www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 32768 Hz und ser und Mega48


Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nachtmenschen,

sitze hier am Lochraster und möchte das Ergebniss meiner Bemühungen
gerne kennen.
Ein Mega48, mit Uhrenquarz betrieben, in BASCOM geprogt, schleicht so
vor sich hin.
Frage: Wie kann ich hineinschauen?
Habs über die Ser probiert, nur Hyroglyfen(?).
Auch eine Änderung der Baudrate und der Frequenz in beide Richtungen
bringt kein lesbares Ergebniss.
Was für einen Trick gibt es um trotzdem die Variablen anzuschauen?

Gruss Kurt

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Frage: Wie kann ich hineinschauen?
Ein Loch in den Chip bohren und eine Lupe als Sehhilfe nehmen.
> Was für einen Trick gibt es um trotzdem die Variablen
> anzuschauen?
Die Chipoberfläche aufätzen und mit einem REM den Inhalt der
Speicherzellen auslesen. SCNR



Im Ernst:

> Habs über die Ser probiert, nur Hyroglyfen(?).
Auf was hast du UBBR gesetzt und welche Baudrate hast du am Empfänger
eingestellt?
Ein Uhrenquarz ist AFAIK nicht sehr gut geeignet, eine serielle
Kommunikation über RS232 herzustellen.

> Auch eine Änderung der Baudrate und der Frequenz in beide
> Richtungen bringt kein lesbares Ergebniss.
Zielloses rumprobieren führt sehr selten zum Ergebnis.


p.s.: Ich hoffe doch sehr, dass es auch nach der neuen Rechtschreibung
noch "Hyroglyphen" heißt. "Hyroglyfen" sieht IMHO schrecklich aus.
:/

Autor: Santa Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Hyroglyphen"

Wenn schon Orthografie, dann aber auch richtig: Das Wort, das die
Zeichen der altägyptischen Bilderschrift bezeichnet, schreibt sich

"Hieroglyphen",

also mit "ie" nach dem Anfangs-"H" (nach alter wie nach neuer
Rechtschreibung).

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guten Morgen,

hallo @Chris, @Santa Klaus,
das mit den H.. (darum auch das (?)) [kenn das Wort nur vom
Fernseher].

Nun zum Objekt.
Mega48, BASCOM-SW , SPI ,32768 Hz an XTAL1 + 2
Fuses gesetzt , mit Oszi kontrolliert, mit LED kontrolliert
(Sekundentakt).
Ich habs mit 300 Baud versucht und am Terminal-PC auch 300-8-n-1
eingestellt.
Es kommen auch Zeichen (alle 2 Sek) aber halt nicht die Richtigen.
Der Versuch die Baudrate von 250..350 einzustellen brachte nicht den
gewünschten Erfolg.
Das es mit 32khz schwierig ist in BASIC das zu machen ist mir klar.
Bei der "Basic-Briefmarke" hat man einen "DEBUG" Befehl, da geht es
sehr einfach!
Wenn es nicht geht werd ich einen anderen Schwinger einsetzen oder auf
den int. RC umstellen müssen.
Das Ganze in Assembler zu machen ist mir (noch) zu aufwendig.
Hab mal was von einem Debug über den Reset-Pin gehört,
weiss aber nicht Bescheid ob und wie das geht.

M f G  Kurt

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die einzig wirklich zuverlässige Baudrate für 32768 kHz ist 110. Alles
was darüber liegt, ergibt Abweichungen von mehr als 2%.
Dabei muß aber auch der Vorteiler auf 2x gestellt werden (U2X) und UBRR
auf 36. Dann hat man eine rechnerischen Abweichung von 0,64%.

Gruß
Ingo

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Das es mit 32khz schwierig ist in BASIC das zu machen ist mir klar."

Wenn Du es schon weißt, warum machst Du es dann ?


Entwickele mal Dein Projekt mit normalen Frequenzen (z.B. 7,3728MHz)

Und erst, wenn alles läuft, kannst Du Dich ums Stromsparen kümmern.


Peter

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

man muss eben lernen und Geduld haben (ich).

Habe einen 4 Mhz eingesetzt und es kamen auch dann falsche Zeichen
(wusste noch nicht das BASCOM erst die Schnittstelle einstellen muss
"Config Com1..".).
Danach gind es auch mit 32... Khz und mit 110 Baud.

Danke an Alle

Kurt

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Santa Klaus:
autsch Ich sollte so spät echt nicht mehr versuchen,
Rechtschreibfehler zu korrigieren, wird nur peinlich... ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.