www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 12 V an Digital Eingang


Autor: Nadine Schmidt (nadine1991)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Elektroniker,

ein Elektronik-Laie hat eine ganz einfache Frage:

Ich habe ein Interface, welches einen "digitalen Eingang" mit einem 
"max. Input Voltage" von 5,5 V.

Nun habe ich aber eine 12 V Gleichstromquelle und möchte auswerten ob 
diese "eingeschaltet" oder "ausgeschaltet" ist.

Wie regele ich das Signal von 12 V auf 5 V herunter?
Schließe ich einfach Masse an GND an? Was für ein Bauteil muss ich denn 
dazwischen schalten?

Vielen Dank für die Hilfe.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach dich mal mit spannungsteilern vertraut. masse ist GND (ground).

Autor: Nadine Schmidt (nadine1991)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben _ schrieb:
> mach dich mal mit spannungsteilern vertraut. masse ist GND (ground).

Danke für die Antwort.
Es ist nicht so einfach, dass man mir einfach ein einziges, 
"kostengünstiges" Produkt empfehlen kann, oder?

Ich behaupte mal, dass "keine" Leistung notwendig ist. Das Signal wird 
nur zur Auswertung genommen.

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kostengünstige Produkt heißt Widerstand ;-)
Hier allerdings zwei davon.

Autor: Joachim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

einfacher als ein Spannungsteiler geht doch kaum :) .

Das sind zwei Widerstände. Kosten: ca. 10 ct. Mehr brauchst du nicht...

Gruß

Autor: Nadine Schmidt (nadine1991)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha H. schrieb:
> Das kostengünstige Produkt heißt Widerstand ;-)
> Hier allerdings zwei davon.

Das hört sich immer besser an.
Was für Widerstände brauche ich denn? Und wohin? Für Masse und das 
Andere?

Ich habe probiert das selbst auszurechnen. Aber da muss man die 
"Leistungsaufnahme" kennen. Aber ich kenne die Leistungsaufnahme ja 
nicht. Und vermutlich ist diese ja fast bei "0", da der Strom ja nur 
gemessen wird. Ich verzweifle. :-(

Autor: Hr.Mischnix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du wirklich sparsam sein willst kannst du auch einen HOCHOHMIGEN 
Widerstand goennen...zwischen Eingang und deiner 12V Spannung.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nadine Schmidt schrieb:
> Es ist nicht so einfach, dass man mir einfach ein einziges,
> "kostengünstiges" Produkt empfehlen kann, oder?

Doch. Ist ganz einfach. Nimm 12kOhm und 10kOhm. Oder 120kOhm und 
100kOhm.






               12V
                --------------.
                              |
                             .-.
                             | |
                             | | 12k
                             '-'
                              |
                              |              Controller Eingang
                              o----------------
                              |
                              |
                              |
                             .-.
                             | |
                             | | 10k
                             '-'
                              |
                              -
(created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)


Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder ein Widerstand und eine Diode. Dürfte aber teurer sein und ist 
nicht so schön - dafür aber villeicht auch ein bisschen sicherer.

Autor: Nadine Schmidt (nadine1991)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knut Ballhause schrieb:
> Nadine Schmidt schrieb:
>> Es ist nicht so einfach, dass man mir einfach ein einziges,
>> "kostengünstiges" Produkt empfehlen kann, oder?
>
> Doch. Ist ganz einfach. Nimm 12kOhm und 10kOhm. Oder 120kOhm und
> 100kOhm.
>
>
> 
> 
> 
> 
> 
> 
>                12V
>                 --------------.
>                               |
>                              .-.
>                              | |
>                              | | 12k
>                              '-'
>                               |
>                               |              Controller Eingang
>                               o----------------
>                               |
>                               |
>                               |
>                              .-.
>                              | |
>                              | | 10k
>                              '-'
>                               |
>                               -
> (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
> 
> 

Waaa ist Elektronik kompliziert.

Also:
Ich habe jetzt ein rotes und ein schwarzes Kabel. (+12 V und Masse).
Ich nehme das rote Kabel und "zwicke" einen 12kOhm Widerstand dran. Das 
andere Ende des Widerstandes schließe ich dann an den digitalen Eingang 
an.

Dann schließe ich an das "Ende" des roten Kabels ein 10kOhm Widerstand 
an. Und den schließe ich dann ann "GND" von dem digitalen Eingang an?

Und was mache ich mit meinem schwarzen Kabel?

Vielen Dank für die tolle und ausführliche Hilfe!

Autor: Joachim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wirklich, das ist doch kein Hexenwerk!

Elektro-Laie hin oder her, wenn du "Spannungsteiler" googles, dann 
findest du in den ersten beiden Link alles, was du brauchst.

Deine Leistungsaufnahme errechnet sich aus den Widerständen selbst, mit 
P = U * I oder P = I^2 * R.

