www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Xilinx und LCD


Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend!

Ich möchte wissen, ob es möglich ist mit einem xilinx coolrunner 3064 
kit ein 2-zeiliges lcd display typ HD44780 anzusteuern. Ist das in VHDL 
recht kompliziert?

Gruß
Jürgen

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kompliziert nicht, aber eventuell nicht machbar. Denn die Wartezeiten 
zwischen Befehlen für so ein Display sind für die Verhältnisse von CPLDs 
mächtig lang. Wenn man da einen typischen Takt von einigen MHz ansetzt, 
braucht man jede Menge FlipFlops für den Verzögerungszähler. Dann ist so 
ein CPLD mit 64 FlipFlops schnell ziemlich voll.

Autor: zachso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich traeume ja immernoch von dem tag wo es normal ist wenigstens mal zu 
googeln bevor man fragt... nun, hier ist was ich ergoogelt habe:
- du brauchst erstmal ne FSM von deiner ansteuerung, das hat noch nix 
mit vhdl zu tun, das kannst du auf papier machen

dann helfen diese beiden links weiter:
[1] Beitrag "[VHDL] 16x2 LCD Textcontroller / HD44780"
[2] http://www.fpga4fun.com/TextLCDmodule.html
[3] http://www.xess.com/projects/LCD_HD44780.pdf

um zu schauen ob das in dein cpld passt kannst du einfach den code aus 
[1] mal nehmen und es synthetisiern. denk dabei aber dran dass du ja 
evtl. fuer ander funktionen auch noch platz brauchst.

darf man mal fragen warum das unbedingt ein cpld sein soll und warum 
unbedingt dieser? ist das board schon vorhanden? nur zum probiern und 
lernen? oder soll damit eine richtige anwendung realisiert werden (dann 
waere evtl. ein mikrocontroller besser geeignet)

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
THX für die schnellen Antworten!
Also es ist so, dass ein LCD schon auf einem µP läuft. Ich möchte jedoch 
noch zusätzlich ein LCD verwenden um die ganzen Fehlermeldungen und der 
gleichen auszugeben. Das ganze auf diesem Board, weil es schon vorhanden 
ist und weil damit Ports eingespart werden können.
Ich möchte nur nicht, dass wir damit anfangen und das ganze dann nicht 
machbar ist. Daher wäre ich für eine Antwort, die mir konkret über die 
Machbarkeit Auskunft gibt sehr dankbar!
MfG
Jürgen

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man die warteschleifen bei diesen bausteinen nicht auch 
verschacheln?

Autor: zachso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@zachso (Gast)
ganz erhlich: 1.: es handelt sich um kein komerzielles projekt
2.: solche hirnlosen antworten kannst du dir sparen
3.: ist es nicht wichtig weiterzukommen?

also ganz ehrlich: entweder ist jeder, der "glaubt" programmieren zu 
können nicht in der lage hilfliche antworten zu geben oder will er es 
nicht, weil er weiß, wie lange er gebraucht hat um es selbst heraus zu 
finden?

ich hoffe, dass gibt euch zu denken!?
sinnlose antworten kann man sich nämlich auch sparen denke ich

Gruß
Jürgen

Autor: tutnixzursache1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jürgen:
Ich finde Zachos hat sich sehr geduldig Versucht dir zu helfen.

Jürgen schrieb:
> kann man die warteschleifen bei diesen bausteinen nicht auch
> verschacheln?

Diese Frage ist ein Scherz, oder?

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso?


for(int i=0;i<10;i++)
  for(int j=0;i<10;j++)
    ;




informier dich doch mal bitte über vhdl!!!

Autor: ZuschauerAmRande (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>informier dich doch mal bitte über vhdl!!!

Ich hol mal Popcorn.

Autor: tutnixzursache1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen schrieb:
> wieso?
>
>
> for(int i=0;i<10;i++)
>   for(int j=0;i<10;j++)
>     ;
>
>
>
>
> informier dich doch mal bitte über vhdl!!!


Ach mist, genau: Damit wird dann der Befehl ";" gleich 10 * 10 =100mal 
nacheinander ausgefuehrt!

So hab ich das noch garnicht gesehen... Willst du nicht mal ein Buch 
ueber VHDL schreiben?

Oder mir wenigstens ein Photo von dir schicken? Ich wuerde mir das gerne 
uebers Bett haengen

Autor: zachso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja genau, denn wie wir alle wissen ist der VHDL-befehl ; ein sogenanntes 
NOP - also wird ein taktzyklus lang nichts getan.
welcher datentyp ist int eigentlich? intelligent?

m(

ehrlich Juergen, kauf dir mal nen buch zu VHDL oder besser noch erstmal 
nur digitalelektronik, lies das und komm dann wieder wenn du weisst 
warum deine bisherigen fragen und antworten so unglaublich lustig sind

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen schrieb:
> Ist das in VHDL recht kompliziert?
Nein. Nur grundsätzlich anders... :-o

Aber du hast unglaubliches Glück: das wurde schon gemacht...
Nur solltest du dazu die Suchfunktion hier im Forum bedienen lernen:
http://www.mikrocontroller.net/search?query=lcd&fo...
Dann findest du z.B. sowas:
Beitrag "Re: EA DOG-M initialisieren"
Beitrag "VHDL entity LCD"

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allerdings hat Christian recht: das wirst du nicht in 64 FFs bekommen.

Und zu der Anmerkung mit dem Buch:
Lies mal den Beitrag "Re: Konfigurierbarer Zähler/Timer"

BTW:
Hast du damit was zu tun: Beitrag "suche xilinx cool runner 3064 board"
Mich wundert die seltsam gehäufte Nachfrage nach solchen uralten 
Dingern... :-o

Autor: bko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jürgen

Du hast diese zwei Posts geschrieben:
>Ich möchte wissen, ob es möglich ist mit einem xilinx coolrunner 3064
>kit ein 2-zeiliges lcd display typ HD44780 anzusteuern. Ist das in VHDL
>recht kompliziert?

>Also es ist so, dass ein LCD schon auf einem µP läuft. Ich möchte jedoch
>noch zusätzlich ein LCD verwenden um die ganzen Fehlermeldungen und der
>gleichen auszugeben. Das ganze auf diesem Board, weil es schon vorhanden
>ist und weil damit Ports eingespart werden können.
>(...)

Nun reime ich mir folgendes zusammen
Also: es ist schon ein uP+LCD1 und ein >xilinx coolrunner 3064<+LCD2
vorhanden.
Fragen : der uP soll seine Fehlermeldungen auf dem LCD2 ausgeben
         und andere Meldungen auf dem LCD1 ?
         Weil der uP zu wenig IOs hat soll das LCD2 an den
         coolrunner angeschlossen werden ?
         Und der Collrunner wird dann mit 2,3 oder 4 Leitungen
         mit dem uP verbunden ?

Bei 3x Ja:  Ja das wäre möglich und auch nicht schwer.

Autor: Bürovorsteher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den CoolRunner-II gibt es die XAPP904 "CoolRunner-II Character LCD 
Module Interface".
Vllt hilft es ja doch noch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.