www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB-ISP-Programmer - Steckbrett - Mega


Autor: Christoph-B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
Ich bin totaler Neuling auf dem Gebiet Mikrokontroller-Programmmierung. 
Hab das Franzis Bascom-Paket. Aber ich will jetzt etwas universeller 
werden.

Ich möchte ein paar Mikrokontroller programmieren. (Am liebsten mit 
Bascom und am liebsten den Mega8 und Mega 32). Dazu hatte ich mir 
überlegt ein USB-ISP Programmer zu kaufen. Zum Beispiel den

"mysmart USB light" oder den

"DIAMEX USB ISP Programmer" oder den

"USB ISP-Programmer für ATMEL AVR" 
(Ebay-Artikel Nr. 400195624553)

Es ist klar, dass die Frage hier schon zig mal gestellt wurde, aber ich 
bin echt zu bräsig! Hab hier schon mehrere Wochen versucht das zu 
verstehen:

Liefern die ISP-Programmer alle das gleiche Signal am Mikrokontroller, 
d.h. schließe ich die alle gleich am Mikrokontroller an?

Damit auch schon zur 2. Frage: WIE schließe ich die an? Wo finde ich 
einfache Schaltpläne, wie ich die anschließe? Hab irgendwie Schaltungen 
gefunden, mit externem Quarz, und Kondensatoren. Sind die alle nätig?

Eigentlich will ich das so: Platine, auf der ich ein Dil-Sockel hab, wo 
ich den Mikrokontroller reinstecke, ISP Stecker dran und dann flashen. 
Dann nehm ich den Mikrokontroller aus der Fassung raus und steck ihn in 
mein Steckbrett, auf dem ich meine Zielschaltung aufgebaut habe.

Ich wäre auch für Links dankbar, denn das wurde bestimmt schon 1000 mal 
diskutiert und dafür entschuldige ich mich schonmal!

Ich hoffe, dass ihr so nett seid und mir etwas helft!
Vielen Dank schonmal,
Christoph

Autor: Rene K. (draconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph-B. schrieb:
> Am liebsten mit Bascom

Tue dir bitte selber einen Gefallen... auch wenn es am Anfang schwer 
scheint.. entscheide dich lieber gleich für einen C Compiler. Nur so als 
Tipp. ;)

Christoph-B. schrieb:
> Liefern die ISP-Programmer alle das gleiche Signal am Mikrokontroller,
> d.h. schließe ich die alle gleich am Mikrokontroller an?

Jup, alle werden über MISO, MOSI, SCK, RESET verbunden.

Christoph-B. schrieb:
> Damit auch schon zur 2. Frage: WIE schließe ich die an? Wo finde ich
> einfache Schaltpläne, wie ich die anschließe? Hab irgendwie Schaltungen
> gefunden, mit externem Quarz, und Kondensatoren. Sind die alle nätig?

Steht im jeweiligen Datenblattes des Atmega8 oder 32. Ein Quarz ist 
nicht zwingend notwendig, wenn er jedoch in der Zielschaltung mit einem 
Quarz laufen soll, muß der Sockel in welchem du Programmieren willst, 
ebenfalls über einen Quarz verfügen.

Kondensatoren sind wichtig, und sollten vor jedem Vcc stehen. 
Üblicherweise 100nf.

Christoph-B. schrieb:
> Eigentlich will ich das so: Platine, auf der ich ein Dil-Sockel hab, wo
> ich den Mikrokontroller reinstecke, ISP Stecker dran und dann flashen.
> Dann nehm ich den Mikrokontroller aus der Fassung raus und steck ihn in
> mein Steckbrett, auf dem ich meine Zielschaltung aufgebaut habe.

Du kannst auch einfach einen ISP Anschluß auf deinem Steckbrett 
mitrealiesieren, nach dem fünften mal IC wechseln wirst du das dann 
schon bemerken.



Christoph-B. schrieb:
> Ich wäre auch für Links dankbar, denn das wurde bestimmt schon 1000 mal
> diskutiert und dafür entschuldige ich mich schonmal!

http://www.rn-wissen.de/index.php/AVR-Einstieg_lei...

Autor: Christoph-B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja der absolute Hammer! Wahnsinnig schnell und super kompetent 
geantwortet!Vielen vielen Dank! Der Link war genau das, was ich gesucht 
habe! Werd dann wohl mal eine Bestellung machen.

Vielen Dank nochmals!
Christoph-B.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Jup, alle werden über MISO, MOSI, SCK, RESET verbunden.

Die genannten Typen schon. ATMega128/1281/2561 nicht.

>am liebsten den Mega8 und Mega 32

Nimm ATMega88 bzw. ATMega324. Nicht diese ollen Kamellen. Da hast du 
kompatible Typen von 16...32k bzw. 16...128k Flash.

MfG Spess

Autor: Rene K. (draconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Die genannten Typen schon. ATMega128/1281/2561 nicht.

Ist schon richtig, aber er möchte sich die Schaltung auf einem 
Steckbrett aufbauen... Den 128 etc.. bekommt er da sowieso schlecht 
"aufgesteckt" ;)

Sicherlich gibts da noch mehrere Modi zum Programmieren eines AVR, HV, 
Seriell, Parallel, 1Wire etc.. Aber ja doch 90% des Atmel Portfolios bei 
den 8Bitern spricht man via ISP an ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.