www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Von 53V auf 5V mit LDO?


Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

der Betreff sagt es eigentlich schon. Ich muss von 53V auf 5V bei ca. 
200-300mA herunterregeln.

Gibt es einen LDO, der so etwas kann? 15W abführen ist ja auch nicht 
ohne.

Oder kann man hier nur einen Schaltregler einsetzen?

Ciao,
Pete

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pete K. schrieb:
> Gibt es einen LDO, der so etwas kann? 15W abführen ist ja auch nicht
> ohne.
>

Bei 48V brauchst du keinen LDO.

> Oder kann man hier nur einen Schaltregler einsetzen?

Das ist die bessere Methode als 15W zu verheizen.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen gewöhnlichen Linearregler, die sind schneller und günstiger 
als ein LDO.
15W bekommt man mit nem dicken, dicken Kühlkörper schon weg.

Aber warum sollte man das wollen?
Schaltregler kriegst du für <5eur mit allem drum und dran.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das ganze für eine Audio-Anwendung benötigt wird, wäre ein geringer 
Ripple nicht schlecht.

Gibt es einen Schaltregler, der 53V am Eingang verkraften kann und wenig 
Ripple produziert? Der MC33063A geht ja nur bis 40V.

Vielleicht ist es doch einfacher, einen 6V Trafo zu nehmen..

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch mit einem Schaltregler auf 6V runter und dann deinen LDO 
ranklemmen wenn du dann besser schlafen kannst

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst du da mit einem LDO low dropout regulator ?
Verwechselst du das was mit geringen Verlusten ?

Ein LDO könnte die 5V auch liefern, wenn er nur 5.5V
am Eingang hat, aber bei 56V funktioniert der genau
so wie ein normaler Linearregler - er verbrät 49V.

In Verstärkern werden niedrigere Spannungen normalerweise
durch Z-Dioden und Vorwidertsnd gewonnen

 56V
  |
130Ohm/29 Watt
  |
  +-- 5V bis 300mA
  |
ZPY5V1 1.3 W-Zener
  |
 GND

aber bei 300mA gibt das viele Verluste.

Du merkst, niemand sonst braucht in einen Verstärker
300mA. Wozu brauchst du die ?


Man macht übrugens mit 7805 geregelte 5V
nicht aus einem 6V Trafo, sondern aus einem 9V Trafo,
und für 300mA muss der Trafo 0.5A liefern können.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pete K. schrieb:

> Gibt es einen Schaltregler, der 53V am Eingang verkraften kann und wenig
> Ripple produziert? Der MC33063A geht ja nur bis 40V.

LM2574HV

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für den LDO, benutze ich meistens synonym für Linearregler. Aber 
hier wird ja gut aufgepasst :-)

Die 300mA benötige ich für die Vorverstärkung für einen PGA2311 mit LCD. 
Vielleicht sind es auch weniger, bin da noch am Aufbau.

Danke für den Tipp mit dem LM2574HV. Den werde ich mir mal anschauen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Für zusätzliches Ripple-Filter siehe Datasheet weiter hinten.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade den TL2575HV von TI gefunden. Hat da jemand Erfahrung was 
Ripple, EMI etc. angeht?

Autor: Luxx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ripple /EMI hängt nur in ganz geringem Maße vom Regler selbst ab.
Kommt vor allem auf Wahl von Schaltfrequenz, Wert und Art der 
Induktivität und vor allem auch auf die Leiterbahnführung an.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.