Versuch es doch bitte mal selbst. Wenn du ein konkretes Problem hast 
sag gern nochmal BEscheid

:)

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler Beispiel:

12V---------|
            |
            R 10k
            |
            |---------µC
            |
            R 5,6k
            |
            |
           ---
           GND

Autor: Johannes F. (emitterfolger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nadine Schmidt schrieb:
> Ich nehme das rote Kabel und "zwicke" einen 12kOhm Widerstand dran. Das
> andere Ende des Widerstandes schließe ich dann an den digitalen Eingang
> an.

Richtig.

Nadine Schmidt schrieb:
> Dann schließe ich an das "Ende" des roten Kabels ein 10kOhm Widerstand
> an. Und den schließe ich dann ann "GND" von dem digitalen Eingang an?

Nicht ganz. Der 10kOhm Widerstand kommt, wie in der Skizze zu sehen, 
zwischen Interface-Eingang und GND.

Nadine Schmidt schrieb:
> Und was mache ich mit meinem schwarzen Kabel?

Das wird mit der Masse (=GND) des Interface verbunden. Das ist wichtig, 
damit man ein gemeinsames Bezugspotential hat.
Für den oberen Widerstand würde ich eher 15 kOhm nehmen, denn 4,8V 
sollten zur Erkennung des H-Pegels reichen; 5,45V mit 12 kOhm sind etwas 
viel.

+12V (rotes Kabel) ----|
                       |
                       |
                  Widerstand 15 kOhm (12 kOhm)
                       |
                       O----------------- 4,8V (5,45 V) Interface 
Eingang
                       |
                  Widerstand 10 kOhm
                       |
                       |
0V = GND = Masse   ----|----------------- GND Interface
(schwarzes Kabel)

Enfacher geht es aber wirklich nicht! ;-)

Autor: Nadine Schmidt (nadine1991)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die ganzen Hilfs-Versuche.

Ich habe mir mal die Widerstände bestellt und werde einfach 
"rumprobieren".

Ich melde mich!! Ihr seid super! :-)

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast dir jetzt nicht ernsthaft 2 Widerstände bestellt?
da waren hoffentlich noch mehr Sachen dabei :-)
ca.16 Ct Bauteile und ca 6 € Versand.

MFG

Autor: Nadine Schmidt (nadine1991)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch ich habe mir 100 Widerstände für 1 € + 3 € Versand bestellt.
Das ist ärgerlich - aber immer noch günstiger als wenn ich 60 Minuten 
mit meinem Auto durch die Gegend fahre. :-)

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das geht ja dann noch, dachte du hast nur 2 bestellt :-)
Die hätte dir sicher auch jemand in nen Umschlag gepackt und zu dir 
geschickt.

Nadine Schmidt schrieb:
> Ich habe ein Interface, welches einen "digitalen Eingang" mit einem
> "max. Input Voltage" von 5,5 V.
>
> Nun habe ich aber eine 12 V Gleichstromquelle und möchte auswerten ob
> diese "eingeschaltet" oder "ausgeschaltet" ist.

Schulprojekt?

Autor: Nadine Schmidt (nadine1991)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein - überhaupt kein Schulprojekt. Die Zeiten sind vorbei.

Es ist ein kommerzielles Projekt. Allerdings habe ich von Elektronik 
keine Ahnung. 90% des Projektes sind anderer Natur. Aber 10% eben 
Elektronik. Siehe auch mein anderer Post.

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat mich grad gewundert.
Ein Elektronik-Projekt und keine Ahnung von Spannungsteilern.
Das passt irgendwie nicht zusammen.
Aber wenns nur 10% sind.... hier wird dir geholfen.
----->Hilfe zur Selbsthilfe<------

Autor: Johannes F. (emitterfolger)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Nadine:

Ich hab es nochmal richtig gezeichnet, vielleicht ist es damit für dich 
besser verständlich.
Weil oben darüber diskutiert wurde: Die "Leistung" bzw. der 
Eingangsstrom des Interface-Eingangs (wenn das damit gemeint ist) ist 
vernachlässigbar gering, deshalb errechnet man einen /unbelasteten 
Spannungsteiler/. Die Leistung ist damit irrelevant.

Viel Erfolg für dein Projekt!

Autor: Nadine Schmidt (nadine1991)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes F. schrieb:
> @ Nadine:
>
> Ich hab es nochmal richtig gezeichnet, vielleicht ist es damit für dich
> besser verständlich.
> Weil oben darüber diskutiert wurde: Die "Leistung" bzw. der
> Eingangsstrom des Interface-Eingangs (wenn das damit gemeint ist) ist
> vernachlässigbar gering, deshalb errechnet man einen /unbelasteten
> Spannungsteiler/. Die Leistung ist damit irrelevant.
>
> Viel Erfolg für dein Projekt!

Danke, danke, danke!!
Jetzt kann gar nix mehr schief gehen!! :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.