www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Anschlussbelgung Federleiste für Abwärtswandler


Autor: Al (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen,

ich muss im Rahmen einer Studienarbeit einen Aufwärtswandler und 
Abwärtswandler realisieren.
Um die Schaltung mit Spannung zu versorgen und zum Abgreifen der 
Ausgangsspannung hat mir mein Betreuer eine Federleiste (32-polig) 
gegeben, wie sie beispielsweise bei 19 Zoll Einschüben Anwendung finden.
Mein Betreuer meinte, dass ich die Pinbelegung nicht willkürlich wählen 
kann, sondern mich an bestimmte Richtlinien halten müsse.
Leider konnte ich dazu nichts nützliches im Internet finden und wollte 
deshalb fragen, ob jemand in diesem Forum Erfahrungen damit hat. Wäre 
über Links, Literaturvorschläge oder konkrete Antworten wirklich sehr 
dankbar.

Habe im Anhang mein Eagle-Layout von dem Abwärtswandler beigefügt (mit 
der noch nicht verbundenen Federleiste "FAB32Q2"). Anstelle der Pinheads 
"JP1, JP2, JP3 und JP4" soll die Federleiste eingesetzt werden. Das 
ganze wird auf einer 160x100mm Europakarte umgesetzt.

Schöne Grüße Al

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.