www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software PC startet nicht hilfe!


Autor: Fabse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schreibe momentan von dem laptop.

Ich habe bei meinen tower das motherboard verändert als ein anderes 
gekauft.
mit intel quad ( leistung grad kp weil es ausm alten rechenr ist ) dann 
400 W Netzteil ne ATI radeon 4850 512MB grafikkarte festplatte undn 
lauferwek.
 also alles ausm alten rechner nur anderes motherboard.
arbeitsspeicher ist 2x 4GB neu dazugekauft

also ich starte den PC neu, dann kommt erstmal windows normal starten 
oder problem beheben bla.

wenn ich normal starten mache dann geht er bis zum windows logo und 
starte sich immer wieder neu.

bei fehler behebung repariert er irgendwas aber es bringt nichts und er 
startet wieder neu.

nun sehe ich grad das es sich nicht automatisch reparieren lässt.

sehe jetzt auch grad einen Systemreparatur diagnose und 
reperaturdetails.

dort steht erstmal bei vielen erfolgreich abgeschlossen außer :

Gefundene Fehlerursache
Ein Patch verhindert den Systemstart

dann

Reparaturaktion: Integritätsprüfung und Reparatur von Systemdatein
Ergebnis: Fehler. Fehlercode = 0x490

also würde ich sagen das die Festplatte ne macke hat und durch einen 
Patch das System nicht startet.

Die Festplatte hat auch irgendwie seit längeren wo er noch richtig lief 
ne macke. hatte USB´s nicht richtig angenommen dann ständig probleme mit 
Windows 7 ( hatte zuvor Vista drauf ) und dann ständig der Start mit 
Windwos normal starten oder Fehler beheben.

also muss eine neue Festplatte her oder was ?

mfg

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabse schrieb:
> also muss eine neue Festplatte her oder was ?

Platte in anderen Rechner stöpseln und s.m.a.r.t. Werte mit z.B. everest 
auslesen. Dann weiß man mehr...

(Festplatte wird mit Kühlung betrieben? Wenn nicht, dumm gelaufen.)

Auch das Netzteil kann die Ursache sein, 400 Watt sagt nichts über die 
Stromergiebigkeit der 12V aus. 25A aufwärts sollten es schon sein mit 
Deinen Komponenten.

Autor: ich_eben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
installier mal Windows neu

Autor: speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da liegt warscheinlich am Festplattencontrollertreiber.
Es gibt eine Boot-CD mit der kann man diese Probleme beheben:

Hirens Boot CD z.B. http://www.hiren.info/pages/bootcd unter "Registry 
tools" das tool "Fix HDC".

Aktiviert die richtigen (oder viel mehr alle) Treiber.

Neuinstallation ist doch für Anfänger.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
neuinstallation ist das einfachste. bis alle treiber des alten boards 
ausgerottet sind und die neuen zuverlässig arbeiten dauerts deutlich 
länger. und eine gelegentliche neuinstallation ist eine gute 
systemreinigung, wirst erstaunt sein wieviel platz plötzlich wieder auf 
der platte ist und was du alles seit jahren nicht gebraucht hast!

Autor: Zukunftsreisender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hängt mit dem Boardwechsel zusammen.
XP kann das nur ab wenn du recht gleiche Chipsätze auf dem neuen Board 
hast.
Windows 7 kann das komplett ab ohne Probs.

Am einfachsten installierst du das System einmal neu.

Autor: speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nochmal.

Neuinstallation ist totaleer Blödsinn. Das sollte man erst machen wenn 
nichts anderes mehr hilft.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal im abgesichertem Modus starten,
Ereignisanzeige auf Fehler untersuchen ...

Eventuell fehlende Chipsatztreiber nachinstallieren oder z.B. mit Sandra 
Hardware ansehen um anschließend die richtigen Treiber zu suchen.
Sandra 
http://www.pcwelt.de/downloads/Systemanalysetool-S...

Autor: thorstendb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal über das NT nachgedacht? Ev. zu klein dimensioniert, so dass 
es Spitzen nciht standhalten kann?

Mein 450W NT brauchte bei meinem alten PC (SLI, zugegebenermaßen) 420W 
aus dem Netz. Beim Zugriff auf eine Sekundäre HD brach das System weg.

