www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Messverfahren Kondensatormesszelle - kann mir einer 'nen Tip geben?


Autor: Kondensator-Grübler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander!

Ich habe hier gerade im Netz mal nach kapazitiven Messzellen geschaut 
und wollte mich mal ein wenig informieren, wie diese so funktionieren. 
Letztendlich bin ich bei E+H gelandet und habe diese Messzelle gefunden.

Jetzt würde mich mal interessieren, wie die Messung funktionieren 
könnte. Prinzipiell ist es klar, die Membran ist die eine 
Kondensatorplatte, welche gegen eine feste arbeitet und durch die 
Auslenkung eine Kapazitätsänderung hervorruft.

So...aber jetzt mal genau - auf dem Ding ist ein ASIC - hier drin kann 
ja nahezu alles passieren. Außer diesem sind nicht viele weitere 
Bauelemente zu sehen, paar passive Krümelchen halt.

Ausgangssignal ist eine ratiometrische Spannung, welche fast 100% linear 
ist.
Drei Anschlüsse: Plus, Masse, Ausgang

Wie wird die Messung nun am besten mit einem integrierten Baustein 
funktionieren? Konstantstrom kann ich mir nicht unbedingt vorstellen, da 
so wenig Bauteile drauf - oder ist es auch problemlos möglich, in einen 
ASIC ne Konstantstromquelle zu integrieren? Ich mein OK, warum 
eigentlich nicht?

Andere Variante wäre ein Schwingkreis, dessen Frequenz verstimmt wird - 
hier vielleicht mittels Timer die Frequenz messen. Aber es ist kein 
Quarz drauf, integrierte Oszillatoren sind ja meist nicht so präzise.

Nen DAC für den Ausgang ist im ASIC ja kein Problem.

Der Kondensator ist darüber hinaus als Schutzringkondensator ausgeführt, 
dieser hält, soweit hab ich mich im Internet nun informiert, das 
nicht-lineare Streufeld am Rand des Kondensators fern. Leider gibt es 
hier im Internet auch nicht viele Infos - hat da vielleicht einer was?

Bei Wiki ist ein Bild von so einem Kondensator, in dessen Zuleitung ein 
Amperemeter ist - es wird also zum Laden, der Strom gemessen. Also doch 
kein Konstantstrom?

Hat vielleicht noch jemand einige Infos für mich?


Vielen Dank schonmal!

Autor: Kondensator-Grübler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch ein Bild vom Aufbau der Zellen!

Autor: Kondensator-Grübler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach...noch ein dritter Beitrag hinterher - SORRY.

Im Bild mit dem Aufbau: Wofür steht Cp? Ist das die parasitäre 
Kapazität, also dies der Teil, den der Schutzring eliminieren soll?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.