www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik DC/DC-Wandler entwerfen


Autor: Stephan Kliche (hondamicky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich soll eine Studienarbeit über
DC/DC-Wandler schreiben und muss dabei Schaltungstopologien berechnen
und in LT-Spice simulieren. Wenn ich mir die Literatur zu diesem Thema
anschaue, verstehe ich leider nur "Bahnhof". Ich hab schon einiges
versucht, aber letztendlich kommt bei der Simulation nur Blödsinn raus.
Bin auf diesem Gebiet echt totaler Anfänger und habe große Probleme.
Kann mir da jemand bitte versuchen zu erklären wie man soetwas
berechnet. An zwei Bespielen wäre nicht schlecht, so z.B. einen
Eintaktflusswandler und nen Vollbrückengegentaktwandler. Spezifische
Daten sind eigentlich egal. Gut wäre z.B. eine Wandlung von ca. 500V auf
12V. Die Erklärung müsste wirklich präzise und einfach erfolgen, wie
gesagt, am Besten am Beispiel. Wäre echt klasse wenn mir da jemand
weiterhelfen könnte.

MfG Stephan

: Gesperrt durch Moderator
Autor: heinzhorst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kann ich dir diese Seite sehr empfehlen:

http://schmidt-walter.eit.h-da.de/

Autor: Ano Nym (oorim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heinzhorst schrieb:
> Da kann ich dir diese Seite sehr empfehlen:
>
> http://schmidt-walter.eit.h-da.de/

Ich empfehl die Vorlesung :D (Ich habse gehört aber das meiste wieder 
Verworfen ...)

Autor: Stephan Kliche (hondamicky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal,

aber diese Seite ist mir schon bekannt. Das Problem ist nur das das 
eigentlich in der Simulation letztendlich nie hinhaut. Kann das vllt. 
mit der falschen ansteuerung des bzw. der Transistoren zusammenhängen. 
Ich schalte da einfach immer ne gepulste Spannungsquelle davor wo ich 
dann meine Werte entsprechend der Frequenz und dem Tastverhältnis 
einstelle. Gibt es keine genaueren Berechnungsformeln zu diesem Thema, 
so dass man zum Schluss eine DC/DC-Wandler entwickeln kann der auch 
gebaut werden kann. Das wäre nämlich Ziel dieser Arbeit.

MfG

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "DC/DC-Wandler"
ein mal hätte gereicht...

Stephan Kliche schrieb:
> ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
ja. tu allen einen gefallen und studier was anderes.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Crosspost, wobei dieser Thread im falschen Forum ist.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.