www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Stromanzeige Labornetzgerät EA-PS 2016-100


Autor: Michael K-Punkt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wir haben seit heute ein neues Labornetzgerät obigen Typs. Beim ersten 
Antesten haben wir festgestellt, dass die Stromanzeige nicht ganz mit 
dem Wert übereinstimmt, den man mit einem exteren Amperemeter misst.

So liegt der Wert in der Anzeige z. B. bei 1.0 A, währen nur 0,8 A 
gemessen werden.

Lt. Bed.-Anleitung gilt  +- 1% + 4 Digits. Lese ich das richtig, dass 
man bei tatsächlichen 0,8 A 1% Fehler hätte, was 0,008 A entspricht und 
der Strom dann im Bereich von 0,792 und 0,808 A.

Hinzu kommen die 4 Digits. Beziehen die sich auf den Fehler oder 
grundsätzlich die Anzeige?

Möglichkeit 1: Strom liegt im Bereich von 0,796 A und 0,812 A (letzten 
Digits plus 4)

Möglichkeit 2: Strom liegt im bereich von 0,8 und 1,2 A (letztes 
ANGEZEIGTES
Digit plus 4)

Im Fall von Möglichkeit 2: Kann man diese Stromanzeige "eichen"? In der 
Parts-List von Conrad-biz habe ich zwei Potentionmeter gefunden, doch 
ich weiß noch nicht wo die in der Schaltung sitzen.

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hinzu kommen die 4 Digits. Beziehen die sich auf den Fehler oder
> grundsätzlich die Anzeige?

Normalerweise ist es so, dass sich der prozentuale Fehler auf den 
tatsächlichen Wert bezieht, also 1% von 1,0 A sind +/- 0,01 A.

Die 4 Digits beziehen sich auf die Auflösung der Anzeige; wenn die 
Anzeige eine Auflösung von 0,1A hat, dann sind das +/- 0,4A. Bei einem 
Strom von 1,0A kann die Anzeige also 0,6 .. 1,4 A anzeigen.

Bei einem Strom von 10A kann die Anzeige 9,5 .. 10,5 A anzeigen.

Autor: Der schon wieder (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha, habt ihr einen Abnahmevertrag mit Conrad oder warum habt ihr für 
so viel Geld so was Primitves gekauft?

Letztens war hier ein Beitrag über ein 500W-Labor-NT auf SNT-Basis drin
dieses hier

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=D44;GROUPID...

dagegen ist das Teil vom blauen Claus ja abartig teuer und ausschauen 
tuts nach Chinaimport.

Hier mal die Werte von Reichelt

Allgemeines
Typ  Labornetzgerät
Technologie  stabilisiert

Ausführung
Ausführung  programmierbar
Anschluss  4mm Sicherheitsbuchse
Schutzart  Übertemperatur-, Überlast-, Überspannungsschutz

Elektrische Werte
Output  1-32 VDC
Restwelligkeit U  5 mVeff
Restwelligkeit  50 mVss
Strom  0-15 A

Besonderheiten
Überlastschutz  ja
Kurzschlussfest  ja
Lüfter  Thermo-gesteuerter Ventilator

Maße
Breite  200 mm
Höhe  90 mm
Tiefe  215 mm

Gewichte :  Gewicht  2,6 kg

Display
Display Typ  digital

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch nicht schlecht, das Reichelt-Gerät.

Wir haben es übrigens beim Bürklin gekauft, das Modell ist jedoch 
dasselbe wie beim Conrad.

Ausschlaggebend war auch, dass es von 0 Volt losgeht und dass man es als 
Stromquelle nutzen kann. Es kann also auch im Kurzschluss betrieben 
werden. Bei manchen Versuchen z. B. zur Induktion ist es einfach sehr 
praktisch, wenn man keine extra Schaltung aufbauen kann.

Beim Reichelt-Gerät fehlen mir die Unterlagen wo drinsteht, dass man es 
als Stromquelle nutzen kann.

Von der Machart scheint mir das Reichelt-Gerät aber auch ein China-Teil 
zu sein, oder?

Autor: Der schon wieder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reicht dir nicht die Angabe
0 - 15 A ,
Überlastschutz   ja
Kurzschlussfest  ja

und dann noch die beiden Regler aufm Bildchen !
zu faul mal die beiden PDF-Dateien durchzulesen > Konstant- Strom und 
-Spannunsgbetrieb möglich ,
man man, daß heute Freitag ist merkt man wirklich, die ganze Woche 
malocht und heute so kaputt und fertig!

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der schon wieder schrieb:
> Reicht dir nicht die Angabe
> 0 - 15 A ,
> Überlastschutz   ja
> Kurzschlussfest  ja
>
> und dann noch die beiden Regler aufm Bildchen !
> zu faul mal die beiden PDF-Dateien durchzulesen > Konstant- Strom und
> -Spannunsgbetrieb möglich ,
> man man, daß heute Freitag ist merkt man wirklich, die ganze Woche
> malocht und heute so kaputt und fertig!

Sorry, bei mir werden keine pdf-Dateien zum durchlesen angeboten (beim 
Reichelt).

Ich lese nur bei den specs:

• Schutzschaltungen: Kurzschluss (CC), Überlast,
Überspannung (OVP), Übertemperatur

Dass heisst für mich erst mal dass das Ding bei Kurzschluss nicht 
durchbrennt. Dass man es als Konstantstromquelle betreiben kann, lese 
ich beim Reichelt leider nicht...

Aber vielleicht kannst du mir ja trotz Freitag etc. sagen WO es die 
pdf-Dateien gibt...

Autor: Bedienungsanleitung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach rechts neben der Produktabbildung auf den Link "Datenblatt / 
Bedienungsanleitung" klicken und schon kann man die pdf runterladen.

P.S. Das funktioniert bei den allermeisten Bauteilen von Reichelt.

Autor: Der schon wieder (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch mal im Bildformat, damit scih niemand verläuft auf der Seite 
von Reichelt

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der schon wieder schrieb:
> Hier noch mal im Bildformat, damit scih niemand verläuft auf der Seite
> von Reichelt

Danke, jetzt hab ichs auch gesehen. Chic ist der zusätzliche 
Steuereingang auf der Rückseite.

Beim nächsten Kauf schauen wir beim Reichelt rein... Wie gesagt, 
bestellt haben wir es beim Bürklin auch 195 Euro. (entscheidet letzten 
Endes die Schulleitung). Den Reichelt hatte ich bisher als etwas 
schrottig in Erinnerung bzw. als Vorurteil. So wie ELV. Dort habe ich 
schon zweimal was privat bestellt und zweimal war es einfach Schrott und 
ein Garantiefall.

Das einzig irritierende ist die Minimalspannung von 1 V beim Reichelt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.