www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik OP mit 5 Volt Betriebsspannung


Autor: Bernd Meier (bernd85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich bin recht neu auf diesem Gebiet und habe daher auch noch nicht ganz 
das KnowHow wie ihr.
Daher hab ich eine Frage zu Operationsverstärker.
Ich möchte eine Schaltung aufbauen, bei der ich ein Signal von 10-20mV 
auf ca. 1-2V verstärken möchte um dieses im Anschluss auszulesen und 
auszuwerten. Allerdings stehen mir dabei Schaltungsbedingt lediglich 
0-5Volt zur Verfügung, mit denen ich den OP betreiben kann. Die OPs, die 
ich im Netz gefunden habe benötigen jedoch alle eine Versorgungsspannung 
um +-10Volt.

Kann mir daher jemand helfen und einen guten Tipp geben, welchen OP ich 
in meinem Fall verwenden kann?

Gruß Bernd

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andreas H. (heilinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe gleiche Problematik und benutze den LTC2050, ist aber ne 
SMD-Variante.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein Siganl von 10mV ist da recht tief...
Achte bei der Auswahl des OP darauf das es ein Single Supply und ein 
Rail to Rail ist...

Autor: Bernd Meier (bernd85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, das geht ja fix.
Habe schin bei Pollin und Reichelt geguckt.
Konnte allerdings keinen OPA340 finden.
Worüber könnte man die sonst noch beziehen?

Gruß

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CSD hat auch noch den AD8656ARZ, der geht auch.

http://www.csd-electronics.de/

Reichelt hat den OPA2340, ist ein doppelter OPA340.

Autor: Bernd Meier (bernd85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einmal eine vielleicht dumme Frage, aber wie schon oben 
angesprochen bin ich absoluter Neuling auf diesem Gebiet.

Würde auch ein OPA347 gehen?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar.

Autor: Bernd Meier (bernd85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Kurt,
danke für deine Hilfe.
Echt klasse.

Gruß Bernd

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Meier schrieb:
> Hey Kurt,

?! Wer ist Kurt ?! ;-)

Autor: bingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Achte bei der Auswahl des OP darauf das es ein Single Supply und ein
> Rail to Rail ist...

und niedrige Offset-Spannung, nimm also einen OPA333 oder MAX7239, sonst 
verstärkst Du den Offset mit (1 mV Offset ergibt bei Gain 100 einen 
Fehler von 100 mV)

Autor: bingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pardon Schreibfehler: muss MAX4239 heissen statt 7239

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Offset kann man mit einem 2. OV weg"rechnen". Deshalb wäre ein 
Dual-OpAmp gar nicht so doof ;-)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz allgemein nennen sich diese OpAmps
Rail-To-Rail
OpAmp und es gibt davon tausende, die
meist mit einer Betriebsspannung von 5V
ihren Ausgang zwischen 0.1V und 4.9V
bewegen können.

Z.B. AD824, TS914, TLC2264 und LMC6264.

Etwas schwieriger ist es, darunter welche
mit guten elektrischen Daten zu finden,
die meisten sind so schlecht wie ein LM324.

Wenn dein 10-20mV Signal nicht in 1024
Schritte unterteilt (also 10-20uV) einen
exakten Messwert ergeben sollen, tun es
die oben genannten (die alle "precision"
oder sonstige Werbefuzzbegriffe tragen),
ansonsten AD8628 oder so ein teurer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.