www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wassertiefe im Brunnen ermitteln


Autor: Stefan R. (kroko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Möchte die Wassertiefe eines Brunnens messen und habe mir überlegt dies 
mit einem Drucksensor zu tun.
Habe auch schon darüber nachgedacht einen Ultraschallsensor zu 
verwenden, aber dazu müsste man ja die Tiefe des Brunnens wissen, welche 
sich doch etwas ändert, und ich weiß nicht welcher da geeignet wäre bzw. 
auch günstig ist.
Der Vorteil wäre, dass man keine Elektronik unter Wasser hätte.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:
Habe mir den MPX5500DP angesehen, welcher ein differentieller 
Drucksensor ist, hier müsste man einen Anschluss nach oben führen.
Kann man so einen Drucksensor unter Wasser betreiben?

Mfg Kroko

Autor: citb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da stellen sich spontan 3 Fragen:


1. Was ist das fuer ein Brunnen? Durchmesser - Rohr oder Ringe?
2. wozu will man das wissen, daraus ergibt sich die geforderte 
Genauigkeit
3. wieso veraendert sich die Tiefe des Brunnens

citb

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum brauchst du einen Differenzdrucksensor?
Nimm einen Absolutdrucksensor, der entsprechend unter Wasser verwendbar 
ist und pack ihn auf den Grund.
Pro Meter Wassersäule hast du 0,1Bar mehr. Das sollte doch für die 
Bestimmung des Wasserstands im Brunnen ausreichend genau sein. Die 
Ungenauigkeit, die durch den unterschiedlichen Luftdruck reinkommt 
entsprecht mit typisch max. +-30mBar gerade mal +-3cm Fehler des 
Wasserstands

Autor: Klaus 2m5 (klaus2m5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Füllstand kann man auch kapazitiv messen. Ein Beispiel findest Du im 
ATM18 Project von cc2/elektor:

http://www.cczwei-forum.de/cc2/thread.php?threadid=3026

Autor: Stefan R. (kroko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo citb!

Danke, für deine schnelle Antwort.

>1. Was ist das für ein Brunnen? Durchmesser - Rohr oder Ringe?
Also die Maße des Brunnens kann ich zurzeit nicht sagen, ist der meiner 
Eltern, aber er besteht aus Ringe und hat geschätzt 1 - 1,5m 
Durchmesser.

>2. wozu will man das wissen, daraus ergibt sich die geforderte Genauigkeit
Es ist für eine Gartenbewässerung gedacht, welche im Garten fix verlegt 
ist.

Die Pumpe hat zwar eine Elektronik, welche die Pumpe ausschaltet, wenn 
das Wasser aus ist und nach 5 Min nochmal versucht. Aber geht sie in 
"Fehlermodus" und wird vor dem Drücken der Taste nicht mehr 
eingeschaltet.

Dies ist zwar eine gute Schutzfunktion, aber für eine Automatisierung, 
meiner Meinung nach, nicht optimal.

>3. wieso verändert sich die Tiefe des Brunnens
Ist es nicht so, wenn der Boden stark sandhaltig ist, dass er 
"ausgewaschen" wird?

Mfg Kroko

Autor: To.Do. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein ähnliches Problem hatte ich mal mit dem Lufteinperlverfahren gelöst. 
Dabei mußt Du nur einen Aquariumschlauch in den Brunnen versenken, die 
komplette Elektronik bleibt dabei im Trockenen. Brauchbare Pumpen 
findest Du dazu bei SCHEGO.

Autor: Maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stefan R. (kroko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt ein Absolutdrucksensor würde natürlich auch reichen.

@citb: Muss nicht so genau sein, kanns jetzt nicht abschätzen, aber +/- 
20% sind sicher kein Problem.

Kann man so einen Drucksensor einfach ins Wasser geben?

@Klaus 2m5: Danke für den Tipp, werd ich mir ansehen.

Mfg Kroko

Autor: Muecke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maddin schrieb:
> nimm einen Schwimmerschalter...
>
> http://www.reichelt.de/Reedrelais-Magnete/LEVELSEN...

Würde ich auch nehmen. Hat sich über Jahrzehnte bewährt.

Muecke

Autor: Stefan R. (kroko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht das aus mit dem Schwimmerschalter?
Wir da am Hebel des Teils (Foto bei Reichelt) der Schwimmer angehängt 
und bei einem gewissen Wasserstand schließt der Kontakt?
Bin ich da Richtig?
Habe noch nie was mit Schwimmer zu tun, höchstens Zuhause den im WC vom 
Kalk befreit :-).

Mfg Kroko

Autor: citb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na mein Brunnen besteht auch aus Ringen mit 1m Innendurchmesser.
Die Sohle ist bei 9,2m, der Wasserspiegel bei 6-6,3m unter Gelaende.
Die Pumpe saugt bei 7,8m und weiter nichts. Der Wasserspiegel allerdings 
ist auch konstant, nach 2h Pumpenlauf ist kein Absinken zu messen.

Um deine Pumpe vor Trockenlauf - und damit vor Abschaltung zu schuetzen, 
ist
ein Schwimmerschalter sicher optimal.

citb

Autor: Stefan R. (kroko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, der Schutz ist schon durch die Elektronik vorhanden. Möchte 
nur verhindern, dass sie in den "Fehlermodus" geht.
Sonst hat die ganze Bewässerungsautomatisierung keinen Sinn.

Oder ist der Hebel schon der Schwimmer?
Dann muss das Teil auch wasserdicht sein oder?

Mfg Kroko

Autor: citb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Sensor http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=27689;PROVID=2402 
bei Reichelt haengst Du einfach neben Deinen Ansaugstutzen, so dass der 
weisse Ring absinkt und den Kontakt oeffnet, bevor die Pumpe Luft 
ansaugt. Du musst allerdings noch ein Relais - evtl Solidstate - 
dazwischenschalten, weil der Kontakt nur 10W schalten kann.

citb

Autor: Gärtner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denke mal an Hydrokultur, da geht es ganz ohne Elektrik, mit eine 
Tauchstange.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.