www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik NE555 alternative


Autor: M. F. (stenzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal hallo an alle (erster post) ;-),

könnte mir hier jemand eine alternative zum LMC555 empfehlen??? dieser 
hat laut datenblatt eine tr bzw. tf von 15ns. würde einen benötigen der 
eine kleinere tr bzw. tf hat. möchte damit einen multivibrator mit einer 
versorgungsspannung von 9V betreiben.

schon mal danke

: Verschoben durch Admin
Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  M. F. (stenzer)

>könnte mir hier jemand eine alternative zum LMC555 empfehlen???

Kommt drauf an.

> dieser
>hat laut datenblatt eine tr bzw. tf von 15ns.

Ist doch gut.

> würde einen benötigen der
>eine kleinere tr bzw. tf hat.

Wozu?

> möchte damit einen multivibrator mit einer
> versorgungsspannung von 9V betreiben.

Und warum muss der noch schneller sein? Bei 9V? Da stimmt doch was 
nicht.

MFG
Falk

Autor: schlaumeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm einen 556 die kannst du parallel schalten und dann ist er doppelt 
so schnell

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schlaumeier schrieb:
> nimm einen 556 die kannst du parallel schalten und dann ist er doppelt
> so schnell

Wenn schon dann einen NE558. Dann hat er 4 fache Geschwindigkeit.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> nimm einen 556 die kannst du parallel schalten und dann ist er doppelt
>> so schnell

>Wenn schon dann einen NE558. Dann hat er 4 fache Geschwindigkeit.

Und dann noch huckepack - 8-fach ...

Nee nee - das würde ich zumindest bei den Nicht-CMOS-Varianten mal sein 
lassen, wegen der Gegentaktendstufe.

Es wäre wirklich interessant, wozu der TO deutlich weniger als 15ns 
braucht.
Wenns wirklich sein muß, dann mal einen flotten Komparator 
hinterschalten (wenn 9V am Ausgang nötig wäre).

Autor: BMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt ein Mann zum Bäcker.

"Ich möchte gerne ein Schwarzbrot"
>eine tr bzw. tf von 15ns

"Ich habe aber nur ein Weissbrot"
>eine kleinere tr bzw. tf

"Macht nix, ich bin mit dem Fahrrad da"
>mit einer versorgungsspannung von 9V betreiben

Autor: M. F. (stenzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ich möchte damit einen mosfet ansteuern, im impulsdauer selber beträgt 
22ns, also sind 15ns tr und tf im vergleich dazu mal nicht gering. dies 
ist im prinzip allerdings auch egal da ich den impuls um tr früher 
starten lassen muss ;-). ich wollte eigentlich nur wissen ob es eine 
alternative gäbe.

thx

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  M. F. (stenzer)

>ich möchte damit einen mosfet ansteuern, im impulsdauer selber beträgt
>22ns,

Dafür brauchst du so oder so GANZ andere ICs und Schaltungen. Und das 
macht man nicht einfach mal so nebenbei, das ist schon recht flink. 
Rechne mal die Ladeströme für deinen MOSFET aus. Eingangskapazität, 
Kondesatorformel.

C = I * t / U

MFG
Falk

Autor: M. F. (stenzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

@ falk, danke das hatte ich komplett außer acht gelassen. verwende mal 
vorerst den BSV81 mosfet, ist das einzige depletion modell in MULTISIM. 
mit einer gate kapazität von 6pF und eben der impulsdauer von 22ns 
ergäbe dass einen ladestrom von 24,5mA. der 555 schafft 200mA.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Ladestrom hat nichts mit der Impulsdauer zu tun, sondern mit 
Flankenanstieg/abfallgeschwindigkeit. Und damit die Impulsdauer nicht 
nur aus Flanken besteht, sollte man sicherlich schon Flankenzeiten von 
um die 1ns anstreben. Wie schon oben angedeutet, hat man es hier langsam 
mit GHz-HF zu tun - dann mal viel Spaß. Mit Steckbrett ist da nicht mehr 
viel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.