebaut,die funzen prima.
Nur für Pic hab ich noch nix vernünftiges.
Hab gerade hier im Forum gelesen daß der USB Brenner8 von Sprut ganz gut 
sein soll.
Selbst mit Kaufteilen liegt man da bei 10,80€ wenn man vom Textool mal 
absieht(den ich aber habe)
Ich denke,den werde ich mal aufbauen der brennt so ziemlich alle Pic´s
Einziges Problemchen was sich da stellt,ist der 18F2550 der ja irgendwie 
vorher gebraten werden muss weil der "Hauptbestandteil" der Schaltung 
ist.
Da werd ich mir irgendwas einfallen lassen müssen

LG
Nicola

Autor: Carlito Schnipp (carlito_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denk mal,ich sollte den Brenner5 bauen,damit den 18xxxx braten und 
dann in den Brenner8 damit :-)

Was ne Aktion nur weil man mal ab und an nen Pic braucht.anyway
Ich lern ja was dabei!
Hoffentlich

LG
Nicola

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe sowohl brenner5 (parallel) als auch brenner8 (usb) von 
sprut.de, läuft alles prima.

Nachteil: die GANZ neuen PICs kann er nicht brennen, z.B. 12f1822, 
16f/23/26/27 etc, das letzte Update für die Soft war 10.2010

Autor: Carlito Schnipp (carlito_s)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab heut noma mit dem programmer rumprobiert und die Platine direkt ohne 
zwischenkabel in den serielport gestöpselt.
Da ging das hex-file tatschlich in den pic.
Als ich den dann in die o.g Schaltung steckte tat, sich allerding garnix

Also entweder hab ich bei der Schaltung Mist gebaut,oder de pic funzt 
net.
Jedenfalls sind die Platinen für den Brnner5 und 8 ge@tzt gebohrt und 
bedruckt,mit meinem Neuen/alten umgebauten Lamy ging das prima.Teile hab 
ich au schon zusammengeucht und morgen löt ich die zusmmen

LG

Autor: Carlito Schnipp (carlito_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollt noma bescheid sagen,daß alles geklappt hat beide Brenner gehen 
,bootloader gebrannt Fw eingespielt und den 16F628 einwandfrei gebrannt.
Extremst gut das Sprutteil


LG

Autor: Joachim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich hatte vor jahren mal den voti-Brenner (voti.nl) nachgebraut. Der 
ging ganz gut, jedoch machte die Leitungslänge große Probleme, mehr als 
20cm war nicht drin.

Habe mir aktuell den ICD3 geleistet (Conrad war rund 20.- EUR billiger 
als Reichelt!) und muß mich einem meiner Vorredner anschließen: 
Selbstbau ist immer so ne Sache... ich möchte das Teil nimmer missen.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, da macht jemand Bestückungsdruck mit der Tonertransfermethode. Sind 
die Leiterplatten auch mittels Tonertransfer gemacht? Dafür wären sie 
erstaunlich gut.

Autor: Carlito Schnipp (carlito_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian
Ja sind sie
Leider halten die Lamys nicht sehr lange und ich hab au höhere 
Temperatur und anderen Toner.
Den gibts bei ebay manchmal für 3-4€ der Liter
Als Drucker verwende ich den HP-colorlaserjet A3 Bj 90
Als transfermedium nehme ich Kataloge von IGEPA das papier ist 180g 
schwer und hoch verdichtet geht wirklich super damit.
Bäucht aber wiegesagt mal wieder nen anderen Lamy
Am besten einer aus Eisen g

LG

Autor: Carlito Schnipp (carlito_s)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt kommt noch der Megaadapter für den USBASP und dann hab ich wohl 
Brenner genug:-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.