www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik externe programmierung mit stk500 funzt nicht


Autor: ron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
servus,

ich habe ein problem mit dem stk500 und stk501.
ich will einen atmega128 in der anwenderschaltung
mit dem stk500 programmieren können.
dazu hab ich erstmal nur den chip auf die platine gelötet
und alle kabel für die isp10pin-schnittstelle angeschlossen.
das sind:
reset
mosi
miso
stk
vcc
gnd
die werden auf dem 10pin isp aufgesteckt.
der atmega hat einen 4mhz quarz mit 2 mal 22pF
auf masse geschaltet.
aber codevision meldet immer "stk500 error entering programming
mode"
ich habe schon mit den jumpern für den xtal1 und oscsel alle
möglichkeiten ausprobiert, nix geht.

habe ich da was versäumt zu jumpern oder anzuschliessen?
das board ist nagelneu und das programmieren von atmega128 im
nullkraftsockel
funktioniert problemlos. strom habe ich bemessen, kommt beim uC an.

habt ihr eine idee?

greetz
ron

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei externer programmierung sind die takt einstellungen auf dem stk
vollkommen egal. daran kann es nicht liegen. leitung evtl zu lang?
stecker falsch rum? oszi schonmal drangehalten? reset wird auf low
gezogen?

Autor: ron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sali tobi,

danke für die schnelle antwort.
in der tat habe ich den reset nicht auf eins gezogen, ist das zwingend
erforderlich.
ausserdem habe ich avcc nicht auf+5v gelegt.

ron

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch beachtet das isp beim mega128 nicht über miso/mosi geht sondern
über rxd0/txd0 ?

Autor: ron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sali,

nee, habe natürlich über miso/mosi angeschlossen! ich komme aus der
softwareecke und habe kaum ahnung von elektronik, ist alles neu für
mich...
ich probiers nochmal heute abend mit rxd0/txd0.
dann wüsste ich aber auch nicht weiter.
hat vielleicht jemand eine prinzipielle beschaltung von atmegas
rumliegen? so, welche kondensatoren gehören wohin?
ich habe als spannungsquelle eine kamerabatterie 6V.

danke für die hilfe!!!

greetz
ron

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
6v ist doch arg an den maximum ratings....

genaue beschaltungen finden sich im datenblatt. unter memory
programming auch für die programmieranschlüsse.
unter system clock and clock options für den takt

Autor: ron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
servus,

habs zum laufen gebracht, auch mit 6 volt. aber in der serie kommt noch
ein spannungsregler rein. das zeug muss stabil laufen. tatsächlich war
der haken die mosi/miso geschichte! hätt doch richtig recherchieren
sollen.
danke für die hilfe!!!
klasse forum hier...

greetz
el ron

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.