www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik suche Bauteil


Autor: Florian W. (sunxp)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir einer vl einen Tipp geben was für ein Bauteil das ist?!
ich denke eine Diode.

47
10J


mfg

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Elektrolytkondensator (kurz Elko) mit 47µF und 10Volt.

Gruß
Old-Papa

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old -papa schrieb:
> Das ist ein Elektrolytkondensator

Eher nicht.

Autor: Florian W. (sunxp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old -papa schrieb:
> Das ist ein Elektrolytkondensator (kurz Elko) mit 47µF und 10Volt.
>
> Gruß
> Old-Papa

Nach Messung:

- 1.6V Durchlassspannung in einer Richtung
- andere Richtung kein Durchlass.

also eher Diode.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian W. schrieb:
> Nach Messung:

Im eingelöteten Zustand gemessen?

Wer Mist misst, misst Mist.

Autor: Florian W. (sunxp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ausgelötet.

Außerdem suche ich das Bauteil:
47
10*J*

J ist wichtig. Habe nur ein Foto mit V gefunden.
Platine ist von einer PS3, wenn das hilft.

mfg

Autor: Rene K. (draconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe eher auf ein Tantal Kondensator, wobei die SMD Code Suche 
folgendes ergab:

10V    PZM10NB    Phi   SOT346   10V 0.3W ZENER

mich irritiert aber ungemein die 47 oben drüber, welches bei SMD 
Kondensatoren überlicherweise in dieser Schreibweise steht:

4,7
35V

das würde schon eher in Richtung Kondensator passen, und das du ihn eine 
Richtung eine art "Sperrichtung" hast, ist bei einem Tantal kein Wunder.

Ist der 47/10J die gleiche Bauform?! Mach davon mal bitte ein Bild.

Autor: Rene K. (draconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah ich sehe gerade das mit den 10J ist wichtig, das Bild spielt keine 
Rolle:

die SMD Suche zu 10J besagt:

10J  ZXRE4041CF  Zet    SOT23  Micropower 1.222V Voltage ref. 0,5%

Wobei bei Kondensatoren das J auch für Toleranz, in SMD z.b. -/+5% 
deuten kann...

SND Gedöns, ich hasse es :D

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SOT23 ist aber eine komplett andere Bauform, als das, was auf dem 
Bildchen zu sehen ist.

Autor: Rene K. (draconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> SOT23 ist aber eine komplett andere Bauform, als das, was auf dem
> Bildchen zu sehen ist.

Genauso wie SOT346 beim 10V laut SMD Code. Ebend drum, bin ich auch der 
Meinung das es ein Kondensator ist ;)

Autor: Florian W. (sunxp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Bauteil sieht komplett gleich aus wie das auf dem Bild.
nur die bezeichnung ist anders.

Der Strich auf eine Seite ist auch.

ZXRE4041CF hat aber eine andere Bauform.

mfg

Autor: Florian W. (sunxp)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das J ist klein.
Vielleicht ist das auch noch wichtig.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich schließe mich Old -papa (old-papa) an.

MfG Spess

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old -papa schrieb:
> Das ist ein Elektrolytkondensator (kurz Elko) mit 47µF und 10Volt.

Nein!

Das ist ein Tantal!!!
mit
47µF
und 10V Spannungsfestigkeit!!!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik µc schrieb:
> Old -papa schrieb:
>> Das ist ein Elektrolytkondensator (kurz Elko) mit 47µF und 10Volt.
>
> Nein!

Doch.

> Das ist ein Tantal!!!

Ein Tantalkondensator ist ein Elektrolytkondensator.

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Ein Tantalkondensator ist ein Elektrolytkondensator.

Danke für die Info, Tantal kannte ich nur als Tantal muss ich zugeben.

Ich hätte ersatz Tantals hier: 47µF 16V SMD, falls Ersatz benötigt wird.

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Florian,

auch wenn Du es nicht wahr haben willst, es ist ein Elko (ob nun Tantal 
oder Alu oder weis der Geier welche Materialien, ist wurscht).
Auf dem Foto ist das auch irgendwie logisch. Der Elko ist mit Minus an 
Masse und mit Plus (dem Strich) an einer Spannung. Rechts darüber könnte 
alles Mögliche sein, ein R, eine Sicherung, eine Diode, leider hast Du 
da was drüber gepinselt.
Ich habe von den Dingern hier dutzende in den Schachteln, nur das hilft 
Dir ja auch nicht.

Old-Papa

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wäre auch für den Kondensator.

Von den Dukos läuft der strom über ein L, eine Sicherung (Polyfuse, 
1210(?)) in den Kondensator

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.