www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Schüsselaritge Teile bei Hochspannungsgeräten


Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Hier direkt auf der ersten Seite sieht man an dem Trafo viele kleiner 
schüsselartiger Teile.
http://www.highvolt.de/datasheets/1-10-3.pdf

Kann mir jemand erklären, wofür die da sind? Und wieso ausgerechnet 
diese Form?

Dann sieht man noch Toroidartige Gestalten im Hintergrund. Dies ist wohl 
ein Gleichspannungstrafo. Die Form führt daher, Teilentladungen zu 
vermeiden, liege ich wenigstens da richtig? :-)

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gleichspannungstrafo?? also wenn ich irgendwas nicht glaube dann das...

ich glaube man hat einfach nur solche teile verwendet um keine 
metallkugeln oder ringe in einem stück anfertigen zu müssen. die 
kugelform ist auf jeden fall gegen entladungen.

Autor: Hanna P. (hanna_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hochspannung liebt Spitzen ;-)
Aus denen kann sie durch Ionisation der Luft nämlich leicht
austreten und sich zur geliebeten Erde durch Ladungsausgliech
( "Elmsfeuer" oder Funken )verdünnisieren. ;-)
Dies funzt übrigens auch umgekehrt, eine hohe spitze Stange fängt
wunderbar Blitze ein!

Willst Du also wenig Verluste und keine Überscläge haben, machst Du 
alles
was mit Hochpannung in Berührung kommt, rund!

Was ist eigendlich ein Gleichspannungstrafo?  ;-)

hanna.

Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben _ schrieb:
> gleichspannungstrafo?? also wenn ich irgendwas nicht glaube dann das...


Jaa, sorrryyy.
Aber es gibt Leute, die erzählen in ihrer Diplomarbeit was von 
Holztrafos, ohne dass es angestrichen wird....

Ich meinte, die Bauteile mit den Toroiden sind wohl zur Erzeugung hoher 
Gleichspannungen...oder?


Für was nimmt man diese topfartigen Elemente und wann nimmt man einen 
Toroiden?

Autor: Hanna P. (hanna_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen,
Du solltest jetzt nach "Nikola Tesla" und seinen Transformatoren 
googeln!
Ein äusserst interessantes Gebiet, das Dich nicht wieder loslassen wird!

Google, Jürgen!!

hanna.

Autor: Tobias W. (eagle2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Turm ganz hinten mit dem Toroid ist entweder eine Greinacher-Kaskade 
für die Erzeugung hoher Gleichspannungen oder ein Marx-Generator für 
Stoßspannungen, kann ich nicht genau erkennen.
Rechts daneben wird ein kapazitiver Teiler sein, im Moment mit dem 
Kupferband kurzgeschlossen.
Vorne steht eine dreistufige Trafo-Kaskade und vermutlich auch ein 
Teiler.
Die Toroide ebenso wie die "Schüsseln" dienen dazu, Feldstärkespitzen 
und somit Teil-Entladungen zu vermeiden. Prinzipiell sind Toroide oder 
Kugeln am besten geeignet, jedoch ist es sehr aufwändig so große Kugeln 
herzustellen, deswegen setzt man diese aus mehreren runden Elementen 
zusammen. So kommt man der Kugelform in der Wirkung am nächsten.

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>... kommt man der Kugelform in der Wirkung am nächsten.

und mit Sicherheit preiswerter !

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hanna P. schrieb:
> Was ist eigendlich ein Gleichspannungstrafo?  ;-)

Vermutlich eine Kaskade oder ein Marx-generator

Jürgen Hems schrieb:
> Ich meinte, die Bauteile mit den Toroiden sind wohl zur Erzeugung hoher
>
> Gleichspannungen...oder?

Könnte ein Marx-generator sein. Oder eine Teslaspule. Sag doch mal, 
welches Bild du genau meinst. Da gibts vieles mit Toroiden :D

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Felsstärke (die zum Funkenüberschlag führt) ist proportional zur 
anliegenden Spannung und zu 1 geteilt durch Kantenradius.
Also versucht man scharfe Kanten zu vermeiden bzw. mit solchen Toroiden 
abzuschirmen. So große Kugel sind fertigungstechnisch schwer zu bauen, 
deshalb kann man die Kugelform auch aus kleinen Stückchen aproximieren.
Was so passiert kann man mit Simualtionsprogrammen testen.
Ich habe dies aber noch nicht gemacht, deshalb kann ich keinen Namen für 
so ein Simulationsprogramm nennnen. Ich kann mir aber vorstellen, das es 
da was zum kostenlosen download gibt  ;-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.