Das neue NT für den Rechner (Straight Power 85+ 700W) zieht nur knapp 
200W aus dem Netz und versorgte den Rechner ideal.

Mein neuer PC mit Core-I7 und ATI HD5870, 8G RAM, 2x1T RAID 0 Striping 
hat nur ein 600W 85+ NT, und braucht im Desktop Betrieb ca. 100W, im 
Spielebetrieb ca. 220W.


VG,
/th.

Autor: thorstendb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... andererseits klappt ein MB Wechsel unter Win7 meist nicht ohne 
Neuinstallation.
Da hilft auch Reparatur nichts.

Vielleicht kann man im Abgesicherten Modus alle alten MB Treiber 
entfernen...

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thorstendb schrieb:
> Mein neuer PC mit Core-I7 und ATI HD5870, 8G RAM, 2x1T RAID 0 Striping
> hat nur ein 600W 85+ NT, und braucht im Desktop Betrieb ca. 100W, im
> Spielebetrieb ca. 220W.

du kaufst die ein 85+ Netzteil vermutlich wegen dem hohen wirkungsgrad 
und belastest es mit 30%. Damit erreichst du nicht die 85%. Da kannst du 
auch ein standard 300W netzteil verwendet was in den Fall vermutlich 
effektiver arbeitet.

Autor: hmmmm ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... dann kommt noch mal ne HD dazu, eine zweite ATI 5870 im XFire, und 
schon wird das kleine NT zu eng.
:-)

Ausserdem ist die Leistungsaufnahme mit nem BlödiaMarkt Messgerät 
ermittelt, das wird wohl keine Lastspitzen erfassen.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
speedy schrieb:
> Und nochmal.
>
> Neuinstallation ist totaleer Blödsinn. Das sollte man erst machen wenn
> nichts anderes mehr hilft.

sind wir nicht schon an diesem punkt? wenn ich das hier so lese... du 
mußt auch mal dran denken welche arbeiten der TE imstande ist zu 
bewältigen.

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> du kaufst die ein 85+ Netzteil vermutlich wegen dem hohen wirkungsgrad
> und belastest es mit 30%. Damit erreichst du nicht die 85%. Da kannst du
> auch ein standard 300W netzteil verwendet was in den Fall vermutlich
> effektiver arbeitet.

Unsinn. Erst unter 20% ist der vorgeschriebene Wirkungsgrad der 
Zertifikate unwichtig. Ein 80+ Silber muss bei 20% und bei 100% 
Auslastung min. 85% haben.

Such mal in Google nach MB Wechsel o.ä. , ich hab vor 1-2 Jahren mal so 
was gebraucht und das hat auch funktioniert. Da wurde beschrieben, dass 
man einen RegistrySchlüssel hinzufügen muss und auch ein paar dll. Dann 
wird beim Nnächsten Start die HArdwareerkennung gestartet. Hat bei mir 
prima funktioniert. Du musst leider nur dein altes MB noch mal einbauen 
um den PC überhaupt einmal zu starten.

Ich hab damit damals ein anderes Problem gelöst. Ein Laptop hatte ein 
gesperrtes BIOS, aber das OS war zerschossen. BIOS resetten ging nicht 
(alles probiert batterie raus, akku raus, tag lang warten... nichts). 
Also andere Laptop genommen, auf die Hdd des anderes Win installiert und 
dann das Tool installiert. Dann wurde im anderen Laptop die HW-Erkennung 
gestartet und man konnte dann win starten.

Autor: speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke schon das der TE in der Lage ist ein Tool vo neiner Boot-CD zu 
starten, zumal es in diesem Fall besonders einfach ist.

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
speedy schrieb:
> Ich denke schon das der TE in der Lage ist ein Tool vo neiner Boot-CD zu
> starten, zumal es in diesem Fall besonders einfach ist.

Wohl eher Linux oder DOS. Das Tool ist eignentlich ein ZipArchiv mit ein 
paar Dateien und einem Registry eintrag. Wie man den letzteren aber 
nicht unter win reinbekommt weiß ich nicht.

Autor: speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibt's nochmal eine, leider in englischer Sprache, Anleitung:
http://www.icompute.info/repair_0x7b.htm

grüße speedy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.